Startseite »Aktuell »Beiträge

Am Sonntag den 18.11. stehen im Trabrennpark Krieau tolle Rennen am Programm. Bereits um 13:40 Uhr starten die Minitraber zu ihrem bereits 13. Lauf des Mini-Traber-Team-Austria. Danach folgen ab 14 Uhr insgesamt zwölf Rennen, von denen im Rahmen der Gala der Amateure die Hälfte den Hobbyfahrern vorbehalten ist. Hier sticht der Finallauf des Gold-Cups 2018 heraus. Stravinskij Bigi läuft in starker Form, wird sich aber vor der Zuchtrennsiegerin Aquila Venus in Acht nehmen müssen, die ein Band weiter vorne startet. Seyffenstein ist die absolute Klasse im Feld und kann optimalem Rennverlauf ebenfalls gewinnen. Großartig besetzt ist auch das zwölfte Rennen. Hier ist die Hunyady-Starterin Ulalia am Ablauf. Sie muss wie der nach Pause kommende Lord Brodde jedoch aus derzweiten Startreihe einen idealen Rennverlauf vorfinden. Flieger-Derby-Sieger Freeman Venus nimmt es mit starker Gegnerschaft auf, kann aber durchaus bestehen. Weiters wird mit Born Alone, Jagaro Mo, dem Seriensieger Raphael Venus und dem Derbysieger des Vorjahres Wotan Casei zu rechnen sein. 

Am Wettmarkt stehen zahlreiche Jackpots bereit:

  • 1.072,50 Euro Einlaufwette-Jackpot im fünften Rennen
  • 1.166,00 Euro Viererwette-Jackpot im achten Rennen
  • 1.641,20 Euro Super-Finisch-Wette-Jackpot ab dem neunten Rennen
  • 2.632,00 Euro Dreierwette-Jackpot im zwölften Rennen

Dazu gibt es eine Auszahlungsgarantie in der Super-6-Wette in Höhe von 3.500 Euro.

Für Spannung ist also gesorgt. Kommen Sie am Sonntag in die Krieau - wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Hier die Experteneinschätzungen zu den Rennen von Alexander Sokol:

1.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 14:00

Easy (5)
kommt erstmals in einem Amateurbewerb an den Ablauf, zeigte sich in sehr guter Garnitur jedoch sehr stark sodass sie diese Premiere gleich siegreich gestalten kann. Paola Hall (7) holte sich zuletzt ihren ersten Jahreserfolg und wird glattgehend wohl die schärfste Herausforderin sein. Monas Number One (6) enttäuschte zuletzt trotz optimalen Rennverlauf, sollte sich diesmal aber wieder von besserer Seite zeigen und um ein besseres Geld mitmischen. Garbo Venus (3) konnte mit dem Staatsmeister schon einige Platzierungen holen und ist auch in dieser Prüfung wieder für ein Platzgeld möglich. Free Soul (1) wurde zuletzt etwas zu offensiv gesteuert und landete erstmals in seiner Karriere nicht in den Geldrängen, sollte diesen Umstand aber umgehend korrigieren können. Bipa Venus (8) siegte in neuer Hand trotz Fehlers gleich in Kirchberg, trifft es in dieser Prüfung zwar schwerer an, sollte aber dennoch Chancen auf einen Geldgewinn besitzen. Jacques Lemans (9) konnte den guten Ansatz vom vierten Platz beinahe bestätigen, sprang er doch mit der Führung liegend im Einlauf weg, womit er glattlaufend überraschen kann. Duke Elaine (10) kommt nach einmonatiger Pause wieder an den Ablauf, zeigte sich davor aber recht gut in Schuss und kann bei zügiger Fahrt im Speed durchaus ein kleines Geld mitnehmen. Gräfin Almati (2) zeigte sich bei den letzten zwei Starts wieder von besserer Seite, muss aber erst einmal glatt über den Kurs finden. Algier B (12) hat keine optimale Ausgangslage und muss auf ein ideales Rennen hoffen um am Preiskuchen mitnaschen zu können. Cobalt du Lilas (11) hat es aus der zweiten Reihe ebenfalls nicht leicht und wird ebenso alles passend benötigen um eine Rolle spielen zu können. Viola (4) hatte bei den ersten Auftritten in neuem Besitz jeweils Probleme mit den engen Bögen und war jeweils fehlerhaft geblieben, kommt sie glatt über den Kurs kann sie vielleicht überraschen.

Easy (5) – Paola Hall (7) – Monas Number One (6)

Einschätzung: 5-7-6-3-1-8-9-10-2-12-11-4


2.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 14:25

Chuckaluck (4)
konnte sich bei seinem Österreich-Debüt mit Rang zwei gleich gut verkaufen und kann in dieser Prüfung durchaus zum Sieg gelangen. Royal Roc (2) der es diesmal aus der ersten Reihe deutlich besser antrifft als zuletzt, sollte bessere Bedingungen vorfinden können und ist ebenso ein heißer Anwärter auf seinen fünften Jahreserfolg. Shark dei Veltri (6) läuft momentan konstant um bessere Gelder und sollte bei passendem Rennverlauf auch diesmal wieder weit vorne angetroffen werden. Ruby Venus (8) machte im Probelauf einen sehr starken Eindruck, wird aber vermutlich dennoch dieses eine Rennen in den Beinen noch benötigen kommt sie doch nach längerer Rennpause wieder an den Ablauf. Nothing Else (1) konnte sich zuletzt wieder ein wenig verbessert zeigen, versprang sich aber Ausgangs des Schlussbogens im Kampf um einen Rang zwischen 3 und 5 womit fehlerfrei durchaus ein Platzgeld möglich erscheint. Algiers Angel (3) muss sich wieder von besserer Seite zeigen als bei den letzten Auftritten, ein kleines Geld scheint bei optimalen Bedingungen aber durchaus möglich. Abanos (5) befindet sich in sehr guter Form, trifft es in dieser Prüfung aber deutlich schwerer an und kommt eher für ein kleineres Geld in Betracht. Bond Venus (7) hat keine optimale Startnummer und ist in diesem Bewerb sicherlich nur als Aussenseiter zu zählen. Robinia Diamant (9) konnte schon längere Zeit nicht überzeugen und ist krasse Aussenseiterin.

Chuckaluck (4) – Royal Roc (2) – Shark dei Veltri (6)

Einschätzung: 4-2-6-8-1-3-5-7-9


3.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 14:55

Abano Dream Venus (1)
machte in Wels einen sehr guten Probelauf und war vor seiner längeren Pause auch in starker Gesellschaft engagiert, einzig die lange Rennpause stellt ein kleines Fragezeichen dar. Diva Starling (5) versprang sich am 21.10. kurz vor dem Ziel im Kampf um ein besseres Geld, ist fehlerfrei aber sicherlich unter den ersten Drei zu finden. Ponte Venus (4) ist auf längeren Distanzen besser aufgehoben, befindet sich aber in sehr guter Form und Verfassung um nach den Sieg zuletzt abermals ganz weit vorne zu landen. Dottore (7) zeigte sich nach der Pause mit Rang vier an und ist bei optimalem Rennverlauf sicherlich auch für die Top-3 möglich. Elina Goal J (8) geht mit nicht ganz so günstiger Startnummer ins Rennen, ist jedoch auf dieser Distanz zu Hause und wird bei passenden Bedingungen wie am 21.10. eine gute Rolle spielen. Final Step SR (14) geht mit hoher Startnummer in diese Sprintprüfung, zeigte sich bei den dritten Plätzen in Wels aber von guter Seite und ist bei etwas Rennglück durchaus für eine bessere Prämie vorstellbar. Pablo Mo (13) kommt nach längerer Pause wieder an den Ablauf, benötigt aus der zweiten Reihe aber wohl alles passend um entscheidend eingreifen zu können. Xerox Venus (10) zeigte in der Krieau heuer seine besten Leistungen und ist daher für einen Geldgewinn trotz der nicht ganz optimalen Ausgangslage nicht auszuschliessen. Happy Boy (11) zeigt sich sehr unterschiedlich, kann bei zügiger Fahrt aber durchaus überraschen. Black Boy Venus (12) hat es mit dem Startplatz in der zweiten Reihe nicht optimal erwischt und ist zudem auf längeren Distanzen ein wenig stärker einzuschätzen womit er eher zu den Aussenseitern zu zählen ist. MS Zeus (9) kommt nach einer Pause an den Ablauf, hat hinter zwei guten Beginnern aber eine nicht so schlechte Ausgangslage womit eine Prämie nicht komplett auszuschliessen ist. Pink Diary (6) muss sich deutlich verbessert zeigen um in dieser Prüfung Chancen zu haben. Stakkato (3) konnte bei seinen letzten Starts nicht überzeugen und muss sich von besserer Seite präsentieren. Poppea (2) konnte heuer überhaupt noch nicht überzeugen und gilt daher als krasse Aussenseiterin.

Abano Dream Venus (1) – Diva Starling (5) – Ponte Venus (4)

Einschätzung: 1-5-4-7-8-14-13-10-11-12-9-6-3-2


4.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 15:20

Blue Diamond SR (11)
befindet sich in überragender Form und ist bei halbewegs passendem Rennverlauf wohl nur schwer zu schlagen. Royal Jet (10) trifft es in dieser Prüfung wesentlich leichter an als bei den letzten Auftritten und sollte eine sehr prominente Rolle spielen. November Jess H (3) kann den Vorteil der ersten Reihe gegenüber der Hauptkonkurrenten nutzen um bei fehlerfreiem Rennen um den Sieg mitzumischen. Rebell Venus (9) zeigt sich derzeit sehr unterschiedlich, ist bei zügiger Fahrt im Speed aber auf alle Fälle ein heißer Platzanwärter. Joyce Venus (2) kann wie zuletzt die günstige Startnummer nutzen um das Geschehen zu diktieren und somit abermals weit vorne zu landen. Cristallo SR (5) zeigt sich heuer in guter Form und sollte bei passendem Rennverlauf in dieser Prüfung ein gutes Geld mitnehmen können. Boogie Woogie (7) konnte zuletzt einen kleinen Ansatz zeigen und ist bei weiterer Steigerung für eine Überraschung möglich. Iglesio Mo (1) hat es mit starker Konkurrenz zu tun, kann mit der günstigen Startnummer aber durchaus ein kleines Geld holen. Redoute (6) zeigte sich bei den letzten Starts sehr unterschiedlich, kann mit der Titelverteidigern und auch heurigen Siegerin des Amazonen-Cups jedoch bei passenden Bedingungen einen Geldgewinn mit in den Stall nehmen. World Law AD (8) geht mit ungünstiger Startnummer ins Rennen und wird daher das Feld wohl von hinten aufrollen müssen, benötigt dafür aber wohl ein sehr zügiges Rennen um seine Speedqualitäten ausspielen zu können. Shimmy Fortuna (4) muss sich wie auch Casanova Venus (12) von deutlich besserer Seite als zuletzt zeigen um Chancen zu besitzen.

Blue Diamond SR (11) – Royal Jet (10) – November Jess H (3)

Einschätzung: 11-10-3-9-2-5-7-1-6-8-4-12


5.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 15:45

Verona S (8)
zeigte sich bei ihren letzten Auftritten sehr stark und kann trotz Startnummer acht zum vierten Jahreserfolg gelangen. Bei den Ehrenplätzen zuletzt zeigte sich Kiwi’s Rascal (6) von deutlich besserer Seite, zudem ist er auf der Sprintstrecke sehr gut aufgehoben womit der ersten Jahressieg nicht unmöglich erscheint. MS Neymar (11) ist zwar durch die zweite Startreihe ein wenig gehandikapt, konnte heuer aber schon sehr starke Leistungen zeigen und ist ebenso für einen Sieg nicht auszuschliessen. Revento J (10) kommt aus sehr starker Garnitur und verkaufte sich dort mit kleineren Geldgewinnen nicht so schlecht womit er hier durchaus ein Anwärter auf einen Top-3 Platz ist. Wonder Boy (9) war nach zuletzt nach einer Behinderung fehlerhaft geblieben und bekam dann nur noch ein ruhiges Rennen serviert, sollte diesmal durch dieses Rennen gefördert aber schon besser entsprechen können um bei günstigem Rennverlauf ein besseres Geld holen zu können. Ladi Venus (5) hat es in dieser Prüfung wesentlich schwerer als beim Sieg zuletzt, kann bei optimalen Bedingungen jedoch abermals ein gute Prämie ergattern. Tosca Queen (2) hat als gute Beginnerin eine gute Startnummer erwischt und kann sich wieder von besserer Seite zeigen als beim letzten Auftritt. Arizona DR (4) konnte bei ihren zwei Jahresstarts heuer noch nicht überzeugen, sollte aber dennoch nicht komplett aus den Überlegungen gestrichen werden. Enjoy’s Glory (13) hat eine schlechte Ausgangslage mit der äussersten Startnummer in der zweiten Reihe in dieser Sprintprüfung, kommt jedoch aus stärkerer Gesellschaft womit ein kleiner Geldgewinn nicht komplett aus der Welt ist. Grace Attack Venus (12) verkaufte sich bei ihren letzten Starts sehr gut, muss jedoch erst einmal glatt über den Parcours kommen, kann dann aber wieder weit vorne angetroffen werden. Vanessa P (7) ist zwar auf dieser Distanz zu Hause, benötigt mit der ungünstigen Startnummer jedoch viel Rennglück um in die Entscheidung zu gelangen. Zarewitsch (3) kommt nach längerer Pause und wird dieses Rennen noch benötigen. Messi (1) muss sich deutlich besser präsentieren als bei den letzten Starts um etwas Zählbares holen zu können.

Verona S (8) – Kiwi’s Rascal (6) – MS Neymar (11)

Einschätzung: 8-6-11-10-9-5-2-4-13-12-7-3-1


6.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 16:10

Il Capo dei Capi (8)
gefiel mit einer starken Schlusshalben und Rang vier gegen starke Gegner und sollte fehlerfrei seinen zweiten Jahressieg holen können. Der zuletzt in starker Zeit siegreiche Liberty Venus (2) wird ihn jedoch den Sieg nicht kampflos überlassen und seinerseits versuchen zum dritten Erfolg in Serie zu gelangen. Pik Dame (10) gefiel beim dritten Rang trotz aufwendigeren Rennverlauf als bei ihren Auftritten davor und ist bei passenden Bedingungen ebenso eine Top-3 Anwärterin. Hulk Venus (3) präsentiert sich von Start zu Start gesteigert und kann wie bei den letzten Starts wieder um ein Platzgeld kämpfen. Cinq Fois Bellini (7) zeigte sich bei den letzten beiden Starts von deutlich besserer Seite und sollte auch in diesem Rennen wieder ein kleines Geld anvisieren können. Varenne Venus (12) muss sich wieder von besserer Seite zeigen als bei den letzten Auftritten, zeigte heuer allerdings schon starke Rennen womit er in den Kombinationen berücksichtigt werden sollte. Callina Mystere (9) hat es aus der zweiten Reihe wie beim letzten Start nicht leicht, ist bei optimalem Rennverlauf aber durchaus für ein besseres Geld möglich. Allegra (1) trifft auf sehr starke Gegnerschaft, kann aber vielleicht die günstige Startnummer für einen Geldgewinn nutzen. Charlot Venus (11) trifft es nicht leicht an, ist für ein kleines Geld bei passenden Rennverlauf aber nicht komplett aus der Chance. Sultan of Swing (4) hat in dieser gut besetzten Prüfung wie auch Black Jack (5) eine schwere Aufgabe vor sich. Tannhäuser (6) ist nach den bisherigen A-Bahn Leistungen nur als krasser Aussenseiter zu sehen.

Il Capo dei Capi (8) – Liberty Venus (2) – Pik Dame (10)

Einschätzung: 8-2-10-3-7-12-9-1-11-4-5-6


7.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 16:35

Super Hall (3)
siegte zuletzt gegen sehr starker Konkurrenz und kann auch diese Sprintprüfung für sich entscheiden. Successful (4) verkaufte sich bei seinen letzten Starts wieder deutlich besser und kann bei optimalem Rennverlauf vielleicht sogar zum zweiten Jahreserfolg gelangen. Santiago Diamond (7) kommt nach längerer Pause wieder an den Ablauf, trifft es aber um einiges leichter an als vor seiner Pause womit er gleich ganz vorne mitmischen sollte. Born to win (2) befindet sich weiterhin in sehr guter Form und hat eine bessere Ausgangslage als beim sechsten Platz zuletzt, womit sie in diesem Bewerb durchaus über Platzaussichten verfügt. Terra Metro (8) hat keine gute Startnummer erwischt, kann bei zügiger Fahrt im Speed aber sicherlich um ein besseres Geld kämpfen. Samovar As (9) zeigte sich im Probelauf ein wenig verbessert und kann bei Umsetzung dieses Auftritts im Rennen sicherlich eine gute Rolle spielen. Milow (5) ist auf längeren Distanzen besser aufgehoben, kann aber bei schnellem Rennen im Speed durchaus eine Prämie ergattern. Iceman Bo (1) trifft auf sehr starke Konkurrenz ist auf Grund seines guten Antritts und der günstigen Startnummer für einen Geldgewinn aber nicht auszuschliessen. Latte Macchiato (6) zeigte sich bei den letzten Starts von nicht so schlechter Seite, hat aber dennoch eine wohl zu schwere Aufgabe vor sich. Nostradamus Face (10) konnte bei seinen A-Bahn Starts heuer nicht überzeugen und hat zudem aus der zweiten Reihe keine ideale Ausgangslage womit er als Aussenseiter gilt.

Super Hall (3) – Successful (4) – Santiago Diamond (7)

Einschätzung: 3-4-7-2-8-9-5-1-6-10


8.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 17:00

Nanny McPhee (2)
zeigte heuer in der Krieau stets starke Leistungen und kann zum siebenten Jahrestriumph kommen. Geraldine SR (3) mischt stets unter den ersten Drei mit und sollte wohl auch die schärfste Konkurrentin sein. Donatello Venus (4) kam im Speed zuletzt noch sehr stark auf und kann mit ähnlicher Taktik diesmal noch weiter vorne landen. Tosca King (7) fand zuletzt keine freie Fahrt vor und kann hier durchaus weiter vorne landen liegt ihm wohl doch die Mitteldistanz auch ein wenig besser. Windaisy Venus (11) befindet sich weiterhin in Hochform und kann bei passendem Rennverlauf aus der zweiten Reihe sicherlich auch ganz weit vorne landen. Raika Venus (10) muss sich von ein wenig besserer Seite zeigen als bei den letzten zwei Auftritten, hat aber hinter den Favoriten des Rennens keine schlechte Ausgangslage um sich eine optimale Position für den Endkampf zu suchen. Oklahoma Venus (8) konnte bei den letzten Starts im Speed recht gut gefallen und ist bei optimalen Bedingungen abermals für einen Geldgewinn gut. Primadonna Venus (12) zeigte einen kleinen Aufwärtstrend und kann trotz zweiter Reihe um eine Prämie kämpfen. Sultan Venus (14) hat keine optimale Ausgangslage, kann mit etwas Rennglück aber um eine kleinere Prämie mitmischen. Waikiki Venus (5) konnte wie auch Lendava (13) bei den letzten Starts nicht überzeugen und geht als Aussenseiterin ins Rennen. Cadence (9) hat aus der zweiten Reihe ebenfalls eine sehr schwere Prüfung vor sich und gilt ebenfalls als Aussenseiterin. Onyx Venus (6) konnte zuletzt zwar ein kleineres Geld ergattern, trifft hier aber auf zu starke Konkurrenz. Paparazzi Diamant (1) konnte bei den letzten Auftritten zwar einen kleinen Formanstieg erkennen lassen, nimmt jedoch gegenüber der Hauptkonkurrenz doch ein wenig was an Geld auf.

Nanny McPhee (2) – Geraldine SR (3) – Donatello Venus (4)

Einschätzung: 2-3-4-7-11-10-8-12-14-5-13-9-6-1


9.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 17:25

Tirana (5)
verkaufte sich mit Rang drei beim Jahresdebüt in sehr schneller Zeit gleich recht ordentlich und kann nun zum ersten Lebenssieg kommen. Kronprinz Rudolf (3) zeigte sich im Probelauf deutlich gesteigert und ist bei Bestätigung dieser Leistung ebenso ein heißer Sieganwärter. Escada OK (2) gefiel in der Quali sehr gut und kann bei ihrem Lebensdebüt gleich ganz vorne mit von der Partie sein. Undine (14) geht zwar mit ungünstiger Startnummer ins Rennen, konnte ihren guten Formansätze aber zuletzt mit Rang zwei bestätigen und ist bei etwas Rennglück abermals weit vorne zu erwarten. Meli G Goes (6) holte bisher stets Platzgelder und sollte trotz der diesmal recht guten Konkurrenz dennoch wieder selbst weit vorne landen. Honey’s Boy (10) kommt immer besser in Schwung und kann wie bei seinen letzten Starts ein kleines Geld holen. Makemehappy (4) konnte beim letzten Start ein wenig besser gefallen und konnte auf der Sprintstrecke noch eine bessere Figur abgeben, womit ein Platzgeld nicht ganz ausser Reichweite sein sollte. Thunderstruck (9) muss sich von besserer Seite zeigen als bei den letzten beiden Starts, konnte mit Rang drei in schneller Zeit jedoch am 23.06. sehr gut gefallen, sodass er bei ähnlicher Leistung wie damals weit vorne landen sollte. Conway Photo (1) ließ in der Endphase der Qualifikation ein wenig Spritzigkeit noch vermissen, konnte jedoch nicht so schlecht gefallen und kann vielleicht die ideale Startnummer für ein kleines Geld nutzen. King Attack Venus (12) konnte als einziger bereits ein Rennen gewinnen, benötigt aus der zweiten Reihe jedoch alles sehr passend. Bellissima (11) konnte vor allem in den Sprintprüfungen schon überzeugen, ist aus der zweiten Reihe jedoch auch auf etwas Rennglück angewiesen. Lorenzo Mo (7) konnte bei seinem Lebensdebüt nach langer Führung im Finish nicht überzeugen, könnte sich auf kürzerer Wegstrecke aber wohler fühlen um vielleicht zu überraschen. Miss Electionday (13) hat eine schlechte Ausgangslage und muss sich jeglichen Fehler verkneifen um Chancen auf eine Prämie haben zu wollen. Helena Newport (8) konnte bisher noch nicht überzeugen und gilt auf Grund der letzten Auftritte als krasse Aussenseiterin.

Tirana (5) – Kronprinz Rudolf (3) – Escada OK (2)

Einschätzung: 5-3-2-14-6-10-4-9-1-12-11-7-13-8


10.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 17:50

Sherlock (7)
musste zuletzt mit dem Rennen in zweiter Spur ohne Führpferd ein zu aufwendiges Rennen im Kauf nehmen und konnte daher nicht wie davor glänzen, sollte bei besseren Bedingungen aber wieder die Chance haben auf die Siegerstraße zurückzukehren. Paparazzi Venus (11) verkaufte sich bei ihren letzten Starts mit Platzierungen stets sehr gut und kann erstmals in einem DGS-Bewerb antretend vielleicht sogar zum zweiten Jahreserfolg gelangen. Uschi Venus (8) hat wie auch bei den letzten Starts eine schlechte Ausgangslage erwischt, sollte aber bei passendem Rennverlauf dennoch eine gute Figur abgeben können. Toni (9) kam bei seinen letzten beiden Starts im Speed jeweils sehr stark auf und kann abermals in den Top-3 landen. Image Venus (5) kann ihren schnellen Antritt nutzen um kurzzeitig die Spitze zu suchen um im weiterer Folge ein Windschattenrennen für eine bessere Platzierung zu nutzen. Celin Venus (3) kann die günstige Startnummer für ein ideales Rennen an der Innenkante nutzen, benötigt aber sicherlich alles ganz optimal um unter den ersten Drei zu landen. Diavoletto SR (12) kommt nach einer Pause wieder an den Start, konnte im Probelauf aber nicht so schlecht gefallen und ist bei optimalem Rennverlauf sicherlich auch ein Anwärter auf ein besseres Geld. MS Batman (4) ist in dieser Prüfung nicht ganz so schlecht untergekommen und kann fehlerfrei überraschen. Titus (10) benötigt mit dem Startplatz in der zweiten Reihe alles optimal, ist für ein kleines Geld aber nicht unmöglich. Ardo Goal (6) zeigte sich zuletzt recht gut in Form, ist auf der Mitteldistanz auf passende Bedingungen angewiesen. Aristocat SR (1) trifft auf sehr starke Konkurrenz und kann einzig von der günstigen Startnummer profitieren. Mimi (2) trifft es wohl deutlich zu schwer an und ist krasse Aussenseiterin.

Sherlock (7) – Paparazzi Venus (11) – Uschi Venus (8)

Einschätzung: 7-11-8-9-5-3-12-4-10-6-1-2


11.Rennen – 2600 Meter (Bänderstart) – Startzeit: 18:15

Pferde 1-5: 2600 Meter; Pferde 6-11: 2620 Meter; Pferd 12: 2640 Meter

Stravinskij Bigi (6)
steht diesmal zwar 20 Meter schlechter im Bewerb als zuletzt, befindet sich aber weiterhin in Hochform und wird abermals das zu schlagende Pferd sein. Aquila Venus (2) verkaufte sich zuletzt in den Sprintbewerben in schnellen Zeiten sehr gut und kann die Ausgangslage von vorne weg nutzen um auch in diesem Steherbewerb ein besseres Geld zu holen. Top Star Venus (3) zeigte sich bei den letzten Starts mit Platzgeldern stark und kann abermals unter den ersten Drei landen. Just like Heaven (11) zeigte sich bei den letzten Auftritten sehr gut in Schuss und kann bei passendem Rennverlauf in die Top-3 laufen. Seyffenstein (12) muss sehr viel Vorgabe leisten, kann als einziges Pferd im Band aber wohl schon einiges seiner Zulagen rasch wettmachen um sich eine günstige Ausgangslage für den Endkampf zu suchen. Rolando Venus (8) ist sehr rennverlaufabhängig, bei passenden Bedingungen aber ein Kandidat für ein besseres Geld. Mister Magic (4) kann die gute Ausgangslage von vorne weg für eine bessere Platzierung als zuletzt nutzen. Bara Diary (9) hat es aus dem Zulageband wie zuletzt nicht leicht, kann bei passendem Rennverlauf aber ein kleineres Geld ansteuern. Jane Bo (5) muss sich von besserer Seite als bei den letzten Auftritten zeigen um Chancen zu besitzen. Arctic Lord (7) gibt nach längerer Pause sein Österreich-Debüt und wird dieses Rennen wohl noch benötigen. United K K (10) hat keine optimale Ausgangslage und benötigt ein wenig Rennglück um eine Prämie holen zu können. Domingo SR (1) wagt sich in sehr hohe Gewinngarnitur und gilt zudem auf Grund seiner Unsicherheiten als Aussenseiter.

Stravinskij Bigi (6) – Aquila Venus (2) – Top Star Venus (3)

Einschätzung: 6-2-3-11-12-8-4-9-5-7-10-1


12.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 18:40

Jagaro Mo (7)
kann von einem sehr zügigen Rennen profitieren um aus aussichtsreicher Lage im Mittelfeld zum Sieg zu gelangen. Raphael Venus (3) agiert ebenfalls in hervorragender Form und ist bei passendem Rennverlauf ebenso als Sieganwärter zu sehen. Lord Brodde (12) kommt nach einer Pause wieder an den Ablauf und wird sicherlich alles passend benötigen um siegreich bleiben zu können. Freeman Venus (1) geht nach der erfolgreichen Zuchtrennsaison erstmals in internationaler Garnitur an den Ablauf und muss sich hier erst beweisen, sollte aber seinen starken Antritt sowie die Startnummer aber für eine gute Platzierung nutzen können. Wotan Casei (6) muss sich besser präsentieren als bei den zuletzt absolvierten Auslandsstart, ist bei optimalen Bedingungen aber auch im Endkampf um ein besseres Geld zu erwarten. Born Alone (10) hat mit dem Startplatz in der zweiten Reihe zwar keine optimale Ausgangslage, zeigte jedoch zuletzt immer wieder starke Auftritte und kann ebenso um eine bessere Prämie kämpfen. Global Player (11) könnte als Speedpferd von einer sehr schnellen Pace profitieren um im Speed den einen oder anderen Kontrahenten einzusammeln. Ulalia (9) hat aus der zweiten Reihe ebenso keine einfache Prüfung vor sich, jedoch sollte man sie ebenfalls nicht ganz ausser Acht lassen. Special (5) hat ebenfalls eine schwere Aufgabe vor sich, ist bei etwas Rennglück für einen Geldgewinn aber ebenfalls nicht auszuschliessen. No Gelt Face (8) hat es hingegen wohl mit zu starker Konkurrenz zu tun und zudem noch einen schlechten Startplatz womit er als Aussenseiter gilt. Shainox (4) hat es in dieser Prüfung auf Grund der harten Gegnerschaft wohl ebenfalls zu schwer. Ähnliches gilt auch für Super Toft (2) der den letzten Ansatz weiter fortsetzen muss um Chancen auf eine Prämie zu haben.

Jagaro Mo (7) – Raphael Venus (3) – Lord Brodde (12)

Einschätzung: 7-3-12-1-6-10-11-9-5-8-4-2