Startseite »Aktuell »Beiträge

Insgesamt neun Top-Stars nehmen am 119. Graf Kálmán Hunyady Gedenkrennen über die Distanz von 2.600 Metern teil. Hier die Vorstellung der Starter:

1 Saxicola Jet

Saxicola Jet

7jährige italienische Fuchs-Stute v. Naglo - Campala RAL
Besitzer: Milan Kovacevic
Trainer: Martin Redl
Fahrer: Martin Redl
Gewinnsumme: 14.699 €
Lebensbestzeit: 14,4

Die italienische Stute hat in Österreich zuletzt drei Siege en suite gefeiert, ist aber doch die mit Abstand gewinnärmste Teilnehmerin im Feld.
Unser Tipp: Außenseiterin

 

2 Sherie

Sherie

6jährige deutsche schwarzbaune Stute v. Muscles Yankee - Elegance Real
Besitzer: Stall Amanda
Trainer: Sascha Fischer
Fahrer: Hubert Brandstätter jun.
Gewinnsumme: 44.835 €
Lebensbestzeit: 13,2

Die „Wunderstute” ist nach wie vor toll unterwegs, zuletzt machte sie im Magna Racino auch einem Muscle Boy As das Siegen gar nicht so leicht. Dennoch wird es gegen diese Garnitur sehr schwer werden.
Unser Tipp: Außenseiterin

 

3 Ulalia

Ulalia3

5jährige italienische braune Stute v.Varenne - Indra Bi
Besitzer: Adolf Gokesch
Trainer: Gennaro Casillo
Fahrer: W. Ruth (Fahrerwechsel statt Gennaro Casillo)
Gewinnsumme: 47.947 €
Lebensbestzeit: 13,2

Die Stute in österreichischem Besitz ist eine von nicht weniger als fünf Teilnehmerinnen, die der italienischen Traberzucht zuzuordnen ist. Trotz zuletzt sehr guter Formen in ihrem Heimatland trifft sie es doch hart an.
Unser Tipp: Außenseiterin

 

4 Paolendry Like

Poalendry Like 2018 07 08

9j. it. br.W v. Enjoy Lavec - Volterra Bi
Besitzer: Forna d.o.o.
Trainer: Boris Vukosavljevic
Fahrer: Marko Slavic
Gewinnsumme: 52.451
Lebensbestzeit: 12,5

Ebenfalls aus italienischer Zucht stammt Paolendry Like, der heuer schon seine Visitenkarte in Österreich abgegeben hat, dem aber das Gewinnen etwas schwer zu fallen scheint. Zuletzt nur auf der Fliegerdistanz angetreten, kann er auf der 2600-Meter-Wegstrecke wohl nur überraschen.
Unser Tipp: Außenseiter

 

5 Muscle Boy As

Muscle Boy As

5j. dt. dbr. H v. Muscle Hill - Zelda Per
Besitzer: Stall Antonshof
Trainer: Gerhard Mayr
Fahrer: Gerhard Mary
Gewinnsumme: 67.234 €
Lebensbestzeit: 12,1

Der Muscle-Hill-Sohn aus dem Stall Antonshof scheint möglicherweise die Favoriten des Rennens nicht gefährden zu können, hat aber eine reelle Chance auf ein gutes Platzgeld. Gut in Erinnerung ist noch sein imposanter Sieg in der Krieau in 1:14,5 über 2100 Meter im Vorlauf zum Super Trot Cup.
Unser Tipp: Chancenreicher Außenseiter

 

6 Samurai BE

Samurai BE

7j. it. br. H v. Ganymede - Dalida di Re
Besitzer: Uros Bernardic
Trainer: Gennaro Casillo
Fahrer: A. Muretti (Fahrerwechsel statt Antonio die Nardo)
Gewinnsumme: 90.167 €
Lebensbestzeit: 12,7

Der italienische Hengst blieb 2017 in der 2. Meisterschaft von Baden in 1:14,2 über 2100 Meter als 118:10-Außenseiter deutlich erfolgreich und ließ dabei Pferde wie etwa King of the World klar hinter sich. Gut drei Monate später trat er im Hunyady an, konnte da als Mitfavorit aber keine Rolle spielen und blieb als Vorletzter weit unter den Erwartungen.
Unser Tipp: Außenseiter

 

7 Stark Bi

Stark Bi

7j. it. dbr. H v. Toss Out - No Reason Bi
Besitzer: Team Neuhof
Trainer: Rudolf Haller
Fahrer: Christoph Fischer
Gewinnsumme: 133.361 €
Lebensbestzeit: 12,0

Der Hengst aus der Biasuzzi-Zucht läuft heuer wieder eine großartige Saison und konnte 2016 schon das Hunyady gewinnen, damals mit Rudolf Haller im Sulky. Heuer gewann er u.a. die Badener Meile, mit Christoph Fischer sitzt zudem ein absoluter Formfahrer im Wagen.
Unser Tipp: Chancenreicher Außenseiter

 

8 Breidabliks Nubbe

BREIDABLIKS NUBBE3Lugauer

6j. schwed. hbr. H v. Lindy Lane - Wildgirl Boshoeve
Besitzer: Breidablik häst AB
Trainer: Conrad Lugauer
Fahrer: Marc Elias
Gewinnsumme: 206.564 €
Lebensbestzeit: 9,5

Endlich ist auch wieder einmal ein absoluter Spitzentraber aus Schweden am Ablauf! Der Hengst ist zwar nicht der erste Traber mit einem Rekord von 1:10, er ist mit seinen 1:09,5 aber der absolut schnellste Traber, der Österreich bislang je beehrt hat. Conrad Lugauers Sohn Marc Elias hat sich zu einem schwedischen Spitzenfahrer gemausert, für uns ist er der klare Herausforderer des Favoriten.
Unser Tipp: Mitfavorit

 

9 Orlando Jet

Orlando Jet 2018 08 18

5j. dt. dbr. H v. Orlando Vici - Chicolina (D)
Besitzer: Stall Team Neuhof
Trainer: Rudolf Haller
Fahrer: Rudolf Haller
Gewinnsumme: 287.179
Lebensbestzeit: 11,6

Österreich hat mit Orlando Jet nach vielen Jahrzehnten wieder einen absoluten Europa-Spitzentraber, davon zeugen seine grandiosen Auftritte in Paris und auch die Teilnahme am Elitloppet in Stockholm. Auch aus dieser Sicht ist die Teilnahme des besten Insaßen des Stalles Team Neuhof als absolute Sensation zu werten.
Unser Tipp: Top-Favorit

 

Fotos Eduard Risavy, Gérard Forni, privat