Startseite »Aktuell »Beiträge

Der Renntag findet mit den Einschränkungen im Tribünenbereich statt. In Anbetracht der neuen Entwicklungen rund um das Coronavirus empfehlen wir, speziell den Risikogruppen, die Rennen besser im Internet-Livestream zu verfolgen und weisen auf die Selbstverantwortung bei einem Besuch hin.

Den Livestream finden Sie unter www.krieau.at. Über unsere Online-Wettpartner www.pferdewetten.de, www.trotto.de und www.wettstar-pferdewetten.de können Sie die Rennen bewetten. Auch über unseren stationären Wettpartner Admiral gibt es diese Möglichkeit.

Alle Informationen zu diesem Renntag inkl. der Änderungen finden Sie hier. Die Verlosung der je 10 Prater-Gutscheinhefte im Wert von bis zu 200 Euro (4. und 6. Rennen) wird auf einen der nächsten stattfindenden Renntage verschoben.

Ab 15 Uhr insgesamt 10 Rennen ausgetragen, darunter drei höher dotierte PMU Premium Races. Die stärksten Rennen des Tages sind das achte und neunte Rennen. Im ersteren sind die Amateure über 2.100 Meter am Start. Favorit ist der in einer unglaublichen Form befindliche Seriensieger Uranosky Etoile mit Ing. Peter Sykora. Gefordert wird er beispielsweise von Lady Mucsles mit dem vielfachen früheren Staats- und Europameister Christian Mayr.

Das neunte Rennen wird als Tour Trotteur Francais gelaufen. Hier wird der beim letzten Start nach Pause überzeugende Disco Darling mit Wolfgang Ruth favorisiert. Dieser ist auch bei den Presse-Tipps als Tipp des Tages gesetzt und sollte auch die 60 Meter Vorgabe, die er leisten muss, aufholen können. Mit nur 20 Meter Vorgabe steht Bonheur du Vivier mit Huber Brandstätter gut im Bewerb, um ebenfalls vorne mitmischen zu können. Aus dem ersten Band hat sich Borsalino du Bourg mit guten Leistungen angekündigt.

Wir bitten Sie, den Trabrennsport auch in diesen schwierigen Zeiten mit Ihren Wetten zu unterstützen. Jede Wette leistet einen Beitrag für den Erhalt des Sports.

Als zusätzliche Wettanreize gibt es diesmal:

  • Dreierwette Jackpot 2.243,- Euro (2. Rennen)
  • Super-6-Wette mit Auszahlungsgarantie 3.500,- Euro (3.-8. Rennen)
  • Super-Finish-Wette mit Auszahlungsgarantie 1.500,- Euro (7-10. Rennen)

Wir wünschen viel Erfolg beim Abschluss Ihrer Wetten!

Hier die Experteneinschätzungen von Alexander Sokol zu den Rennen:

1.Rennen – 2100 Meter (Bänderstart) – Startzeit: 15:05

Pferde 1-3: 2100 Meter; Pferde 4-6: 2120 Meter; Pferd 7: 2140 Meter; Pferde 8-9: 2160 Meter

Super Aric (7) kommt nach längerer Pause wieder an den Ablauf, konnte im Vorjahr in Baden jedoch bereits ein Freunde-Rennen in überlegener Manier für sich entscheiden und sollte trotz der Pönale von 40 Meter hier gleich triumphieren. Viva Venus (5) läuft heuer in toller Form, hat sich doch bei vier Starts schon drei Rennen gewinnen können, darunter auch einen „Freunde-Bewerb“ am 19.01., womit sie in dieser Prüfung abermals ganz vorne mitmischen sollte. Speedy As (4) gewann zuletzt in sehr guter Manier, hat aber mit den bereits erwähnten Pferden diesmal starke Konkurrenz gegen sich, kann seinerseits aber ebenso bei optimalen Bedingungen wieder um den Sieg kämpfen. Josephin (6) agiert derzeit sehr fehleranfällig, hat jedoch einen routinierten Ex-Amateur im Sulky der mit ihr bei glattem Gang weit vorne landen könnte. Seyffenstein (8) muss abermals viel Vorgabe leisten und benötigt daher alles passend um unter die Top-3 gelangen zu können. Vanessa P (1) hatte sich zuletzt beim dritten Rang sehr gut geschlagen und kann abermals die gute Ausgangslage von vorne weg für ein abermalig gutes Geld nutzen. Mister Bemms (2) hat wie bei den letzten zwei Starts keine leichte Prüfung vor sich, ist für ein kleines Geld aber noch eher vorstellbar als der zuletzt mit der hohen Zulage überforderte Sedus (9) sowie der nicht immer einfache Dandy Venus (3), der primär einmal glatt über den Kurs kommen muss.

Super Aric (7) – Viva Venus (5) – Speedy As (4)

Einschätzung: 7-5-4-6-8-1-2-9-3


2.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 15:30

Sherlock (1)
kollidierte zuletzt beim Kampf um die Führung im Schnittpunkt letzte Gegengerade/Schlussbogen mit Player Venus (8), woraufhin beide Teilnehmer ausscheiden mussten. Abermals sollte es zwischen diesen beiden Pferden um den Sieg gehen, wobei Sherlock (1) sicherlich diesmal die innerste Startnummer besser nutzen wird um wieder auf die Siegerstraße zurückzukehren. Easy (7) verkaufte sich zuletzt in der starken DGS-Garnitur mit Rang zwei hervorragend und sollte bei passenden Bedingungen abermals eine gute Rolle spielen können. Mc Donald Venus (4) kann bei passendem Rennverlauf sicherlich wieder eine bessere Rolle spielen als zuletzt und ist als Platzanwärter zu sehen. Evolution (5) mischte bei den Schlittenbewerben stets im Vordertreffen mit und ist bei idealen Bedingungen auch in dieser Prüfung ein heißer Top-3 Kandidat. Boogie Woogie (9) zeigte sich in der Vorwoche wieder von ein wenig besserer Seite und kann abermals um einen kleinen Geldgewinn mitmischen. Cristallo SR (6) kommt nach längerer Pause an den Ablauf und wird ein ruhiges Anstartrennen verpasst bekommen, kann aber dennoch eine kleine Prämie mitnehmen waren doch die Leistungen im Vorjahr allesamt sehr ordentlich. Bunga Bunga (10) konnte zuletzt einen kleinen Geldgewinn mitnehmen, wird diesmal auf der Mitteldistanz aus der zweiten Reihe jedoch alles optimal antreffen müssen um wieder in die dotierten Ränge gelangen zu können. Fero Gigaro (2) ist auf kürzerer Distanz deutlich stärker, jedoch jederzeit für Überraschungen gut. Casanova Venus (3) muss sich gegenüber der letzten Vorstellungen steigern und hat es gegen die hier antretende Gegnerschaft wohl zu schwer.

Sherlock (1) – Player Venus (8) – Easy (7)

Einschätzung: 1-8-7-4-5-9-6-10-2-3


3.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 16:00

Beatrice San (8)
musste sich zuletzt als hohe Favoritin mit Rang drei begnügen, sollte diesmal auf der kürzeren Wegstrecke jedoch wieder auf die Siegerstraße zurückfinden. Red Riding Hood (1) gibt ihr Lebensdebüt, konnte in der Quali einen guten Eindruck hinterlassen und sollte über die Monate weiter gesteigert sein, sodass sie die abermals als Favoritin ins Rennen gehenden Italienerin fordern kann. Glide Affair (5) mischte bei den letzten Starts immer um Platzgelder mit und sollte auf ihrer Lieblingsdistanz gute Aussichten auf einen Top-3 Platz haben. Alamon (6) zeigt sehr unkonstante Leistungen, ist bei guter Tagesverfassung jedoch durchaus für einen besseren Geldgewinn möglich. Valentina O (7) lief nach dem tollen Probelauf in der Vorwoche ohne Moment, kann bei optimalen Bedingungen aber durchaus um ein Platzgeld kämpfen. Nadi Venus (2) tritt in neuer Hand und neuen Besitz an und kann vielleicht eine Überraschung bringen. Mantovani Bo (4) ist ein sehr fehleranfälliger Patron, kann bei glattem Gang aber wie bei den letzten zwei Starts in die Geldränge laufen. Quick Nik (3) erobert zwar zuletzt eine kleine Prämie, muss sich aber weiter steigern um abermals etwas Zählbares mitnehmen zu können.

Beatrice San (8) – Red Riding Hood (1) – Glide Affair (5)

Einschätzung: 8-1-5-6-7-2-4-3


4.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 16:30

Somebody’s Diamond (4)
läuft in hervorragender Form und sollte abermals das zu schlagende Pferd sein. Miles (3) konnte zwei Start-Ziel Siege in Folge feiern und wird mit dieser Taktik wohl versuchen den hohen Favoriten in die Knie zu zwingen. Olena (6) musste sich beim Jahresdebüt Miles doch klar beugen, kann durch dieses Rennen jedoch gefördert sein und sich in diesen Zweikampf möglicherweise einmischen um ihrerseits erfolgreich zu bleiben. Meydan (7) kann von einem schnellen Rennen profitieren um wie zuletzt ein Platzgeld zu erobern. Royal Roc (9) benötigt aus der zweiten Reihe ein optimales Rennen, kann dann aber durchaus auch im Bereich eines Platzgeldes mitmischen. Ladi Venus (2) muss sich gegenüber der letzten Auftritte steigern, kann aber vielleicht die günstige Startnummer für ein ideales Rennen an der Innenkante für einen kleineren Geldgewinn nutzen. Titan As (1) kommt nach längerer Zeit wieder an den Ablauf und wird dieses Rennen sicherlich noch benötigen. Gallanatics (8) zeigte zuletzt einen kleinen Formanstieg, geht jedoch mit schlechter Startnummer an den Ablauf und wird etwas Rennglück benötigen um in die dotierten Ränge gelangen zu können. Amici P (5) konnte bei seinen bisherigen Österreich-Starts nicht überzeugen und geht somit als Aussenseiter an den Ablauf.

Somebody’s Diamond (4) – Miles (3) – Olena (6)

Einschätzung: 4-3-6-7-9-2-1-5-8


5.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 17:00

Lia Sunrise (7)
muss nach dem erstmaligen Erfolg zuletzt diesmal zwar aus der zweiten Reihe antreten, sollte in diesem kleinen Feld jedoch abermals gute Chancen auf den Sieg besitzen. Auch Emy’s Triomphe (5) konnte zuletzt erstmals gewinnen und ist in der Form der letzten Rennen auch hier wieder eine Siegoption. Black Rocket (4) gefiel mit aufwendigem Rennen in zweiter Spur ohne Führpferd und Rang zwei ausgezeichnet und meldete sich ebenso für seinen ersten Triumph an. CS Think Pink (1) eröffnete ihre Rennsaison mit einem Sieg, wird es aber gegen das genannte Trio um einen abermaligen Erfolg nicht leicht haben, sollte die günstige Startnummer aber vielleicht dennoch für eine Top3 Platzierung ausnutzen können. Makemehappy (6) versprang sich beim Jahresdebüt in aussichtsreicher Lage und kann fehlerfrei eine Überraschung bringen. Der Siebziger (3) zeigte sich bei den letzten beiden Auftritten ein wenig von besserer Seite, muss aber für eine bessere Platzierung doch mehr zeigen. Incadance (2) konnte schon längere Zeit nicht überzeugen und tritt daher als Aussenseiter an.

Lia Sunrise (7) – Emy’s Triomphe (5) – Black Rocket (4)

Einschätzung: 7-5-4-1-6-3-2


6.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 17:30

Sydney (6)
zeigte bisher heuer nur starke Leistungen und ist glattgehend in seinem ersten Amateurbewerb nur schwer aufzuhalten. CC O (7) mischte gegen starke Konkurrenz immer wieder im Vordertreffen mit und gilt gemeinsam mit der zuletzt beim zweiten Rang gefallenden Believe in Love (4) als Herausforderer für den Favoriten. Adessa (8) zeigte sich bei den letzten Starts fehleranfällig, sollte ansonsten aber um ein Platzgeld kämpfen können. Mephisto G (1) kommt nach längerer Pause wieder an den Ablauf womit er dieses Rennen noch benötigen wird, ist jedoch für einen kleineren Geldgewinn gleich durchaus vorstellbar. Inter Venus (3) kann seinen guten Antritt nutzen um ein günstiges Rennen vorzufinden, um so zu einer kleineren Prämie zu gelangen. Garbo Venus (5) holte zuletzt zwar mit Rang fünf nach längerer Zeit wieder ein kleines Geld, muss hier aber alles optimal antreffen um abermals einen Geldgewinn abzubekommen. Bellissima (2) konnte bei den letzten Auftritten auf ihrer Lieblingsdistanz schon nicht überzeugen und ist somit krasse Aussenseiterin.

Sydney (6) – CC O (7) – Believe in Love (4)

Einschätzung: 6-7-4-8-1-3-5-2


7.Rennen – 2100 Meter (Bänderstart) – Startzeit: 18:00

Pferde 1-2: 2100 Meter; Pferde 3-7: 2120 Meter; Pferd 8: 2140 Meter

Talky’s Gold Venus (5)
siegte zuletzt zwei Mal in guter Haltung, trifft es hier zwar ein wenig schwerer an, sollte jedoch abermals gute Chancen auf den Sieg besitzen. Windaisy Venus (4) hat zwar kein aufregendes Formenbild anzubieten, ist in dieser Prüfung jedoch sehr gut untergekommen und sollte somit unter den ersten Drei landen. Tosca King (3) kann wenn er fehlerfrei aus den Bändern findet, durchwegs bald bei den Pferden von der Grunddistanz angekommen sein um seinerseits das Rennen für sich zu entscheiden. MS Batman (8) muss viel Vorgabe leisten, sollte bei günstiger Fahrt unterwegs aber dennoch gute Aussichten auf eine Platzierung unter den ersten Drei haben. Pinocchi O (7) muss sich gegenüber der letzten Leistung wieder von besserer Seite präsentieren, zeigte sich davor aber gut in Schuss und kann somit diesen Patzer umgehend mit einer guten Prämie hier korrigieren. Ria Venus (6) ist sehr fehleranfällig, kommt sie glatt über den Kurs kann sie eine Überraschung bringen. Fiesta Venus (1) und Ponte Venus (2) haben es trotz der Vorgabe in dieser Prüfung wohl zu schwer und benötigen selbst für kleinere Geldgewinne alles ideal.

Talky’s Gold Venus (5) – Windaisy Venus (4) – Tosca King (3)

Einschätzung: 5-4-3-8-7-6-1-2


8.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 18:40 – PMU Premium Race 1

Uranosky Etoile (11)
läuft in Überform und sollte weiter auf der Siegerstraße bleiben können. Mon Cherrie Venus (7) tritt erstmals in einer Amateurprüfung an, kommt die oftmalige Zuchtrennsiegerin glatt über den Kurs, kann sie für den Favoriten sehr gefährlich werden. Adonis CG (4) hat es diesmal mit deutlich stärkerer Konkurrenz als bei seinen beiden Siegen heuer in der Krieau zu tun, sollte aber auf alle Fälle wieder unter den Top-3 landen. Aquila Venus (1) kommt nach einer Pause wieder an den Ablauf, zeigte sich davor aber bestens in Schuss und ist mit ihrem guten Antritt und der günstigen Startnummer auch eine Kandidatin für eine Platzierung unter den ersten Drei. Mister Big Yankee (10) verkaufte sich bei seinen letzten Auftritten hinter Uranosky Etoile jeweils sehr gut und kann bei günstigem Rennverlauf abermals ein gutes Geld sehen. Lady Muscles (6) gefiel bei ihren Auftritten zuletzt auf der Sprintdistanz sehr gut, benötigt hier gegen die sehr starke Konkurrenz aber wohl alles optimal um ein besseres Geld erobern zu können. Dominator Venus (2) zeigte heuer schon sehr gute Leistungen, wird aber dennoch in dieser Prüfung wohl nur Chancen auf einen kleineren Geldgewinn besitzen. Tripp Venus (8) geht mit nicht so günstiger Startnummer ins Rennen, kann bei optimalem Rennverlauf aber wie bei seinen letzten Starts eine kleine Prämie ergattern. Milow (5) muss sich von besserer Seite zeigen als bei den letzten Starts um hier eine Überraschung bringen zu können. Santiago Diamond (13) zeigte sich beim vierten Rang wieder ein wenig von besserer Seite, ist mit dem Startplatz aus der zweiten Reihe aber diesmal nur schwer für eine bessere Platzierung vorstellbar. San Sicario (9) gefiel bei seinen letzten Starts in etwas schwächerer Garnitur mit guten Platzierungen, tritt diesmal aber gegen andere Kaliber an und gilt daher nur als Aussenseiter. Successful (3) kann sich mit seinem guten Antritt möglicherweise eine günstige Position erkämpfen um dann vielleicht ein kleines Geld mitzunehmen, trifft es an sich aber wohl zu schwer an. Saskatchewan (12) konnte bei den letzten Starts nicht überzeugen und muss eine deutliche Steigerung verraten.

Uranosky Etoile (11) – Mon Cherrie Venus (7) – Adonis CG (4)

Einschätzung: 11-7-4-1-10-6-2-8-5-13-9-3-12


9.Rennen – 2100 Meter (Bänderstart) – Startzeit: 19:10 – PMU Premium Race 2

Pferde 1-6: 2100 Meter; Pferde 7-9: 2120 Meter; Pferd 10: 2140 Meter; Pferd 11: 2160 Meter

Disco Darling (11)
muss diesmal zwar 20 Meter mehr Vorgabe leisten als bei seinen ersten Österreich-Start und Triumph, gewann aber derart überlegen sodass abermals ein Sieg herausschauen sollte. Borsalino du Bourg (5) konnte bei seinen letzten zwei Starts gefallen und kann auch hier wieder eine sehr gute Platzierung erlaufen. Delta d’Urfist (2) lieferte eine bessere Vorstellung als die Endplatzierung von zuletzt zeigt und sollte wenn er gut aus den Bändern ins Rennen findet unter den ersten Drei landen können. Bonheur du Vivier (8) sollte bei passenden Bedingungen unterwegs um ein Platzgeld kämpfen. D Day du Rochy (1) ist ein guter Beginner aus den Bändern heraus und kann die günstige Ausgangslage für einen abermaligen guten Geldgewinn nutzen. Andalou (7) hat mit der Zulage wie zuletzt keine leichte Aufgabe vor sich, sollte bei günstiger Fahrt unterwegs aber auch um ein besseres Geld kämpfen können. Brador (10) trifft es mit der hohen Zulage nicht leicht an und wird ein wenig Rennglück benötigen um eine bessere Prämie ergattern zu können. Valerio Jet (9) zeigte bei seinen letzten Starts sehr unterschiedliche Leistungen, findet er alles passend vor kann er wie am 16.02. ganz vorne mitmischen. Abetka TF (4) zeigte sich zuletzt ein wenig gesteigert hat es aber wie der zuletzt erstmals in Österreich in den Top-5 gelandete Basile du Vivier (6) wohl ein wenig zu schwer. Furienza (3) kommt heuer erstmals an den Ablauf und wird dieses Rennen mit Sicherheit noch benötigen, womit sie als krasse Aussenseiterin antritt.

Disco Darling (11) – Borsalino du Bourg (5) – Delta d’Urfist (2)

Einschätzung: 11-5-2-8-1-7-10-9-4-6-3


10.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 19:40 – PMU Premium Race 3

Zacapa (4)
eilt von Sieg zu Sieg und sollte auch in diesem Bewerb das zu schlagende Pferde sein. Am ehesten bezwingen kann ihn möglicherweise der zuletzt erstmals in seiner Karriere siegreiche Indian Mo (1) der über einen guten Antritt verfügt um wie zuletzt alle Attacken abzuwehren und zu gewinnen. Monstergirl JDS (9) war zuletzt in sehr starker Gesellschaft engagiert und ist bei passendem Rennverlauf sicherlich eine heiße Top-3 Anwärterin. Monas Number One (10) konnte bei seinen letzten zwei Auftritten mit jeweils dritten Rängen sehr gut gefallen und ist bei optimalen Bedingungen auch hier wieder für einen besseren Geldgewinn vorstellbar. Yesterday Venus (5) kann von einer zügigen Fahrt profitieren, um bei verdecktem Rennen im Speed zuzuschlagen. Madness (3) hatte zuletzt keine freie Fahrt vorgefunden, sollte bei passenderen Bedingungen aber wieder weiter vorne landen können. Hulk Venus (6) ist auf der Kurzstrecke zwar immer für eine bessere Platzierung möglich, geht jedoch mit nicht so idealer Startnummer an den Ablauf womit alles passen muss um weiter vorne landen zu können. Jeudi Fortuna (2) holte beim Jahresdebüt zwar hinter den heutigen Favoriten schon einen zweiten Rang, hat jedoch diesmal zusätzlich stärkere Konkurrenz im Feld, womit er für eine bessere Platzierung wohl alles optimal antreffen muss. Leo Venus (7) kommt mit starken Ergebnissen aus den Schlittenrennen an den Ablauf, wird es jedoch auf Grund der schlechten Ausgangslage zu schwer haben. Hickory Scott (8) kommt nach einer längeren Pause wieder an den Start und wird daher dieses Rennen mit Sicherheit noch benötigen.

Zacapa (4) – Indian Mo (1) – Monstergirl JDS (9)

Einschätzung: 4-1-9-10-5-3-6-2-7-8