Startseite »Aktuell »Beiträge

Kommen Sie am 31. Dezember zum Silvester-Vorglühen in den Trabrennpark Krieau! Die Rennbahn ist der ideale Ort sich zu treffen und für den Jahreswechsel einzustimmen. Von 17 bis 20 Uhr finden insgesamt sieben Rennen statt. Wer möchte, kann im Anschluss an den Renntag im Krieauer Beisl weiterfeiern oder in die Stadt weiterziehen. Und wer einen Glücksbringer sucht, der findet bei unserem Infopoint Hufeisen von echten Rennpferden.

Darüber hinaus warten tolle Jackpots und eine Auszahlungsgarantie:

  • Super-6-Wette Jackpot 8.212,- EUR
  • Viererwette Jackpot 4.825,50 EUR
  • Super-Finish-Wette Auszahlungsgarantie 1.500,- EUR

Der Eintritt kostet nur 5 Euro (2,50 ermäßigt). Kinder bis 14 Jahre haben Gratis-Eintritt. Das sollte man sich nicht entgehen lassen!

Alle Informationen zum Renntag finden Sie hier.

Wir wünschen viel Erfolg beim Wetten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Hier die Experteneinschätzungen zu den Rennen von Alexander Sokol:

1.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 17:10

Lady No Name (6) zeigte beim vierten Rang nach ausgiebigen Fehler in der Anfangsphase noch eine starke Aufholjagd und ist in diesem Bewerb glattgehend wohl nur schwer zu schlagen. Ines Mo (5) kommt nach einer Pause wieder an den Ablauf, sollte ihren guten Antritt aber nutzen können um sich bald in eine günstige Lage begeben zu können um auf alle Fälle unter den ersten Drei zu landen. Sydney (2) war zuletzt in zu starker Gesellschaft unterwegs und streute zudem einen Fehler ein, gefiel davor beim Ehrenplatz jedoch sehr gut sodass sie in dieser wieder ein wenig leichteren Prüfung gut mitmischen sollte. Mustang (3) zeigte sich noch sehr grün und wird weitere Rennpraxis benötigen, gefiel mit zwischendurch flotten Gängen aber dennoch, sodass er wenn er voll bei der Sache ist um ein besseres Geld mitlaufen sollte. Last Lloyd (8) zeigte ebenso vereinzelt schon Ansätze und ist bei glattem Gang für die Favoriten nicht ungefährlich. Tammy Wynette (1) konnte seit dem Ehrenplatz kaum mehr überzeugen und muss sich von deutlich besserer Seite als in den letzten Rennen präsentieren um eine Prämie mitnehmen zu können. Mantovani Bo (4) wusste bei seinen bisherigen Auftritten nicht zu überzeugen, kann nach kurzer Pause aber nun besser auftreten. Incadance (9) muss deutlich mehr bringen als bei seinen letzten Starts um Chancen zu besitzen. Rosetta (7) konnte bisher auf der Mitteldistanz noch nicht gefallen und muss sich auch gegenüber der letzten Rennen auf der Sprintstrecke von anderer Seite zeigen.

Lady No Name (6) – Ines Mo (5) – Sydney (2)

Einschätzung: 6-5-2-3-8-1-4-9-7


2.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 17:35

Cok Jet Venus (7)
hat aktuell kein überragendes Formenbild anzubieten, kommt jedoch aus sehr starker Garnitur womit er in diesem Bewerb durchaus um den Sieg mitkämpfen sollte. Kiwi’s Rascal (4) hatte bei den letzten Starts nicht immer die besten Rennverläufe für sich, kann bei passenden Bedingungen jedoch am letzten Renntag des Jahres den sechsten Jahreserfolg durchaus feiern. Amici P (1) hatte bei seinem Österreich-Debüt mit dem Rennen in zweiter Spur ohne Führpferd den Rennverlauf gegen sich, kann diesmal aber mit besserer Ausgangslage besser abschneiden. JS Tolstoy (3) konnte bei seinen bisherigen Auftritten im Dezember nicht überzeugen, ist bei 100%iger Fitness aber auch für die Favoriten nicht ungefährlich. Nothing Else (2) kann ihren starken Antritt nutzen um an vorderster Front zu agieren um wieder besser abzuschneiden als zuletzt. Mister Magic (8) hat keine gute Ausganslage mit der äussersten Startnummer erwischt, kann bei günstiger Position unterwegs aber vielleicht im Speed zu einem besseren Geld kommen. Gallanatics (5) kommt nach längerer Pause wieder an den Ablauf und wird daher diesen Start wohl noch benötigen. Kurt Cobain (6) zeigte vor allem beim vorletzten Start einen kleinen Ansatz, benötigt aber mit nicht ganz so günstigen Startnummer ein wenig Rennglück um überraschen zu können.

Cok Jet Venus (7) – Kiwi’s Rascal (4) – Amici P (1)

Einschätzung: 7-4-1-3-2-8-5-6


3.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 18:00

Sweet Venus (5)
konnte zuletzt die hohen Erwartungen nicht erfüllen, kann in diesem Autostartbewerb jedoch wieder besser gefallen und sollte sich gemeinsam mit dem zuletzt keine optimalen Rennverläufe vorfindenden Ponte Venus (9) um den Sieg streiten. Mister Bemms (2) konnte bei seinen letzten zwei Starts im Speed mit jeweils vierten Plätzen gefallen und kann hier vielleicht unter die ersten Drei gelangen. Keystone Venus (4) muss sich zwar gegenüber der letzten Starts steigern, steht aber nicht so schlecht im Bewerb und kann daher diesmal wieder eine deutlich bessere Figur abgeben. Mimi (6) kommt nach einer Pause wieder an den Ablauf, konnte in einem ähnlichen Bewerb in Baden am 08.09. aber eine starke Leistung mit Rang drei zeigen, sodass sie hier bei passenden Bedingungen durchaus um ein Platzgeld mitmischen kann. James Brown (3) hat keine leichte Aufgabe vor sich, ist für ein kleines Geld in dieser Prüfung aber nicht auszuschliessen. Happy Boy (10) zeigte sich bei den letzten Auftritten sehr unterschiedlich, kann er eine ähnliche Leistung wie am 01.12. bringen kann er aber für eine große Überraschung sorgen. Kimboy Mo (1) muss sich von besserer Seite zeigen als bei den letzten Starts, trifft es allerdings auch ein wenig leichter an sodass er bei passendem Rennverlauf vielleicht überraschen kann. Blackjack Venus (7) muss sich wie auch Manor Venus (8) gegenüber der letzten Starts von deutlich besserer Seite zeigen um Chancen auf einen Geldgewinn haben zu wollen.

Sweet Venus (5) – Ponte Venus (9) – Mister Bemms (2)

Einschätzung: 5-9-2-4-6-3-10-1-7-8


4.Rennen – 2600 Meter (Bänderstart) – Startzeit: 18:30 – PMU Premium Race 1

Pferde 1-3: 2600 Meter; Pferde 4-5: 2620 Meter; Pferde 6-8: 2640 Meter; Pferd 9: 2660 Meter

El Moko (1)
tritt erstmals in einem „Tour Trotteur Francais“ Rennen an, kommt er glatt aus den Bändern bzw. über den Kurs ist er von vorne weg wohl nur schwer zu schlagen. Brador (7) siegte zuletzt sehr sicher und ist bei fehlerfreiem Rennen wieder für einen Sieg möglich, auf alle Fälle aber ein heißer Top-3 Kandidat. Ami du Pressoir (9) hatte bei den letzten beiden Auftritten Schwierigkeiten die hohen Zulagen wettzumachen, womit es diesmal auf der Steherdistanz sicherlich nicht leichter werden wird und er auf eine bald günstige Position hoffen muss um wieder auf die Siegerstraße zurückzufinden. D Day du Rochy (4) zeigte in Bänderstartbewerben eigentlich immer sehr gute Leistungen, sodass er trotz der 20 Meter Zulage Chancen auf ein Platzgeld haben sollte. Elite de la Vitard (6) gewann zuletzt sehr sicher, muss diesmal aber ein wenig mehr Zulagen aufholen, womit es um den Sieg nicht leicht werden wird, ein Platzgeld aber in Reichweite sein sollte. Andalou (3) zeigte sich zuletzt von deutlich besserer Seite, muss diese Leistung jedoch erst bestätigen. Borsalino du  Bourg (5) konnte beim Österreich-Debüt mit Rang drei gleich sehr gut gefallen, muss diese Leistung jedoch ebenfalls erst wiederholen. Abetka TF (2) ist auf kürzeren Distanzen sicherlich ein wenig besser aufgehoben, ist für einen kleinen Geldgewinn aber nicht unmöglich.

El Moko (1) – Brador (7) – Ami du Pressoir (9)

Einschätzung: 1-7-9-4-6-3-5-2 – Nichtstarter: 8 Valerio Jet


5.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 19:00 – PMU Premium Race 2

Revento J (9)
konnte im Probelauf einen sehr starken Eindruck hinterlassen und tritt gegen leichtere Garnitur an als bei seinen letzten Auftritten womit er wie letztes Jahr am Silvester-Tag zum Erfolg kommen kann. Virgil Venus (7) konnte beim Ehrenplatz auch in der Niederlage gefallen und ist sicherlich ebenso ein heißer Siegkandidat in diesem Bewerb. Pik Dame (1) fand zuletzt keine freie Fahrt im Finish vor, gefiel aber bei den letzten beiden zweiten Plätzen sehr gut sodass für sie der erste Jahreserfolg bei passendem Rennverlauf möglich sein sollte. Lalita Mo (3) kann ihren sehr starken Antritt nutzen um sich eine günstige Lage zu verschaffen um dann um ein Platzgeld zu kämpfen. O Mia Bella (6) ist sicherlich auf der Mitteldistanz ein wenig besser aufgehoben, ist bei passendem Rennverlauf aber für einen besseren Geldgewinn nie auszuschliessen. Action Photo Star (2) konnte bei den letzten Auftritten stets gute Leistungen zeigen, sodass er bei günstigen Bedingungen sogar um ein Platzgeld kämpfen kann. Vamos Fks (5) konnte bei seinen bisherigen Starts heuer nicht überzeugen, ist auf der Kurzstrecke aber für eine Überraschung möglich. Monstergirl JDS (4) konnte mit Ausnahme des fünften Ranges am 10.11. heuer kaum auf sich aufmerksam machen und geht daher wie der zuletzt einen kleineren Geldgewinn holende Up to Date Hanke (8), der es aber diesmal wohl zu schwer antrifft, nur als Aussenseiter an den Ablauf.

Revento J (9) – Virgil Venus (7) – Pik Dame (1)

Einschätzung: 9-7-1-3-6-2-5-4-8


6.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 19:30 – PMU Premium Race 3

Zante Laser (8)
zeigte eine sehr starke Schlusshalbe im Probelauf und sollte bei ihrem Österreich-Debüt bei passendem Rennverlauf gleich einen vollen Erfolg feiern können. Uranoksy Etoile (3) siegte zuletzt in sehr gutem Stil und ist in aktueller Form wohl der schärfste Herausforderer für seine Trainingsgefährtin. Orange Venus (7) versprang sich beim vierten Rang vor einigen Tagen beim Anfahren und ließ dort wertvolle Meter liegen, zeigte aber noch ein sehr ordentliches Rennen mit toller Aufholjagd womit sie in aktueller Form glattlaufend unter den ersten Drei zu finden sein sollte. Special (6) ist in den letzten Rennen wieder besser in Schwung gekommen und kann bei passendem Rennverlauf wieder ein gutes Geld sehen. Freeman Venus (5) zeigt wie nahezu die ganze Saison schon sehr unterschiedliche Leistungen und sollte daher nicht unterschätzt werden. Tripp Venus (4) trifft es in dieser Prüfung nicht leicht an, kann auf Grund der bessere Ausgangslage als zuletzt aber vielleicht wieder eine bessere Prämie anvisieren. Successful (1) konnte seinen guten Ansatz beim fünften Platz nach Pause bei den letzten zwei Auftritten nicht bestätigen und muss sich von besserer Seite zeigen um wie im ersten Jahresdrittel überraschen zu können. Milow (2) läuft sehr unterschiedliche Rennen und ist somit für einen kleinen Geldgewinn nicht abzuschreiben.

Zante Laser (8) – Uranosky Etoile (3) – Orange Venus (7)

Einschätzung: 8-3-7-6-5-4-1-2


7.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 20:00

Grace Attack Venus (6)
mischte bei den letzten Starts immer wieder sehr gut mit und sollte diesmal auf der Sprintdistanz über sehr gute Siegchancen verfügen. Royal Jet (3) benötigt beim letzten Start ihrer Karriere alles passend um nochmals auf die Siegerparade gehen zu können, ist jedoch wie zuletzt eine heiße Top-3 Anwärterin. Player Venus (8) sollte durch den Start nach der kurzen Pause gefördert sein um diesmal ganz weit vorne mitzumischen. Talky’s Gold Venus (5) zeigte sich zuletzt beim Ehrenplatz gesteigert und kann bei ähnlicher Leistung auch in dieser Prüfung wieder unter den ersten Drei landen. Titus (9) hat es auf Grund des Startplatzes in der zweiten Reihe für ganz vorne nicht einfach, sollte aber um einen kleineren Geldgewinn chancenreich sein. Darnley Mo (7) hat keine einfache Aufgabe vor sich, war aber mit einer Ausnahme immer in den dotierten Rängen zu finden, womit er durchaus auch hier wieder ein kleines Geld sehen kann. Fiesta Venus (1) zeigte sich zuletzt gesteigert und kann trotz starker Konkurrenz wieder eine Prämie mitnehmen. Ria Venus (2) hätte sicherlich das Zeug für eine Spitzenplatzierung, agiert jedoch derzeit sehr fehleranfällig womit sie erst glatt über den Kurs finden muss. Dandy Venus (4) war bei seinen letzten Auftritten ebenso sehr fehleranfällig unterwegs, kann bei glattem Gang aber durchaus eine Überraschung bringen.

Grace Attack Venus (6) – Royal Jet (3) – Player Venus (8)

Einschätzung: 6-3-8-5-9-7-1-2-4