Startseite »Aktuell »Beiträge

Der Wiener Trabrenn-Verein wünscht frohe Weihnachten und schenkt allen Besuchern am Renntag des 22.12.2019 zu ihrer bezahlten Eintrittskarte eine zweite für eine(n) BegleiterIn*. Bringen Sie Familie oder Freunde mit und verbringen Sie gemeinsam einen entspannten Renntag im Trabrennpark Krieau. Dieser startet um 11 Uhr mit zwei PMU-Premium-Races.

Im ersten Rennen, einem Amateurfahren, ist der tschechische Derby-Sieger Inaccessible Grou nach zwei Siegen im Trabrennpark Krieau mit seiner Fahrerin Nadja Reisenbauer der Favorit. Als schärfster Konkurrent wird der vierfache Saisonsieger Love You Venus mit Johann Preining jun. gehandelt. Er pocht nach seinem Fehler im letzten Rennen auf Wiedergutmachung.

Das zweite Rennen bringt die höchste Gewinnklasse in einem „Frei für Alle“ über 2.100 Meter an den Start. In diesem hochinteressanten Bewerb könnte es wieder einmal für Othelolo Victory für einen Sieg im Trabrennpark Krieau reichen. Mit Casback Pellini, Rolando Venus, Orange Venus und Freeman Venus hat er allerdings harte Widersacher, die zurzeit ebenfalls gut in Schuss sind.

Insgesamt stehen diesmal acht Rennen am Programm. Erfreulich für das Wettpublikum sind die zahlreichen Jackpots an diesem Renntag:

  • 3.400,80 Euro Super-6-Wette-Jackpot (Rennen 1-6)
  • 1.276,50 Euro Viererwette-Jackpot (Rennen 2)
  • 1.129,00 Euro Dreierwette-Jackpot (Rennen 6)
  • 972,50 Euro Super-Finishwette-Jackpot (Rennen 5-8)

Alle Informationen zu diesem Renntag finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen viel Erfolg beim Abschluss Ihrer Wetten.

* 1+1 Aktion – gültig ausschließlich für bezahlte Eintritte am 22.12.2019. Der Eintritt kostet 5 Euro (2,50 ermäßigt). Kinder bis 14 Jahre haben Gratis-Eintritt.

Hier die Experteneinschätzungen zu den Rennen von Alexander Sokol:

1.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 11:05 – PMU Premium Race 1

Love You Venus (11) patzte zuletzt kurz nach dem Start, kann sich aber umgehend wieder auf die Siegerstraße begegnen wenngleich er mit Inaccessible Grou (6) ein Pferd im Bewerb hat der seinerseits in Überform läuft, jedoch erstmals in einem Amateurrennen antritt. Meydan (2) zeigte konnte ihre ansteigende Form mit dem Sieg beim letzten Antreten bestätigen, trifft hier auf wesentlich stärkere Konkurrenz kann jedoch um ein Platzgeld abermals gute Figur machen. Margarete Venus (7) benötigt mit der äusseren Startnummer sicherlich ein wenig Rennglück, kann bei optimalen Bedingungen aber unter den ersten Drei landen. Kiwi’s Rascal (5) muss auf seinen flotten Antritt hoffen um ein passendes Rennen an der Innenkante zu erhalten, kann dann aber ebenso im Kampf um ein Platzgeld mitmischen. Ladi Venus (1) versprang sich beim Versuch aus der Innenlage freizukommen, hätte ansonsten wohl ein besseres Geld gesehen und ist auf Grund ihres guten Antrittes auch eine mögliche Kandidatin auf eine vordere Prämie. JS Tolstoy (4) konnte zuletzt nicht überzeugen, sollte aber durch das Rennen ein wenig gefördert sein um vielleicht zu überraschen. Chuckaluck (12) muss sich von deutlich besserer Seite zeigen als zuletzt um in dieser Prüfung mit einem besseren Geldgewinn in den Stall zurückkehren zu können. Algiers Angel (10) hat auf Grund der ausgeglichenen Gegnerschaft und der nicht so optimalen Ausgangslage aus der zweiten Reihe wohl nur Chancen auf ein kleineres Geld. Malina Way (9) befindet sich in sehr guter Form, hat jedoch ebenso das Handikap der zweiten Startreihe, womit alles optimal ablaufen muss um auch hier wieder eine bessere Prämie zu ergattern. Kurt Cobain (8) zeigte beim letzten Start einen leichten Aufwärtstrend, konnte jedoch auf der Mitteldistanz schon länger nicht überzeugen womit er gemeinsam mit den in der zweiten Jahreshälfte kaum auffallenden Zeppelin Venus (3) als krasser Aussenseiter antritt.

Love You Venus (11) – Inaccessible Grou (6) – Meydan (2)

Einschätzung: 11-6-2-7-5-1-4-12-10-9-8-3


2.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 11:35 – PMU Premium Race 2

Othello Victory (9)
hatte mit dem Rennen in zweiter Spur ohne Führpferd beim dritten Rang zuletzt ein wenig den Rennverlauf gegen sich, gab jedoch erst auf den letzten Metern nach womit er bei passenderen Bedingungen als Sieger in den Stall zurückkehren sollte. Cashback Pellini (7) war bei den letzten zwei Auftritten sehr unterschiedliche unterwegs, zeigte er doch im Hunyady eine sehr starke Leistung, konnte die hohen Erwartungen im Vindobona mit Rang drei aber nicht ganz erfüllen. Findet er optimale Bedingungen vor, besitzt er aber seinerseits sehr gute Siegchancen. Orange Venus (6) zeigte sich bei den letzten Starts sehr stark und kann in dieser Form bei passendem Rennverlauf durchaus gefährlich werden. Rolando Venus (3) gefiel beim Start nach kurzer Pause im Speed ausgezeichnet und sollte bei zügiger Fahrt abermals gut abschneiden. Bei Freeman Venus (4) wechseln die komplette Saison schon ganz starke mit eher mässigen Leistungen, bei bester Tagesverfassung ist aber auch er sicherlich ein Top-3 Kandidat. Vrai Lord (10) ist auf der Sprintstrecke sicherlich ein wenig besser aufgehoben, kann bei optimalen Bedingungen jedoch auch hier wieder ein gutes Geld sehen. Seyffenstein (8) kommt nach längerer Startpause wieder an den Ablauf und wird dieses Rennen wohl noch benötigen. Special (5) trifft es in dieser Prüfung ein wenig härter an und gilt trotz seiner zuletzt sehr ordentlichen Leistung als Aussenseiter. Guliano Bo (2) konnte bei seinen letzten Starts nicht gefallen und muss sich von deutlich besserer Seite zeigen um Chancen zu besitzen. No Gelt Face (1) ist wie bei seinen letzten Starts nur schwer vorstellbar und daher krasser Aussenseiter.

Othello Victory (9) – Cashback Pellini (7) – Orange Venus (6)

Einschätzung: 9-7-6-3-4-10-8-5-2-1


3.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 12:10

Luna Sunrise (5)
gefiel bei ihren letzten zwei Auftritten sehr gut und kommt aus ein wenig stärkerer Gesellschaft womit die Chancen auf den dritten Lebens- und Jahreserfolg sehr gut stehen. Zacapa (7) zeigte zuletzt mit aufwendigen Rennverlauf und Rang zwei eine ganz starke Vorstellung und ist auf Mitteldistanz noch besser aufgehoben womit abermals ein gutes Abschneiden zu erwarten ist. Beauty Gill (4) landete bisher in ihrer Karriere bei allen fünf Starts in den Top-3 und sollte auch in dieser Prüfung wieder ganz vorne mitmischen können. Kronos Vivienne (3) war zuletzt in einem stetig schnellen Rennen vom Ende des Feldes ohne Chance, sollte bei besserer Lage unterwegs diesmal aber wieder eine bessere Figur machen können. CC O (9) konnte seine guten Ansätze zuletzt in einer bisschen leichteren Gesellschaft zu seinem ersten Lebenserfolg nutzen, hat es diesmal aber mit stärkerer Konkurrenz zu tun womit es wohl eher um ein kleineres Geld gehen wird. Sydney (1) zeigte sich beim Ehrenplatz deutlich verbessert, trifft in dieser Prüfung allerdings auf bessere Gegnerschaft womit wohl nur eine kleinere Prämie möglich sein wird. Motivation JDS (2) muss sich gesteigert gegenüber des dritten Platzes aus der Vorwoche zeigen müssen um in dieser Prüfung ein besseres Geld abzubekommen. Admiral Fuchs (6) ist für einen kleineren Geldgewinn sicherlich nicht aus der Welt, benötigt jedoch alles optimal um etwas Zählbares ergattern zu können. Undine (8) gefiel zuletzt beim fünften Rang wieder deutlich besser, benötigt mit der äusseren Startnummer jedoch alles passend um abermals in den Geldrängen landen zu können.

Luna Sunrise (5) – Zacapa (7) – Beauty Gill (4)

Einschätzung: 5-7-4-3-9-1-2-6-8


4.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 12:40

Aaron (10)
lieferte bei seinen Siegen sehr starke Leistungen ab und ist trotz zweiter Startreihe klar zu favorisieren. Saved by Andrea (5) zeigte immer wieder sehr ordentliche Leistungen und sollte in dieser Prüfung gute Chancen auf einen Top-3 Platz besitzen, benötigt für den ersten Österreich-Erfolg jedoch alles ganz optimal. Chuppa Chups (7) zeigte zuletzt mit Rang drei nach längerer Zeit wieder einen besseren Ansatz und kann mit seinem sehr guten Antritt das Geschehen von vorne diktieren um abermals in den Top-3 zu landen. Indian Mo (6) muss sich wieder von besserer Seite als zuletzt präsentieren, zeigte heuer aber vor allem auf der Sprintdistanz sehr starke Vorstellungen womit er unter den ersten Drei landen kann. Höwings Wakan (8) hat weder das überragende Formenbild anzubieten, noch eine günstige Ausgangslage, doch gefiel er bei seinen letzten Auftritten nicht so schlecht sodass er bei optimalen Bedingungen in der hier bisschen leichteren Gesellschaft eine große Überraschung bringen kann. Escada OK (3) konnte bei ihren Starts in Österreich nie ganz überzeugen, zeigte bei ihren Starts in Deutschland aber zuletzt bessere Vorstellungen sodass sie bei glattem Gang durchaus ein gutes Geld sehen kann. Emili MS (1) konnte heuer kaum überzeugen, ist auf der Sprintstrecke jedoch sicherlich stärker als über die Mitteldistanz womit sie mit der günstigen Startnummer zumindest auf ein kleines Geld hoffen kann. Inter Venus (2) ist sehr fehleranfällig, kann bei glattem Gang über die diesmalige Distanz aber vielleicht überraschen. Kimboy Mo (9) hat es aus der zweite Reihe über die Sprintstrecke nicht einfach und gilt gemeinsam mit der schon länger nicht überzeugenden Garbo Venus (4) als Aussenseiter.

Aaron (10) – Saved by Andrea (5) – Chuppa Chups (7)

Einschätzung: 10-5-7-6-8-3-1-2-9-4


5.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 13:10

Power BMG (4)
setzte sich zuletzt souverän Start-Ziel durch und findet abermals Bedingungen vor die ihm seinen sechsten Jahreserfolg möglich machen sollten. Virgil Venus (9) hat es in dieser Prüfung wesentlich leichter als zuletzt mit der 20 Meter Zulage und sollte wohl der schärfste Konkurrent für Power BMG sein. Varenne Venus (1) mischt immer wieder vorne mit und sollte sehr gute Chancen ein Top-3 Ergebnis haben, benötigt es für den ersten Jahreserfolg gegen die beiden schon genannten Pferde aber ganz optimal. Namibia (2) kommt nach längerer Pause wieder an den Ablauf, sollte aber nach dem sehr ordentlichen Probelauf gleich gute Chancen auf ein Platzgeld besitzen. Ella Mo (3) kann ihren guten Antritt nutzen um ein passendes Rennen an der Innenkante vorzufinden, um vielleicht ein Platzgeld zu erobern. Geppett O (6) hat es ähnlich schwierig wie zuletzt, kann bei passendem Rennverlauf aber sicherlich um eine Prämie kämpfen. Monas Number One (8) geht mit ungünstiger Startnummer in den Bewerb, kann jedoch bei günstiger Lage unterwegs einen Geldgewinn ergattern. Monstergirl JDS (5) zeigte am 10.11. einen kleinen Ansatz, war zuletzt mit der Zulage und kurzem Fehler in der Startphase jedoch ohne Chance, ist für ein kleines Geld in dieser Prüfung aber sicherlich nicht ganz aus der Welt. Komtess Bo (10) hat aus der zweiten Reihe keine leichte Prüfung vor sich und geht daher als Aussenseiterin an den Ablauf. Tosca Queen (7) hat es neben der schlechten Ausgangslage mit starker Konkurrenz zu tun, womit sie ebenso als Aussenseiterin gilt.

Power BMG (4) – Virgil Venus (9) – Varenne Venus (1)

Einschätzung: 4-9-1-2-3-6-8-5-10-7


6.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 13:40

Royal Crown Venus (6)
ist nach der zuletzt gezeigten Leistung bei ähnlichen Bedingungen für den ersten Jahreserfolg fällig. Diavoletto SR (5) zeigte zuletzt wieder eine starke Speedleistung und trifft auf schlagbare Konkurrenz, womit er ebenso über gute Siegaussichten verfügt. Joyride Venus (8) geht mit nicht so günstiger Startnummer an den Ablauf, läuft jedoch in starker Form sodass sie abermals weit vorne mitmischen sollte. Contessa Venus (9) hatte beim Sieg zuletzt alles passend angetroffen, muss aus der zweiten Reihe für einen Volltreffer aber auf viel Rennglück hoffen, ist aber dennoch eine heiße Kandidatin für eine Top-3 Platzierung. Image Venus (3) hat es in dieser Prüfung wieder ein wenig leichter als zuletzt und sollte somit gute Chancen auf ein Platzgeld haben. Xena Venus (13) hat zwar eine sehr schwere Ausgangslage, läuft jedoch in guter Form sodass bei passendem Rennverlauf ein besseres Geld nicht auszuschliessen ist. Player Venus (11) zeigte eine überragende Badener Rennsaison, kommt jedoch nach Pause wieder an den Ablauf und wird wohl alles optimal antreffen müssen um gleich wieder Anschluss an diese starken Leistungen zu finden. Oklahoma Venus (4) ist für eine Top-Platzierung nie auszuschliessen, benötigt gegen die diesmal aber doch stärkere Konkurrenz als in der Vorwoche doch alles ideal. Windaisy Venus (10) konnte bei den letzten Starts nicht voll überzeugen, hat jedoch das Zeug um bei optimalen Bedingungen wieder einmal eine Überraschung zu bringen. Boogie Woogie (12) geht mit schlechter Ausgangslage ins Rennen und hat es mit zahlreicher starker Konkurrenz zu tun, ist für ein kleines Geld wie zuletzt aber dennoch nicht unmöglich. Grievous Valley (7) ist nach der in der Vorwoche wieder besseren Leistung mit Rang drei sicherlich nicht ganz aus der Welt für einen abermaligen Geldgewinn, hat jedoch keine günstige Ausgangslage womit er doch alles passend antreffen muss. Harsateur (2) muss sich ebenso wie Onyx Venus (1) klar gesteigert präsentieren um gegen die hier sehr gute Gegnerschaft etwas mitnehmen zu wollen.

Royal Crown Venus (6) – Diavoletto SR (5) – Joyride Venus (8)

Einschätzung: 6-5-8-9-3-13-11-4-10-12-7-2-1


7.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 14:10

Super Hall (4)
konnte einen ähnlich besetzten Bewerb am 01.12. für sich entscheiden und läuft überhaupt in starker Gesamtform sodass ein weiterer Erfolg möglich sein sollte. Juliano Mo (3) benötigt ein günstiges schnelles Rennen an der Innenkante um wie am 20.10. zuzuschlagen, ist aber wie zuletzt eine heiße Option für einen Top-3 Platz. Rebound (7) kommt aus stärkerer Garnitur und kann bei passendem Rennverlauf den Favoriten durchaus Paroli bieten. Terra Metro (8) hat es in dieser Prüfung sicherlich auch ein wenig leichter als zuletzt, muss aus der zweiten Reihe aber alles passend antreffen um in die Top-3 zu gelangen. Cok Jet Venus (1) trifft auf sehr starke Konkurrenz, kann seine günstige Startnummer und den guten Antritt jedoch für einen guten Geldgewinn nutzen. Santiago Diamond (9) konnte bei seinen bisherigen Auftritten nach der langen Pause überhaupt nicht überzeugen und muss sich von deutlich besserer Seite zeigen um weiter vorne mitmischen zu können. Robinia Diamant (2) hat keine einfache Aufgabe vor sich, kann aber von der günstigen Innennummer profitieren um vielleicht um ein kleineres Geld zu kämpfen. Blättermann (5) muss auf seinen starken Antritt vertrauen um sich eine gute Lage zu verschaffen, ist ansonsten aber eher nur als Aussenseiter zu sehen. MS Batman (6) hat es auf Grund der schlechten Startnummer und der starken Gegnerschaft wohl zu schwer.

Super Hall (4) – Juliano Mo (3) – Rebound (7)

Einschätzung: 4-3-7-8-1-9-2-5-6


8.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 14:40

Zum Abschluss des Renntages wartet ein Bewerb in dem jeder Ausgang möglich erscheint. Auf Grund des Sieges zuletzt ist wohl Viva Venus (4) leichte Favoritin. Nordman (7) konnte sich bei den Starts in der zweiten Jahreshälfte noch nicht richtig profilieren, ist hier aber recht günstig untergekommen und sollte über gute Siegchancen verfügen. Josephin (9) muss zwar aus der zweiten Reihe antreten, ist auf der Sprintdistanz aber fast immer in den Top-3 zu finden. Victorius (10) zeigte bei seinen letzten Starts einen klaren Aufwärtstrend und kann über die kurze Wegstrecke sogar den Favoriten gefährlich werden. Arizona DR (3) zeigte zuletzt sehr unterschiedliche Leistungen, ist bei passendem Rennen an der Innenkante und rechtzeitig freier Fahrt für eine Top-3 Platzierung aber sehr chancenreich. Fero Gigaro (5) könnte von seinem starken Antritt profitieren um möglicherweise vorne Weg sehr lange das Geschehen zu diktieren. Andover Mo (6) zeigte sich bei den letzten Starts sehr unterschiedlich, kann bei passenden Bedingungen jedoch sicherlich wie am 10. und 24.11. um ein Platzgeld kämpfen. MS Zeus (8) hingegen muss sich von besserer Seite zeigen um in die dotierten Ränge zu gelangen, ist für eine Überraschung aber noch eher möglich als die heuer nur sporadisch startende Elina Goal J (2) und den doch einiges an Geld aufnehmenden Zarewitsch (1).

Viva Venus (4) – Nordman (7) – Josephin (9)

Einschätzung: 4-7-9-10-3-5-6-8-2-1