Startseite »Aktuell »Beiträge

Das Derby-Versuchsrennen bildet den Höhepunkt des Renntages am Sonntag den 10. Juni im Trabrennpark Krieau. Neun Pferde nehmen die Probe über die Derbydistanz von 2.600 Meter in Angriff, darunter die Favoriten Freeman Venus, I Love You Darling und Juwel Venus. Dazu proben weitere 13 mit aufrechter Nennung für das Derby an diesem Renntag.

Insgesamt stehen 11 Rennen am Programm, in denen ein Super-6-Wette-Jackpot in Höhe von Euro 4.373,70 (brutto) und ein Dreierwette-Jackpot von Euro 907 ausgespielt werden. Das Derby-Versuchsrennen wird den Spielern zusätzlich mit einem Siegwette-Jackpot in Höhe von Euro 500 versüßt. 

Ab 14 Uhr geht's los. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Hier die Experteneinschätzungen zu den Rennen von Alexander Sokol:

1.Rennen – 2600 Meter (Autostart) – Startzeit: 14:00

Cok Jet Venus (1) gibt seine Generalprobe über die Derbydistanz und wird wohl wenn er sich hier durchsetzt im Derby an den Ablauf gehen. Osey Venus (4) gilt wohl als die schärfste Herauforderin ist sie doch distanzunabhängig und ist auch ziemlich rennverlaufunabhängig womit sie bei günstigem Rennverlauf den Favoriten möglicherweise auf den Zahn fühlen kann. Mister Magic (7) hat zwar jetzt nicht das aufregendste Formenbild zur Hand, sollte in dieser Prüfung aber eine gute Figur machen und unter den ersten Drei landen. Contessa Venus (5) läuft ihre besten Rennen aus der Deckung und kann in diesem kleinen Feld durchaus ein für sie ideales Rennen vorfinden um die Favoriten zu überraschen. Pinocchi O (3) muss sich doch ein wenig gesteigert gegenüber der Vorwoche zeigen um ganz vorne mitmischen zu können. Stormy Salsa (2) hat eine schwere Prüfung vor sich, ist aber für eine kleine Prämie nicht auszuschliessen während es für Lendava (6) über die Steherstrecke schwer werden wird.

Cok Jet Venus (1) – Osey Venus (4) – Mister Magic (7)

Einschätzung: 1-4-7-5-3-2-6


2.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 14:45

JS Casting (9)
zeigte bei seinen letzten Starts stets aufsteigende Tendenz und kann durchaus zum ersten Jahreserfolg kommen. Fiesta Venus (8) hat mit der äussersten Startnummer nicht die besten Voraussetzungen, befindet sich aber in guter Form um bei passendem Rennverlauf im Kampf um den Sieg eingreifen zu können. Esther Mo (5) hatte zuletzt über die Sprintstrecke nur wenig zu bestellen, sollte über die Mitteldistanz wieder besser entsprechen und um ein besseres Geld kämpfen. Almondo SR (7) war mit einem Fehler vor dem „Ab“ schon ohne Chance auf ein besseres Geld, lief aber gut nach und bestätigte daher die guten Leistungen davor womit er auch in dieser Prüfung wieder weit vorne zu finden sein sollte. Willy Venus (3) zeigt sich sehr unterschiedlich, die Mitteldistanz könnte ihn ein wenig entgegenkommen womit er sicherlich um ein Platzgeld kämpfen sollte. Happy Boy (11) zeigte beim Ehrenplatz letzte Woche auf nicht gerade seiner Lieblingsstrecke mit der Kurzdistanz eine starkes Rennen und kann bei zügiger Fahrt auch hier ein gutes Geld mitnehmen. Henry TN (6) ist auf kürzeren Wegstrecken sicherlich besser aufgehoben, kann aber bei optimalen Bedingungen eine kleinere Prämie holen. JS Capitol Hill (4) hatte die gute Form von Ende letzter Saison bzw. Beginn des Jahres komplett verloren und ist wie bei den letzten Auftritten nur in die Reihe der Aussenseiter einzureihen. Selbes gilt auch für Poppea (2) die mittlerweile nicht einmal mehr auf ihrer Lieblingsdistanz mehr über die Sprintstrecke gute Leistungen zeigt. Zara Goal (10) konnte nun auch schon etliche Starts nicht überzeugen und geht mit dem ebenfalls schon länger nicht auffallenden Money Mic (1) gemeinsam als krasser Aussenseiter an den Ablauf.

JS Casting (9) – Fiesta Venus (8) – Esther Mo (5)

Einschätzung: 9-8-5-7-3-11-6-4-2-10-1


3.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 15:15

Saxicola Jet (1)
zeigte bei ihren starken Platzierung zu jeweils guten Pferden immer wieder hervorragende Leistungen und kann nach dem Erfolg in Slowenien nun erstmals auch in Österreich siegreich bleiben. Vito Venus (2) kann die günstige Innennummer für eine gute Lage nutzen und sollte nach seinem Sieg zuletzt in Pfarrkirchen auch in dieser Prüfung wieder um einen Volltreffer kämpfen. Fast Moi (8) war bei den letzten Rennen immer gegen sehr starke Konkurrenz unterwegs, konnte allerdings auch seit dem Ehrenplatz beim Jahresdebüt nicht mehr so wirklich vollauf überzeugen womit er sich doch gesteigert zeigen muss und mit der ungünstigen Startnummer auf ein wenig Rennglück hoffen muss um seinen ersten Erfolg seit längerer Zeit verbuchen zu können. Rolando Venus (5) benötigt ein günstiges Windschattenrennen, kann dann aber bei rechtzeitig freier Fahrt wie am 10.05. durchaus gewinnen, ist aber auf jeden Fall ein Top-3 Anwärter. Milow (9) konnte heuer zwar schon sehr gute Rennen zeigen, ist aber dennoch nicht ganz so gut wie in der Vorsaison unterwegs und muss als Rennverlauf abhängiges Pferd auf ein zügiges und günstiges Rennen hoffen um ganz vorne mitzumischen. Ibar (11) ist immer für einen Spitzenplatz gut, hat jedoch aus der zweiten Reihe keinen guten Startplatz und muss daher auf ein wenig Rennglück hoffen. Amicellina (6) zeigt sehr unterschiedliche Leistungen und hat es mit der etwas äusseren Startnummer sicher schwer den zuletzt guten dritten Platz zu zwei sehr guten Gegnern bestätigen zu können, ist aber für ein Platzgeld nicht vollkommen unmöglich. Robinia Diamant (3) muss ein wenig auf ihre gute Startnummer und eine günstige Lage im Rennen hoffen um wieder weiter vorne landen zu können, geht es doch gegen sehr starke Konkurrenz. Speedy Lendalund (7) ist durchaus sehr schnell aber auch sehr fehleranfällig, bei glattem Gang ist eine Überraschung aber nie auszuschliessen. Xena Venus (4) tritt in wohl zu starker Garnitur an und wird es wie auch Pantesca RL (10) aus der zweiten Reihe deutlich zu schwer haben.

Saxicola Jet (1) – Vito Venus (2) – Fast Moi (8)

Einschätzung: 1-2-8-5-9-11-6-3-7-4-10

4.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 15:40

Iron Beuckenswijk (1)
zeigte bei seinem Jahresdebüt in Pfarrkirchen eine sehr starke Leistung zu zwei sehr talentierten ebenfalls noch eine Nennung für das deutsche Derby besitzenden Dreijährigen und kann durchaus seinen ersten Lebenserfolg holen. Super Speed (6) siegte zuletzt überlegen hat es diesmal aber mit deutlich stärkerer Gesellschaft zu tun und muss somit diesen Erfolg erst bestätigen, sollte aber auf alle Fälle wieder unter den ersten Drei landen. Nanny McPhee (7) war einmal unschuldig und zuletzt zumindest sichtlich grundlos fehlerhaft gewesen, bei glattem Gang sollte sie in dieser Prüfung aber eine gute Figur machen können. Amigo Venus (2) zeigt sich noch ein wenig „grün“, verfügt aber durchaus über Laufvermögen um glattlaufend eine prominente Rolle zu spielen. Cinq Fois Bellini (4) konnte den kleinen Formansatz vom 15.04. mit dem Ehrenplatz zuletzt bestätigen, wird aber in dieser Prüfung auf Grund der starken Konkurrenz wohl um ein kleineres Geld mitmischen. Truman Venus (9) war zuletzt beim Kampf um die Führung von den Beinen gekommen, ist er diesmal wieder fehlerfrei unterwegs sollte er wie beim Jahresdebüt um eine kleinere Prämie laufen. Action Photo Star (8) geht mit schlechter Startnummer gegen sehr starke Gegner an den Ablauf und benötigt wohl alles passend um in dieser Prüfung weiter vorne landen zu können. Flower Venus (5) ist für eine kleine Prämie nie gänzlich auszuschliessen, hat aber doch eine schwere Aufgabe vor sich. Quuenie (3) war seit dem Mautner-Gedenkrennen nur fehlerhaft und muss erst einmal glatt über den Kurs kommen womit sie als klare Aussenseiterin gilt.

Iron Beuckenswijk (1) – Super Speed (6) – Nanny McPhee (7)

Einschätzung: 1-6-7-2-4-9-8-5-3


5.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 16:05

Somebody’s Diamond (4)
gibt nach leichter Verletzungspause sein Jahresdebüt, kann nach dem sehr starken Probelauf aber durchaus gleich gewinnen wenn er auch 100 ist. Caravaggo Venus (6) wird von Rennen zu Rennen stärker hat aber hier gegenüber der Hauptkonkurrenten ein wenig das Nachsehen mit der Startnummer womit er diesmal wohl ein wenig defensiver gesteuert werden wird. Dennoch kann er durchaus den Favoriten fordern. Auch immer stärker wird Schönbrunn (5) der zwar schön langsam sicherer wird und wirkt, aber dennoch immer für einen Fehler gut ist womit es gegen die direkten Derbygegner bei vollem Risiko durchaus zu einer Galoppade kommen kann, ansonsten ist er sicherlich unter den ersten Drei zu finden. Ginestro S (9) muss abermals aus der zweiten Reihe antreten und hat gegenüber der doch sehr starken Konkurrenz daher wohl nur Platzchancen. Credit Venus (1) konnte bei seinen zwei Jahresstarts nicht so schlecht gefallen, ist aber doch hinter den genannten Pferden einzustufen womit es wohl um ein kleineres Geld gehen wird. Ria Venus (10) konnte bei den letzten Starts nicht überzeugen, ist bei idealen Bedingungen aber für ein Platzgeld nicht ganz aus der Welt. Revento J (8) hat mit der äussersten Startnummer keine leichte Aufgabe vor sich, ist bei etwas Rennglück aber für ein kleines Geld möglich. Giga Limited (2) verkaufte sich zuletzt mit Rang drei nicht so schlecht, hat es diesmal aber mit einigen mehreren starken Gegnern zu tun womit es bestenfalls hier um eine kleine Prämie gehen wird. Paparazzi Venus (7) hat wie in der Vorwoche wieder eine schlechte Startnummer womit die Chancen auch in dieser Prüfung nicht als sehr hoch einzustufen sind. Gift Greenwood (3) trifft in dieser Prüfung wohl auf zu starke Konkurrenz und ist wie auch Carina (11) als Aussenseiter zu sehen.

Somebody’s Diamond (4) – Caravaggo Venus (6) – Schönbrunn (5)

Einschätzung: 4-6-5-9-1-10-8-2-7-3-11


6.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 16:30

Love You Venus (5)
fand zuletzt erst sehr spät freie Fahrt vor, segelte dann aber regelrecht zum Ehrenplatz und kann diesmal zum ersten Lebenserfolg gelangen. Il Capo dei Capi (7) verfügt über enormes Laufvermögen ist jedoch sehr heikel, bei glattem Gang aber wohl ebenfalls ein heißer Sieganwärter. Virgil Venus (3) kam zuletzt zu spät frei um den Sieger eventuell noch stellen zu können, lieferte aber eine sehr ordentliche Leistung ab sodass er auch hin dieser Prüfung weit vorne mitmischen sollte. Free Soul (2) hatte mit dem Rennen in zweiter Spur ohne Führpferd alles andere als gute Bedingungen vorgefunden und kann diesmal bei günstigerer Fahrt wieder Chancen auf einen Top-3 Platz. Power Sofie (4) läuft sehr konstant und kann auch in diesem Bewerb wieder am Preiskuchen mitnaschen. Camelot L (1) zeigte durchaus flotte Gänge, ist aber noch sehr unsicher womit ein fehlerfreies Rennen wohl oberste Priorität hat. Sunny Boy (6) konnte zwar schon kleinere Gelder ergattern, trifft es in diesem Rennen aber wohl wie auch die fehleranfällige Undine (8) wohl zu schwer an.

Love You Venus (5) – Il Capo dei Capi (7) – Virgil Venus (3)

Einschätzung: 5-7-3-2-4-1-6-8


7.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 16:55

Angelina Marie (11)
befindet sich in sehr starker Form und konnte zuletzt ihren ersten Lebenssieg holen, kann bei passendem Rennverlauf aber durchaus gleich einen weiteren feiern. Ing Baier (13) ging zuletzt ein wenig ausdruckslos, zeigte davor aber starke Leistungen und konnte einen ähnlich besetzten Bewerb am 08.04. für sich entscheiden womit er bei optimalen Bedingungen abermals um den Sieg kämpfen sollte. Joyride Venus (8) verlor durch einen Fehler beim Anfahren zur Startmarke sehr viele Meter, zeigte danach aber noch eine starke Leistung und ist fehlerfrei sicherlich auch in dieser Prüfung ganz weit vorne zu finden. Reve d’Amerique (9) hatte zuletzt einen beeindrucksvollen Sieg im Doppelsitzer feiern können und ist bei idealem Rennverlauf sicherlich auch in diesem Bewerb für ein besseres Geld möglich. Joyce Venus (7) ist zwar auf kürzerer Distanz eine Spur stärker, kann durch ihren guten Antritt trotz der äusseren Nummer aber eine günstige Lage finden um abermals um ein Platzgeld zu kämpfen. November Jess H (6) ist sehr fehleranfällig hat aber das Laufvermögen um diesen Bewerb durchaus Start-Ziel für sich zu entscheiden. Augenweide L (14) machte zuletzt eine nicht so schlechte Figur ehe sie wegen der Gangart gemaßregelt wurde, ist fehlerfrei aber sicherlich auch eine Kandidatin für die dotierten Ränge. Sultan Venus (10) zeigt sich sehr unterschiedlich, hat aber durchaus schnelle Beginner vor sich womit er eine günstige Lage finden kann um ein kleines Geld zu erobern. Boogie Woogie (12) muss sich von besserer Seite als bei den letzten Starts zeigen, ist für eine Überraschung aber nicht komplett aus der Welt. Whiteland Charly (1) benötigt sicherlich ein optimales Rennen um entscheidend eingreifen zu können. MS Ridalgo (3) konnte heuer noch nicht so recht überzeugen und muss mehr zeigen will er wie in der Vorwoche eine Prämie mitnehmen. Eragon (5) hat wie auch Aphrodite Venus (4) und der letzte Woche siegreichen Vanessa P (2) wohl eine zu schwere Aufgabe vor sich um in die Geldränge zu gelangen.

Angelina Marie (11) – Ing Baier (13) – Joyride Venus (8)

Einschätzung: 11-13-8-9-7-6-14-10-112-1-3-5-4-2


8.Rennen – 2600 Meter (Autostart) – Startzeit: 17:20

Freeman Venus (2)
machte nach seinem Sieg beim Jahresdebüt auch beim zweiten Platz zu Dragon Darche eine sehr gute Figur und geht mit der günstigen Startnummer als Favorit in die Prüfung. Juwel Venus (4) konnte bei seinem siegreichen Jahreseinstand gegen Seriensieger Royal Roc aber auch eine starke Leistung abliefern und gilt wie auch schon im Anton Poschacher-Gedenkrennen als sein erster Herausforderer. I Love You Darling (7) meldete sich mit dem Sieg im Hambletonian vom Ende des Feldes kommend wieder zurück in Sachen Derby, ist auf Grund der nicht so optimalen Startnummer gegenüber den Hauptkonkurrenten aber von einem idealen Rennverlauf abhängig. Ecoturbina (1) kann möglicherweise den Windschatten des Favoriten für ein schonendes Rennen an der Innenkante nutzen um nach kurzer Pause gleich wieder vorne mitzumischen. Opal Venus (8) hat eine alles andere als günstige Startnummer erwischt, kann bei defensiven Vortrag im Speed aber durchaus eine Prämie mitnehmen. Princess AS (9) zeigte sich beim Ehrenplatz im „Hambo“ weiter gesteigert und kommt immer besser in Schwung womit sie abermals für eine Überraschung nicht auszuschliessen ist. Kiwi’s Rascal (3) wird voraussichtlich die Distanz zu lange sein womit er wie der es wohl zu schwer antreffende MS Neymar (6) und der seit dem Poschacher-Gedenkrennen nur noch fehlerhafte Kurt Cobain (5) als Aussenseiter gilt.

Freeman Venus (2) – Juwel Venus (4) – I Love You Darling (7)

Einschätzung: 2-4-7-1-8-9-3-6-5


9.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 17:45

Shainox (8)
kommt nach längerer Pause erstmals an den Ablauf, findet aber durchaus Bedingungen vor um nach einiger Durststrecke wieder auf eine Siegerparade gehen zu können. MS Indian Star (4) befindet sich in starker Verfassung und sollte fehlerfrei wohl der erste Herausforderer sein. Titus (6) zeigte sich in Edelhof zu zwei starken Pferden als Dritter von guter Seite und kann auch hier wieder eine gute Figur abgeben. Blue Diamond SR (2) kann ihren guten Antritt und die günstige innere Nummer für eine optimale Lage und ein Platzgeld nutzen. Harsateur (3) ist momentan ein wenig besser in Form hat es aber mit starker Konkurrenz zu tun womit es wie zuletzt wohl um ein kleineres Geld gehen wird. Viva Venus (5) war wie beim Jahresdebüt schon in der Startphase fehlerhaft und auch zuletzt beim Anfahren aus dem Takt, selbst glattlaufend muss eine Steigerung her damit sie weiter vorne landen kann. Grace Attack Venus (1) ist derzeit sehr fehlerhaft unterwegs und muss erst glatt über den Kurs kommen.


Shainox (8) – MS Indian Star (4) – Titus (6)

Einschätzung: 8-4-6-2-3-5-1 – Nichtstarter: 7 Gridoron Venus


10.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 18:10

A Chocolate Dream (6)
machte als Dritte zur Jahrgangskonkurrenz einen guten Eindruck und sollte in diesem „normalen“ Rennen wieder auf die Siegerstraße zurückfinden. Passionate Dream (2) ist als zügige Beginnerin aber sicherlich eine starke Herausfordererin und sollte abermals ganz weit vorne mitmischen. Paola Hall (8) ist sehr fehleranfällig bei glattem Gang aber mit ausreichend Laufvermögen ausgestattet um unter den ersten Drei zu landen. Ella Mo (4) befindet sich derzeit gut in Schuss und sollte auch wieder eine gute Figur abgeben können, wird aber auf Grund der starken Konkurrenz wohl eher um ein Platzgeld kämpfen. Tosca Queen (3) gefiel bei ihren letzten Starts auch nicht so schlecht und ist ebenfalls für ein gutes Geld nicht auszuschliessen. Kantu Sunrise (1) zeigte sich beim Jahresdebüt mit Rang zwei von nicht so schlechter Seite, trifft es in dieser Prüfung jedoch wesentlich härter an und muss sich steigern um abermals eine gute Prämie ergattern zu können. Victorius (5) hat wie auch Silencio (7) eine wohl zu schwere Aufgabe vor sich.

A Chocolate Dream (6) – Passionate Dream (2) – Paola Hall (8)

Einschätzung: 6-2-8-4-3-1-5-7


11.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 18:35

Lord Brodde (8)
befindet sich in sehr starker Form und sollte nach dem Formenbild nach diesmal wieder gewinnen können. Muscle Boy As (7) wird ihm diesen Erfolg aber sicherlich nicht einfach gestalten und ist ebenso ein heißer Sieganwärter. Sherie (4) hat es um den Sieg schwer, sollte aber hinter den Favoriten ein gutes Geld holen können. Sammi MS (3) tritt erstmals für seinen neuen Besitzer an und kann durchaus gleich ganz vorne mitmischen. Global Player (6) sollte bei zügiger Fahrt wie bei seinen letzten Auftritten um ein kleineres Geld mitmischen. Saskatchewan (2) und Sir Michel (5) müssen sich gegen die hier starke Gegnerschaft wohl steigern müssen um ein besseres Geld holen zu können. Mentor Venus (1) hat eine sehr schwere Prüfung vor sich womit selbst ein kleiner Geldgewinn nicht einfach werden wird.

Lord Brodde (8) – Muscle Boy As (7) – Sherie (4)

Einschätzung: 8-7-4-3-6-2-5-1