Startseite »Aktuell »Beiträge

Der nächste Renntag findet am Sonntag den 10. März im Trabrennpark Krieau mit neuer Beginnzeit statt. Das erste erste Rennen startet um 16:45 Uhr. Grund dafür ist die Verschiebung der nach Frankreich übertragenen PMU-Premium-Rennen, die aufgrund der anhaltenden politischen Proteste der Gelbwesten (Gilets Jaunes) in Frankreich notwendig ist.

Insgesamt stehen acht Rennen am Programm in dem zwei sportlich herausragen. Im zweiten Rennen, in dem auch die mit einer 3.500 Euro Auszahlungsgarantie versehene Super-6-Wette startet, treten die Gewinnklassen bis 16.000 Euro und bis 34.000 Euro in einem Bänderstartbewerb gegeneinander an. Hier sehen wir die nach einer Pause kommende Ecoturbina mit Hubert Brandstätter jun. von der Grunddistanz von 2.100 Metern in der Favoritenrolle. Aus dem zweiten Band werden vor allem der in starker Form agierende Rolando Venus (Martin Redl) sowie Tipsport Boy (Franz Konlechner) die Gegner sein.

Das als Tour Trotteur Francais gelaufene vierte Rennen bietet gleich drei Bänder. Über die Grunddistanz könnte Brees d’Am mit Erich Kubes wieder einmal zu einem Sieg gelangen. 20 Meter dahinter startet Bonheur du Vivier mit Hubert Brandstätter jun., der drei seiner letzten vier Starts gewinnen konnte und damit ebenfalls zu den Favoriten zählt. Gar 40 Meter muss Valerio Jet vorgeben, der diesmal wieder mit Franz Konlechner am Start ist.

Im sechsten Rennen gilt es den Dreierwette-Jackpot in Höhe von 1.408,- Euro zu knacken. Ganze vierzehn Gespanne kämpfen hier um den Sieg über 2.100 Meter.  Im Wettvorschlag des Krieau Magazins wird  Josephin (3)  mit  ihrem  Formfahrer unter die ersten drei Pferde getippt, dazu Bunga Bunga (5), Ponte Venus (6), Sultan Venus (9), Ria Venus (11) und Fergie Venus (13). Dieser Vorschlag kostet 60 Euro.

Alle Informationen zu diesem Renntag finden Sie hier oder in der Krieau-App.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Trabrennpark Krieau und wünschen viel Erfolg beim Abschluss Ihrer Wetten.

Hier zur Einstimmung die Experteneinschätzungen von Alexander Sokol zu den Rennen:

1.Rennen – 2100 Meter (Bänderstart) – Startzeit: 16:45

Pferde 1-3: 2100 Meter; Pferd 4: 2120 Meter; Pferde 5-6: 2140 Meter

Trotz der hohen Zulage von 40 Meter sollte der in sehr starker Form agierende Sedus (6) diese Prüfung für sich entscheiden können. Abanos (5) muss zwar wieder ein wenig mehr zeigen als zuletzt, trifft es mit Ausnahme des Favoriten und aber ebenfalls recht günstig an. Calvados SR (4) kommt nach einer Pause wieder an den Ablauf, sollte in diesem überschaubaren Feld aber dennoch gleich zu einem Top-3 Platz kommen. Henry TN (2) ist auf kürzerer Wegstrecke besser aufgehoben, steht allerdings von vorne weg nicht so schlecht im Rennen um ein Platzgeld zu erobern. Blackjack Venus (3) agierte bei seinen letzten Starts oft fehlerhaft und muss erst einmal glatt über den Kurs kommen, ist für eine Überraschung jedoch eher denkbar als James Brown (1) der sich doch deutlich steigern muss um Chancen zu besitzen.

Sedus (6) – Abanos (5) – Calvados SR (4)

Einschätzung: 6-5-4-2-3-1


2.Rennen – 2100 Meter (Bänderstart) – Startzeit: 17:17 – PMU Premium Race 1

Pferde 1-6: 2100 Meter, Pferde 7-12: 2120 Meter

Rolando Venus (11)
kommt aus sehr starker Garnitur und musste sich zuletzt nur hauchdünn geschlagen geben, befindet sich zudem derzeit in starker Verfassung womit trotz der Zulage der  Sieg über ihn führen sollte. Tipsport Boy (8) war bei seinen letzten Auftritten in zu starker Gesellschaft engagiert, trifft es nach einer Pause hier aber ein wenig leichter an um gleich unter den ersten Drei mitmischen zu können. Ecoturbina (2) kommt nach einer 4 ½-monatigen Pause wieder an den Ablauf, steht von vorne weg aber nicht so schlecht im Rennen um ebenfalls gleich ganz vorne mitzumischen. Mentor Venus (12) siegte beim Jahresdebüt in sehr guter Manier und sollte abermals eine sehr gute Figur abgeben. Odessas Boy (4) ist als sehr guter Beginner bekannt und kann sich somit eine optimale Ausgangslage für den Endkampf verschaffen und besitzt daher ebenfalls gute Platzaussichten. Algiers Angel (5) hat keine gute Startnummer erwischt und muss auf ein wenig Rennglück hoffen, denn vom Laufvermögen her ist auch sie eine Anwärterin auf ein besseres Geld. Milow (10) ist ein fehleranfälliger Patron, der jedoch über einiges an Laufvermögen verfügt um glattgehend eine Überraschung bringen zu können. Eagle Greenwood (3) war zuletzt in schwächerer Gewinnklasse unterwegs, sollte aber wenn er glatt ins Rennen findet auch nicht ganz vernachlässigt werden. Zampano As (1) sammelte bei seinen letzten Auftritten stets kleinere Gelder, muss diesmal aber wohl mehr zeigen um auch hier wieder einen besseren Teil des Preiskuchens abzubekommen. Kurt Cobain (6) zeigt sehr unterschiedliche Leistungen und hat es mit ansprechender Konkurrenz zu tun, womit er alles ideal vorfinden muss um weiter vorne landen zu können. Ardo Goal (9) hat ein sehr gutes Formenbild anzubieten, trifft jedoch auf deutlich stärkere Konkurrenz als bei den letzten Starts und muss daher sehr günstige Bedingungen für eine bessere Platzierung vorfinden. Xena Venus (7) hat hier eine schwere Prüfung vor sich und gilt nach den letzten Leistungen als Aussenseiterin.

Rolando Venus (11) – Tipsport Boy (8) – Ecoturbina (2)

Einschätzung: 11-8-2-12-4-5-10-3-1-6-9-7


3.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 17:52 – PMU Premium Race 2

Ladi Venus (9)
benötigt aus der zweiten Reihe über die Sprintdistanz alles passend, steht nach den letzten sehr guten Platzierungen aber für den Sieg an. Namibia (4) kann ihren guten Antritt nutzen um sich wie zuletzt eine gute Ausgangslage für einen abermaligen Sieg schaffen. PG’s Photo (11) ist nun wieder besser in Schwung gekommen und sollte bei günstigem Rennverlauf wie bei den letzten Starts unter den ersten Drei zu finden sein. Monas Number One (5) benötigt unterwegs natürlich ideale Bedingungen, ist jedoch auch ein Anwärter auf einen Top-3 Platz in dieser Prüfung. Algier B (6) versprang sich zuletzt, zeigte sich fehlerfrei in dieser Gesellschaft aber stets im Bereich der Ränge drei bis fünf. Tosca Queen (8) zeigte über die Sprintstrecke bei den letzten Auftritten mit ihrem Besitzer stets starke Leistungen, muss aus der zweiten Reihe jedoch auf ein wenig Rennglück und die richtige Lücke hoffen um ganz vorne mitzumischen. C’est Tout Simoni (1) kommt nach einer Pause an den Ablauf, ist auf Grund der Startnummer und ihres nicht so schnellen Antrittes auf der Mitteldistanz aber sicherlich besser aufgehoben womit es in dieser Sprintprüfung wohl nur um ein kleineres Geld gehen wird. Cobalt du Lilas (2) hat es trotz seines zuletzt erzielten Lebensrekordes in dieser Prüfung schwer, trifft er doch auf ein wenig stärkere Konkurrenz als zuletzt, kann aber durchaus wieder ein kleines Geld mitnehmen. Je taime H (3) verfügt über einen sehr guten Antritt und kann sich eine gute Ausgangslage schaffen um ähnlich wie zuletzt eine bessere Prämie zu holen. JS Individuality (10) kommt nach einer längeren Pause an den Ablauf und wird dieses Rennen wohl noch benötigen. Gift Greenwood (7) geht mit ungünstiger Startnummer in die Prüfung und hat daher wohl eine zu schwere Aufgabe vor sich.

Ladi Venus (9) – Namibia (4) – PG’s Photo (11)

Einschätzung: 9-4-11-5-6-8-1-2-3-10-7


4.Rennen – 2100 Meter (Bänderstart) – Startzeit: 18:27 – PMU Premium Race 3

Pferde 1-6: 2100 Meter; Pferde 7-10: 2120 Meter; Pferd 11: 2140 Meter

Bonheur du Vivier (9)
befindet sich in überragender Verfassung und kann hier seinen dritten Jahreserfolg feiern. Als schärfster Herausforderer ist ein diesmal in neuem Besitz und wieder besser entsprechender Brees d’Am (2), der sich die Prüfung von vorne weg durchaus sichern kann. Andalou (5) kommt nach einer Pause an den Ablauf, steht aber recht günstig im Bewerb um einen Top-3 Platz zu ergattern. Brador (6) ist ein sehr fehleranfälliger Patron, bei glattem Gang sollte er jedoch wie zuletzt unter den ersten Drei angetroffen werden können. Valerio Jet (11) geht mit hoher Zulage in den Bewerb, sollte aber wie bei den meisten Starts in Österreich ganz vorne mitmischen. Blackwell (10) zeigt sich sehr unterschiedlich, kann bei ganz idealen Bedingungen aber durchaus um ein Platzgeld mit von der Partie sein. Abetka TF (3) zeigte mit Rang drei wieder einen Aufwärtstrend, benötigt aber sicherlich alles sehr passend um auch hier wieder eine bessere Prämie zu holen. Vinicio (7) hat es mit der Zulage nicht einfach, ist für ein kleines Geld wie bei den letzten Auftritten aber nicht auszuschliessen. Bella du Rezidal (1) konnte bei den letzten Starts in Straubing nicht richtig überzeugen, ist fehlerfrei aber durchaus für eine Überraschung gut. Boogie Pat (4) holte zuletzt in kleinen Feldern kleinere Geldgewinne, muss aber wohl mehr zeigen um in dieser Prüfung eine ähnliche Platzierung erlangen zu können. Vision d’Habern (8) kommt nach einer Pause wieder an den Ablauf und wird dieses Rennen wohl noch benötigen.

Bonheur du Vivier (9) – Brees d’Am (2) – Andalou (5)

Einschätzung: 9-2-5-6-11-10-3-7-1-4-8


5.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 19:00 – PMU Premium Race 4

Bezaubernde Jeannie (7)
hält bei sechs Siegen in Serie und wird wohl abermals al Favoritin ins Rennen gehen. Anabelle Venus (9) kommt zwar nach einer Pause an den Ablauf und muss aus der zweiten Reihe antreten, zeigte gegen Ende der letzten Saison aber durchaus gute Leistungen sodass sie die Seriensiegerin wohl am ehesten stoppen kann. Gräfin Almati (4) gefiel obwohl sie auf der Mitteldistanz sicher besser aufgehoben ist auf der Kurzstrecke nicht so schlecht, und sollte abermals um ein Platzgeld kämpfen. Yesterday Venus (1) kommt nach einer Pause an den Ablauf und sollte fehlerfrei gleich um eine bessere Prämie mitmischen. Mr Bojangles (8) konnte bei seinen beiden Ehrenplätzen gut gefallen, trifft es in dieser Prüfung jedoch ein wenig schwerer an und muss daher diese guten Leistungen gegen die stärkere Konkurrenz erst bestätigen. Garbo Venus (2) zeigte sich mit Rang drei in der Vorwoche wieder im Aufwärtstrend, hat es aber ebenfalls in diesem Bewerb schwerer als in der Vorwoche. Victorius (5) konnte bei den letzten Starts besser gefallen, benötigt über die Mitteldistanz jedoch alles passend um ein besseres Geld holen zu können. Giga Limited (6) ist wie Armena (3) auf kürzerer Wegstrecke besser aufgehoben womit es diese beiden Pferde wohl zu schwer antreffen.

Bezaubernde Jeannie (7) – Anabelle Venus (9) – Gräfin Almati (4)

Einschätzung: 7-9-4-1-8-2-5-6-3


6.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 19:25

Ria Venus (11)
zeigte sich bei den jüngsten Auftritten im Aufwind und kann diese Prüfung durchaus für sich entscheiden. Domingo SR (14) kommt nach einer Pause wieder an den Ablauf und ist fehlerfrei aber dennoch ein heißer Sieganwärter. Sultan Venus (9) zeigte bisher in dieser Saison starke Leistungen und ist auch in diesem Bewerb wieder im Endkampf um einen Top-3 Platz zu erwarten. Fergie Venus (13) zeigt sich derzeit sehr fehlerhaft, ist bei glattem Gang allerdings sogar für den Sieg möglich. Aristocat SR (10) holte in den Schlittenbewerben zu starker Konkurrenz recht gute Platzierungen und sollte daher auch in dieser Prüfung eine gute Rolle spielen können. Campo Venus (8) muss mehr zeigen als beim letzten Start, sollte dann aber durchaus eine bessere Prämie anvisieren können. Bunga Bunga (5) läuft weiterhin in konstant guter Form und sollte abermals um einen Geldgewinn mitmischen können. Ponte Venus (6) konnte bei seinen letzten Auftritten in den Amateurbewerben immer in den Geldrängen landen und sollte bei passendem Rennverlauf auch in dieser Prüfung eine Prämie ergattern können. Josephin (3) konnte bei den letzten zwei Starts mit kleineren Geldgewinnen gefallen, muss sich auf Grund der hier guten Konkurrenz aber weiter gesteigert zeigen um abermals in die dotierten Ränge zu gelangen. Casanova Venus (12) hat diesmal eine bisschen schwerere Aufgabe als beim dritten Platz zuletzt vor sich und muss aus der zweiten Reihe auf einen optimalen Rennverlauf hoffen. Mimi (7) kommt nach längerer Pause wieder an den Ablauf und wird dieses Rennen wohl noch benötigen. Abano Dream Venus (2) konnte bei seinen bisherigen Auftritten in diesem Jahr überhaupt noch nicht überzeugen und muss sich klar gesteigert präsentieren. Reve d’Amerique (4) und auch Dragon Glide AD (1) müssen ebenfalls deutlich mehr zeigen als bei ihren letzten Starts, gelten mit dem aktuellen Formenbild jedoch als krasse Aussenseiter.

Ria Venus (11) – Domingo SR (14) – Sultan Venus (9)

Einschätzung: 11-14-9-13-10-8-5-6-3-12-7-2-4-1


7.Rennen – 2100 Meter (Bänderstart) – Startzeit: 19:50

Pferde 1-3: 2100 Meter; Pferde 4-6: 2120 Meter; Pferd 7: 2140 Meter

Blättermann (6)
hatte es bei den letzten Starts mit sehr starker Gesellschaft zu tun, steht aber recht gut im Bewerb und seinen letzten Sieg 2017 in einer ähnlichen Konstellation für sich entscheiden. Pantesca RL (3) kommt nach längerer Pause an den Ablauf, ist von vorne weg aber sehr gut in dieser Prüfung untergekommen um gleich ein Spitzenergebnis zu holen. Vrai Lord (7) geht mit hoher Zulage ins Rennen und konnte vor allem bei den letzten zwei Starts nicht voll überzeugen, sollte auf Grund seiner Klasse aber dennoch eine sehr gute Rolle spielen. Tequila Holmsminde (5) war zuletzt bei den Schlittenrennen eingesetzt, kann in dieser Prüfung aber durchaus ein besseres Geld holen. Floor Charisma (4) ist sehr fehleranfällig, bei glattem Gang kann sie den Favoriten aber durchaus gefährlich werden. Easy Lover (1) konnte bei den letzten Auftritten nicht gefallen und muss sich deutlich gesteigert präsentieren. Cadence (2) nimmt einiges an Geld gegenüber der Konkurrenz auf und trifft es wohl zu schwer an.

Blättermann (6) – Pantesca RL (3) – Vrai Lord (7)

Einschätzung: 6-3-7-5-4-1-2


8.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 20:15

Ella F (3)
kommt nach einer Pause an den Ablauf, zeigte davor aber zwei sehr leichte Siege womit sie trotz des Erstantretens nach vier Monaten als Favoritin gelten sollte. Miss Electionday (4) zeigte sich bei den letzten Auftritten stets weit vorne und sollte als erste Herausforderin gelten. Madness (5) holte bei allen seinen Jahresstarts Platzgelder und ist auch in dieser Prüfung wieder weit vorne zu erwarten. Makemehappy (6) konnte bei den letzten Starts nicht überzeugen, kann in diesem überschaubaren Feld aber wieder zu besserer Form finden. CC O (2) zeigte sich seit dem guten Probelauf mit Platzgeldern stark verbessert und sollte auch in dieser Prüfung wieder eine Prämie mitnehmen. Helena Newport (1) wird es auf der Mitteldistanz wieder ein wenig schwerer haben eine Prämie zu holen, kommt aber für eine solche noch vor dem fehleranfälligen Duc d’Auvillier (7) in Frage.

Ella F (3) – Miss Electionday (4) – Madness (5)

Einschätzung: 3-4-5-6-2-1-7