Startseite »Aktuell »Beiträge

Das Programm für den PMU-Lunch-Renntag am 1. Mai ist in der Krieau-App sowie unter www.krieau.at online. Ab 11:25 Uhr werden insgesamt 9 Rennen ausgetragen. Bitte beachten Sie die gegenüber dem Programm geänderten Startzeiten der PMU-Rennen!

Im vierten Tagesbewerb gibt der heiße Derby-Kandidat Freeman Venus mit Franz Konlechner sein Saisondebüt. Nicht zustande gekommen ist hingegen das geplante zweite Krieauer Speed-Race aufgrund zu geringer Nennungen. Doch auch die verbliebenen anderen neun Rennen versprechen Spannung! Hier die Experten-Einschätzungen zu den Rennen von Alexander Sokol:

1.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 11:25

Jumbo Jet (4) siegte in sehr flotter Zeit sehr sicher und sollte daher auch in dieser Prüfung bei glattem Gang kaum zu schlagen sein. Passionate Dream (2) kann als sehr gute Beginnerin diesmal den Startplatz aus der zweiten Reihe nutzen um sich beim zweiten Österreich-Start vielleicht siegreich zu zeigen, muss aber wohl dennoch eine Steigerung gegenüber zuletzt verraten um den Favoriten gefährlich werden zu können. Lalita Mo (9) ist mit der zweiten Reihe zwar ein wenig gehandicapt, hat aber mit Passionate Dream eine schnelle Starterin vor sich und kann ein günstiges Rennen vorfinden, womit sie wie bei den letzten Auftritten unter den ersten Drei angetroffen werden kann. Replay J (8) zeigt sich derzeit sehr gut in Schuss und ist fehlerfrei eine heiße Top-3 Kandidatin. Lanzelot L (3) konnte bei seinem letzten Auftritt mit Rang drei sehr gut gefallen und ist bei Bestätigung dieser Leistung auch in dieser Prüfung für ein Platzgeld gut. James T Kirk (7) landete bei den letzten Start stets unter den ersten Drei, hat diesmal aber eine schlechte Startnummer erwischt und hat es diesmal ein wenig schwerer ganz vorne mitzumischen. Flower Venus (1) gefiel nach ihrer Pause mit Rang vier nicht so schlecht und kann die günstige Ausgangslage für einen abermaligen Geldgewinn nutzen. Victorius (10) ließ beim letzten Auftritt im Finish wieder einen kleinen Ansatz erkennen lassen und ist bei weiterer Steigerung für eine Überraschung möglich. Je taime H (5) holte in den letzten Rennen kleinere Gelder, hat aber diesmal eine nicht so gute Ausgangslage und geht wie der nach längerer Zeit wieder an den Ablauf kommende Cobalt du Lilas (6) als Aussenseiter an den Ablauf.

Jumbo Jet (4) – Passionate Dream (2) – Lalita Mo (9)

Einschätzung: 4-2-9-8-3-7-1-10-5-6


2.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 11:55

Caravaggo Venus (3)
bestätigte seinen Sieg vom 23.03. mit einem starken zweiten Platz zu Cok Jet Venus vollauf und sollte in diesem Rennen zum zweiten Lebenserfolg kommen. Geraldine SR (1) zeigte mit einem Sieg und zuletzt Rang zwei bisher sehr starke Leistungen und sollte einen starken Herausforderer abgeben. Montana Venus (4) verfügt über einen sehr guten Antritt um die Gelegenheit wie bei ihren zwei Jahressiegen von vorne diktieren zu können und ist hier ebenfalls wieder für einen Spitzenplatz gut. Ria Venus (9) ist sehr heikel, bei glattem Gang und passendem Rennerlauf aber dann immer im Kampf um ein Platzgeld zu finden. Grace Attack Venus (8) kam zuletzt im Einlauf aus den Tritt und brachte sich somit höchstwahrscheinlich um den Sieg, bei glattem Gang kann sie hier durchaus mitmischen. Revento J (7) gefiel mit aufwendigen Rennverlauf und letztendlich Rang fünf zu starker Konkurrenz nicht so schlecht, kommt daher bei optimaleren Bedingungen durchaus für ein besseres Geld in Frage. Herzelot L (10) konnte heuer noch nicht so überzeugen wie letzte Saison und muss daher sicherlich eine Steigerung gegenüber der letzten Starts zeigen um ganz vorne mitmischen zu können. Casanova Venus (6) hat eine deutlich schwerere Prüfung als beim dritten Platz am 02.04. vor sich und kann wohl eher nur ein kleineres Geld holen. Giga Limited (2) ist wie auch Zara Goal (5) nach den letzten Auftritten nur krasse Aussenseiterin.

Caravaggo Venus (3) – Geraldine SR (1) – Montana Venus (4)

Einschätzung: 3-1-4-9-8-7-10-6-2-5


3.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 12:25

Cok Jet Venus (1)
siegte bei seinem Jahresdebüt sicher und sollte auf Grund der inneren Nummer auch diesen Bewerb an seine Fahnen heften können. Der härteste Widerstand ist von 2-jährigen Dominatorin I Love Your Darling (8) zu erwarten, die letztes Jahr oftmals unglücklich agierte bei ihrem Jahresdebüt aber gleich im Endkampf zu erwarten ist. Vito Venus (10) kam in Ebreichsdorf nie richtig frei, gefiel mit Rang fünf aber dennoch sehr gut und sollte bei passendem Rennverlauf diesmal in die Top-3 finden. Waikiki Venus (5) kam fehlerhaft aus den Bändern und musste ausscheiden, die Auftritte davor waren jedoch allesamt stark sodass sie hier sicherlich wieder um ein Platzgeld mitmischen sollte. Arrived Star (11) kam bei seinen bisher acht Österreich-Starts über zwei Top-3 Platzierungen noch nicht hinaus und hat es auch diesmal aus der zweiten Reihe nicht leicht, ist für ein Platzgeld bei optimalen Bedingungen aber nicht auszuschliessen. Contessa Venus (7) benötigt mit der äusseren Startnummer ein wenig Rennglück, sollte aber wie bei den letzten Auftritten um ein kleineres Geld mitmischen können. Titus (6) zeigt sich momentan gut in Schuss, hat es in dieser Prüfung aber deutlich schwerer als bei den letzten Starts und wird daher er um eine kleinere Prämie kämpfen. Aura Olympic (9) gibt ihr Österreich-Debüt, muss sich über die Mitteldistanz aber von besserer Seite zeigen als bei ihren Schweden Starts um Chancen zu besitzen. Augenweide L (4) hat wie bei den letzten Starts eine schwere Prüfung vor sich und geht gemeinsam mit der ausser Form laufenden Josephin (3) und dem bisher noch ohne Top-5 Platz in Österreich holenden Casino Maro (2) als Aussenseiter im Bewerb.

Cok Jet Venus (1) – I Love You Darling (8) – Vito Venus (10)

Einschätzung: 1-8-10-5-11-7-6-9-4-3-2


4.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 12:55

Freeman Venus (6)
hat bei seinem Jahresdebüt erstmals in höherer Klasse zwar keine leichte Prüfung vor sich, gefiel im Probelauf aber sehr gut und kann gleich siegreich in seine Derby-Saison starten. Uranosky Etoile (9) befindet sich momentan in sehr guter Form und kann nach den Platzierungen zuletzt vielleicht erstmals einen Sieg heuer einfahren. Tipsport Boy (4) läuft seit Dezember in Hochform und sollte wie bei den Starts seither auch diesmal wieder in den Top-3 landen. Fast Moi (8) musste sich beim Jahresdebüt nach Kampf geschlagen geben, sollte durch dieses Rennen gefördert trotz der guten Konkurrenz aber auch diesmal wieder unter den ersten Drei landen. Luther King (11) kommt heuer erstmals an den Ablauf und hat mit der zweiten Reihe keine leichte Prüfung vor sich, kann bei passenden Bedingungen jedoch sicherlich weiter vorne agieren als bei seinen letzten Auftritten. Stravinskij Bigi (1) hat es in diesem Rennen deutlich schwerer als beim Sieg zuletzt, kann aber die ideale Startnummer nutzen um dennoch ein gutes Geld zu holen. Pretty Lover (3) zeigte sich beim dritten Platz zuletzt sehr stark, hat es diesmal auf Grund der größeren Anzahl an starken Gegnern jedoch schwerer womit er eher um ein kleineres Geld mitmischen wird. Robinia Diamant (5) läuft in guter Form, benötigt in dieser Prüfung jedoch etwas Rennglück um ein besseres Geld mitnehmen zu können. Blättermann (10) zeigte schon längere Zeit keinen Ansatz, trifft es in dieser Prüfung jedoch ein wenig leichter an um vielleicht zu überraschen. Floor Charisma (2) konnte bei ihren bisherigen Österreich-Starts noch nicht überzeugen und geht gemeinsam mit den es hier schwer antreffenden Ardo Goal (7) als Aussenseiter an den Ablauf.

Freeman Venus (6) – Uranosky Etoile (9) – Tipsport Boy (4)

Einschätzung: 6-9-4-8-11-1-3-5-10-2-7


5.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 13:25

Lord Brodde (9)
befindet sich weiterhin in Hochform und ist trotz der zweiten Startreihe zu favorisieren. Sherie (6) konnte den Schweden in Ebreichsdorf schon knapp bezwingen und wird sich wohl auch diesmal mit Lord Brodde um den Sieg streiten. Born Alone (7) wurde zuletzt schon in der Anfangsphase aus dem Rennen geschossen, mischte aber sonst in ähnlich besetzten Prüfungen immer sehr gut mit, sodass er als Platzanwärter gilt. Mentor Venus (3) hat es hier um eine Spur leichter als zuletzt um zumindest wie bei den Starts davor im Bereich eines Platzgeldes mitzumischen. Global Player (8) gefiel beim Jahresdebüt mit Rang fünf nicht so schlecht und kann bei zügiger Fahrt vorne weg bei passendem Rennverlauf abermals ein gutes Geld in den Stall mitnehmen. Ähnliches gilt auch für Santiago Diamond (2) der wie bei den letzten Starts um ein kleineres Geld dabei sein sollte. Bonet Venus (10) hat aus der zweiten Reihe eine schwere Ausgangslage und muss auf ein wenig Rennglück hoffen um sich im Kampf um eine kleinere Prämie einbringen zu können. San Sicario (4) hat bei seinem Jahresdebüt gleich mal eine schwere Aufgabe vor sich und wird auf ein ideales Rennen hoffen müssen um Chancen auf ein besseres Geld zu haben. Guliano Bo (5) ließ bei den letzten Auftritten kleine Ansätze erkennen, schadete sich jedoch immer wieder mit Patzern in der Endphase ist fehlerfrei für eine Überraschung aber nicht ganz aus der Welt. Talky’s Gold Venus (1) hat ein sehr starkes Formenbild zur Hand, aber auch eine sehr schwere Prüfung in deutlich besserer Garnitur als zuletzt vor sich womit er trotz der guten Leistungen nur als Aussenseiter gilt.

Lord Brodde (9) – Sherie (6) – Born Alone (7)

Einschätzung: 9-6-7-3-8-2-10-4-5-1


6.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 14:00

Fiorino Ogden (2)
zeigte sich beim Ehrenplatz im Doppelsitzerbewerb stark und kann bei ähnlich gutem Start wie zuletzt in diesem Rennen diese Prüfung für sich entscheiden. Jamaica Mo (10) kann aus der zweiten Startreihe ihren starken Antritt nicht ganz so gut einsetzen wie von vorne weg, sollte hinter sehr guten Beginnern wegstartend jedoch dennoch eine günstige Lage finden um wie bei den letzten Starts im Endkampf um ein besseres Geld zu sein. Whiteland Charly (5) muss zwar erst einmal glatt über den Kurs finden, sollte dann bei passendem Rennverlauf aber ganz weit vorne mitmischen. Attila Venus (8) hat zwar keine optimale Ausgangslage und zeigt auch sehr unterschiedliche Leistungen, ist auf der Sprintstrecke bei optimalen Bedingungen aber auch für ein besseres Geld möglich. C’est la vie (1) konnte sich schon längere Zeit nicht im Vordertreffen zeigen, hat jedoch eine sehr gute Ausgangslage und einen guten Antritt um diesmal ein besseres Geld ergattern zu können. JS Capitol Hill (3) muss sich gegenüber der letzten Starts von besserer Seite zeigen, konnte mit seinem heutigen Fahrer aber schon gute Leistungen bringen sodass er nicht ausser Acht gelassen werden sollte. Tourbillon (9) benötigt aus der zweiten Reihe sicherlich ein ideales Rennen, trifft es aber ein wenig leichter an als bei den letzten Starts womit auch mit ihr bei günstigen Bedingungen im Vordertreffen zu rechnen ist. Vanessa P (11) hat es mit dem Startplatz in der zweiten Reihe nicht leicht, ist auf der Kurzstrecke aber nie zu unterschätzen und daher für eine bessere Platzierung als bei den letzten Starts gut. Black Boy Venus (7) hatte bei den letzten Starts nicht immer alles optimal angetroffen, womit er bei günstiger Fahrt ein kleineres Geld holen kann. Andover Mo (6) konnte mit Ausnahme des vierten Platzes kaum überzeugen und muss sich daher ebenso von besserer Seite präsentieren wie auch MS Zeus (4) um Chancen zu besitzen.

Fiorino Ogden (2) – Jamaica Mo (10) – Whiteland Charly (5)

Einschätzung: 2-10-5-8-1-3-9-11-7-6-4


7.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 14:25


In einem schwer zu enträtselnden Fliegerbewerb der Amateure könnte nach ihrem starken Ehrenplatz zuletzt Celin Venus (10) trotz zweiter Startreihe das Rennen für sich entscheiden, hat sie doch zwei gute Beginner vor sich womit sie eine gute Lage für den Endkampf finden sollte. Hatschmaham ST (7) befindet sich in starker Form hat er doch seine zwei ersten Auftritte in dieser Saison jeweils siegreich trotz aufwendiger Rennverläufe gestaltet, trifft es diesmal aber schon ein wenig schwerer an – dennoch ist er wieder ein heißer Siegkandidat. Talk By Good Venus (13) hat eine sehr schlechte Ausgangslage, ist jedoch als Distanzspezialist dennoch stark zu beachten. MS Batman (12) hatte nach einer Pause alles andere als einen guten Rennverlauf in zweiter Spur ohne Führpferd und hatte sich somit mit Rang drei sehr gut geschlagen, bei besseren Bedingungen kann er somit auch um den Sieg mitkämpfen. Ein interessanter Aussenseiter ohne Formen ist sicherlich November Jess H (6), der über einen guten Antritt verfügt und fehlerfrei überraschen kann. Rebell Venus (11) läuft in hervorragender Form und versteht sich mit seiner Steuerfrau überaus gut, hat jedoch aus der zweiten Reihe auf nicht gerade seiner Lieblingsdistanz eine schwere Aufgabe vor sich. Fero Gigaro (8) zeigte zuletzt mit Rang drei nach längerer Zeit wieder eine bessere Leistung, und kann durch seinen starken Antritt trotz der äusseren Startnummer abermals das Geschehen von vorne diktieren um wieder ein gutes Geld holen zu können. Dorian Venus (9) zeigte sich zuletzt heuer erstmals von besserer Seite, benötigt aus der zweiten Reihe allerdings alles sehr passend um im Vordertreffen mitmischen zu können. Eliot Venus (3) gefiel bei den letzten Auftritten wieder besser und kann mit innerer Startnummer seinen guten Antritt nutzen um ein günstiges Rennen an der Innenkante vorzufinden und somit abermals ein gutes Geld holen. Reve d’Amerique (5) hat innerhalb von sich sehr starke Beginner, womit ein Rennen in äusseren Spuren drohen könnte – findet er alles passend vor sollte er aber im Kampf eine Prämie mit dabei sein. Sultan Venus (4) läuft in guter Verfassung, jedoch ist er auf längeren Distanzen sicherlich besser aufgehoben. Xena Venus (14) geht mit sehr schlechter Startnummer in diese Prüfung, womit man auf ein wenig Rennglück hoffen muss. Angelina Marie (1) trifft auf sehr starke Konkurrenz, ist für ein keines Geld aber nicht ganz ohne Chance. Eragon (2) verfügt zwar über einen guten Antritt, trifft aber wohl auf zu starke Konkurrenz um in dieser Prüfung eine Rolle spielen zu können.

Celin Venus (10) – Hatschmaham ST (7) – Talk By Good Venus (13)

Einschätzung: 10-7-13-12-6-11-8-9-3-5-4-14-1-2


8.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 14:50

Super Speed (3)
gibt ihr Jahresdebüt konnte aber im Probelauf jedoch sehr gut gefallen und sollte fehlerfrei durchaus ihren dritten Lebenserfolg einfahren können. Als schärfste Konkurrentinnen sind wohl die ebenfalls mit einer Derbynennung ausgestatteten Nanny McPhee (10) und Princess AS (4) zu sehen. Nanny McPhee (10) hinterließ im Welser Probelauf einen sehr starken Eindruck und könnte trotz des absichtlich in Kauf genommenen Startplatzes aus der zweiten Reihe ebenfalls gewinnen. Princess AS (4) zeigte sich beim fünften Platz im AROC Derby von recht guter Seite, war im Poschacher-Gedenkrennen dann allerdings fehlerhaft und somit ohne Chance – in dieser Prüfung sollte aber zumindest ein Top-3 Platz gelingen können. Gräfin Almati (7) gefiel beim Jahresdebüt mit Rang drei nicht so schlecht und kann auch in diesem Rennen wieder unter den ersten Drei landen. Callina Mystere (1) siegte zuletzt Start-Ziel, trifft es diesmal aber ein wenig schwerer an kann aber die günstige Ausgangslage abermals zu einem guten Geldgewinn nutzen. Adessa (2) landete bisher immer unter den ersten Drei, hat jedoch eine sehr schwere Prüfung vor sich und muss sich hier gegen etliche Jahrgangskonkurrenten erst beweisen. Coltrane (6) benötigt in hier starker Gesellschaft ein fehlerfreies Rennen um am Preiskuchen mitnaschen zu können. D Day du Rochy (9) konnte seinen kleinen Ansatz vom 02.04. mit einem Sieg bestätigen, hat es gegen diesmal deutlich bessere Konkurrenz aber wohl zu schwer. Leo Venus (5) konnte bei seinen Starts über die Mittelstrecke noch nicht sonderlich überzeugen und geht gemeinsam mit der sehr fehleranfälligen Undine (8) als Aussenseiter in die Prüfung.

Super Speed (3) – Nanny McPhee (10) – Princess AS (4)

Einschätzung: 3-10-4-7-1-2-6-9-5-8


9.Rennen – 2100 Meter (Bänderstart) – Startzeit: 15:15

Pferde 1-5: 2100 Meter; Pferde 6-8: 2120 Meter; Pferde 9-12: 2140 Meter

Mc Donald Venus (3)
steht vorne weg sehr günstig im Bewerb und muss nur glatt aus den Bändern finden um siegreich zu bleiben. Pablo Mo (6) kommt nach einer längeren Pause wieder an den Start, kommt jedoch aus deutlich stärkerer Garnitur womit er trotz Zulage gleich ganz vorne mitmischen sollte. Fiesta Venus (5) zeigte sich bei ihren ersten beiden Starts in dieser Saison stark und kann die günstige Ausgangslage für einen Top-3 Platz nutzen. Gridoron Venus (12) zeigte sich im März Handikap mit ähnlicher Ausgangslage als Siegerin stark und sollte trotz der hohen Pönale auch in dieser Prüfung eine gute Rolle spielen. MS Indian Star (10) siegte zuletzt in sehr gutem Stil, benötigt mit der hohen Zulage aber ein ideales und fehlerfreies Rennen um auch hier wieder ganz vorne mitzumischen. Blue Diamond SR (9) konnte in ähnlichen Bewerben heuer schon gute Figur abgeben, benötigt aber alles optimal um in die Geldränge zu finden. JS Lexus (7) zeigt sehr unterschiedliche Leistungen, sollte bei passendem Rennverlauf für ein besseres Geld aber nicht ausgeschlossen werden. Boogie Woogie (8) kommt nach einer Pause wieder an den Ablauf und wird sicherlich einmal ein ruhigeres Rennen für weitere Aufgaben erhalten. Harsateur (11) hat es mit der hohen Zulage vermutlich so schwer wie zuletzt. Joyride Venus (4) muss erst einmal glatt über den Kurs finden, kann dann bei optimalen Bedingungen aber vielleicht überraschen. Gryffindor (1) und Business Venus (2) haben es nach den letzten Leistungen zu urteilen wohl zu schwer.

Mc Donald Venus (3) – Pablo Mo (6) – Fiesta Venus (5)

Einschätzung: 3-6-5-12-10-9-7-8-11-4-1-2