Startseite »Aktuell »Beiträge

Ab 15:15 Uhr stehen am Sonntag den 21.2. zehn Rennen im Trabrennpark Krieau am Programm, darunter vier höher dotierte PMU Premium Races. Für die Wetten stehen erneut hohe Auszahlungsgarantien und zwei Jackpots bereit:

JP AZG 21022021

Acht Pferde sind im Hauptrennen des Tages über die Sprintstrecke von 1.600 Meter am Start. Favorisiert wird der aktuell wieder in toller Form agierende ehemalige Derby-Sieger Wotan Casei mit Josef Sparber im Sulky. Gefordert wird er wohl vor allem durch Fly to the Top mit Christoph Schwarz und Kiwi Superstar mit dem österreichischen Champion Gerhard Mayr. Ebenfalls mit Chancen auf die besseren Gelder ausgestattet sind Wolphi Autriche, Stravinskij Bigi und Orange Venus.

Auch wenn derzeit aufgrund der Corona-Pandemie keine Zuschauer im Trabrennpark Krieau erlaubt sind, können Sie die Rennen dennoch online über den Internet-Livestream unter www.krieau.at sowie die Streams unserer Wettpartner verfolgen. Zwischen den Rennen bieten wir Ihnen die Rennwiederholungen mit tollen Zeitlupenstudien sowie interessante Interviews mit den Fahrern und Trainern. Schalten Sie ein und verschaffen Sie sich die entscheidenden Informationen für Ihre Wetten. Diese können Sie direkt bei unseren Wettpartnern wie www.trotto.de sowie www.pferdewetten.de platzieren. Jede Wette unterstützt den österreichischen Trabrennsport!

Alle Informationen zu diesem Renntag finden Sie hier. Wir wünschen viel Erfolg beim Abschluss Ihrer Wetten!

Hier die Experteneinschätzungen zu den Rennen von Alexander Sokol:

1.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 15:15

Dan CG (8)
agierte bisher wie auch Zelistrohilla (5) und Ophelia (2) sehr fehleranfällig. Dennoch konnte man von diesem Trio schon einiges an Laufvermögen erkennen lassen, sodass glattlaufend wohl einer dieser drei Pferde den Auftaktbewerb für sich entscheiden wird. Paytime (1) zeigte sich in den vergangenen Rennen stetig gesteigert und kann abermals ein gutes Geld mitnehmen. Grace du Bisson (3) holte bisher bei allen ihren drei Österreich-Starts Geldgewinne, was auf Grund ihrer bisherigen Trabsicherheit auch in diesem Bewerb der Fall sein sollte. Bonjour Venus (7) hat bei ihren letzten zwei Starts keine guten Rennverläufe erwischt, zeigte sich davor aber mit Platzgeldern von besserer Seite, sodass bei passenden Bedingungen auch eines der besseren Gelder nicht auszuschliessen ist. Conway Photo (6) zeigte sich schon seit längerer Zeit ohne Fehler und kann diesen positiven Umstand zu einer abermaligen Prämie nutzen, ist an sich aber auf der Kurzstrecke besser aufgehoben. Lucy O (4) muss wieder mehr zeigen als beim fünften Platz zuletzt um eines der besseren Gelder anvisieren zu können.

Dan CG (8) – Zelistrohilla (5) – Ophelia (2)

Einschätzung: 8-5-2-1-3-7-6-4


2.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 15:45

Zanetti Venus (9)
konnte gleich in seiner ersten DGS-Prüfung zuschlagen und geht nach seinem souveränen Sieg trotz zweiter Reihe als leichter Favorit ins Rennen. Grace Attack Venus (13) ist ebenso mit einem Startplatz in der zweiten Reihe gehandikapt, trifft es aber mit Ausnahme des Favoriten ein wenig leichter an als zuletzt und kann ihm den Sieg streitig machen. Ella F (14) kommt nach einer kurzen Pause wieder an den Start und steht von der Ausgangslage ungünstig im Bewerb, sollte bei halbwegs passenden bei ihrer DGS-Premiere gleich eine gute Rolle spielen können. Kiwi’s Rascal (11) hatte es beim Sieg mit ähnlicher Gegnerschaft zu tu, die auch in diesem Rennen wieder am Ablauf ist, ausgenommen die ersten drei erwähnten Pferde womit die Aufgabe diesmal schwerer erscheint. Pinocchi O (12) zeigte bei seinen letzten Starts wieder konstantere Leistungen, sodass er durchaus wieder ein gutes Geld sehen kann. Princess AS (5) gab zuletzt als Favoritin eine enttäuschende Vorstellung, jedoch schienen vor zwei Wochen die Bodenverhältnisse und der Umstand das Rennen von der Führung gestalten zu müssen ungünstig zu sein, womit diesmal wieder eine deutlich bessere Leistung erfolgen kann. Nordman (8) hat wieder einmal eine schlechte Startnummer ausgefasst, kann bei günstiger Fahrt und etwas Rennglück aber wieder eine Prämie ergattern. Action Photo Star (7) zeigte mit dem Ehrenplatz zuletzt wieder ein deutliches Lebenszeichen, muss diese Leistung gegen diesmal doch ein wenig stärkere Konkurrenz aber erst bestätigen. Fiesta Venus (10) muss wieder deutlich mehr zeigen als bei den letzten Auftritten kann hinter zwei schnellen Beginnern aber eine günstige Innenlage vorfinden um zu einer kleinen Prämie zu gelangen. Quuenie (3) versprang vor zwei Wochen ein gutes Platzgeld, wird es diesmal aber sehr passend antreffen müssen um in die Geldränge zu gelangen. Joyride Venus (6) konnte bei ihren letzten drei Starts gar nicht überzeugen und gilt daher als eine der Aussenseiterinnen dieses Rennens, die allerdings bei guter Tagesverfassung noch am ehesten überraschen kann. Enjoy’s Glory (4) ergatterte zuletzt ein kleines Geld, hat es diesmal jedoch schwerer. Ill Rapide Mo (2) holte vor zwei Wochen einen kleinen Geldgewinn, der in dieser Prüfung jedoch schwer zu ergattern sein wird. Boogie Woogie (1) konnte schon einige Starts nicht richtig auffallen und muss sich deutlich gesteigert präsentieren.

Zanetti Venus (9) – Grace Attack Venus (13) – Ella F (14)

Einschätzung: 9-13-14-11-12-5-8-7-10-3-6-4-2-1


3.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 16:15

Miss Musica Venus (2)
musste zuletzt viel Druck unterwegs von Nadi Venus aushalten und gab daher im Einlauf dann ein wenig nach bestätigte mit diesem starken dritten Platz aber den Sieg von zuvor und ist diesmal zurück auf der Sprintdistanz wieder für einen vollen Erfolg möglich. Lady Dyanne (8) zeigte sich bisher sehr konstant und sollte auch in dieser Prüfung wieder unter den ersten Drei zu finden sein. Zafira Venus (3) kommt nach einer Pause wieder an den Ablauf, womit das Rennen womöglich für einen Sieg noch fehlen könnte, eine gute Platzierung sollte sie aber dennoch gleich erlaufen können. Atomi (5) zeigt sehr unterschiedliche Leistungen, kann bei optimalen Bedingungen aber wie zuletzt um ein Platzgeld kämpfen. But Alone (1) startete siegreich ins Rennjahr und kann an der Innenkante ein passendes Rennen für eine abermalige Topplatzierung nutzen. Nadi Venus (4) landete nun sechs Mal en suite in den Geldrängen und kann diese Serie durchaus weiterführen. Pennywise (7) muss erst einmal glatt über den Kurs kommen, zeigte aber schon schnelle Gänge womit er dann für eine Überraschung sorgen kann. Lady No Name (9) liefert beim Ehrenplatz wieder eine deutlich stärkere Leistung ab, läuft jedoch sehr unkonstant womit sie diesen Auftritt erst bestätigen muss. Bellissima (6) tritt zwar auf ihrer Lieblingsdistanz an, war jedoch die letzten Starts im Einlauf stets überfordert und muss somit eine wahre Leistungsexplosion zeigen.

Miss Musica Venus (2) – Lady Dyanne (8) – Zafira Venus (3)

Einschätzung: 2-8-3-5-1-4-7-9-6


4.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 16:45

Best fake smile (9)
musste sich letzten Sonntag in Straubing zwar geschlagen geben, präsentiert sich aber weiterhin in hervorragender Gesamtform sodass er als erster Sieganwärter gilt. Makemehappy (6) wird den deutschen Gast aber den Sieg sicherlich nicht kampflos überlassen, läuft die Stute doch ihrerseits in feiner Gesamtform und kann ihrerseits bereits heuer zum zweiten Jahreserfolg gelangen. Power Like (5) konnte vor zwei Wochen nach starken Auftritten davon in Dezember und Jänner nicht überzeugen, kann diesmal auf der Mitteldistanz aber wieder besser entsprechen und sollte um einen Top-3 Platz kämpfen können. Undine (7) hat mit den genannten Pferden starke Konkurrenz gegen sich, hat es aber doch wieder eine Spur leichter als zuletzt womit zumindest wieder ein Geldgewinn gelingen sollte. Valentina O (2) kann von ihrem guten Antritt profitieren und ein günstiges Rennen an der Innenkante vorfinden um so zu einer besseren Prämie zu gelangen. Lieserl (4) holte zuletzt immer wieder kleinere Geldgewinne und kann abermals um ein solches eingreifen. Franklin Venus (1) kommt in neuer Hand an den Ablauf, wird aber wohl alles optimal antreffen müssen um ganz vorne mitzumischen. Apples (8) muss wieder deutlich mehr zeigen als bei den letzten Auftritten um in Erscheinung treten zu können, während Mio Rosso (3) schon länger nicht überzeugen konnte und krasser Aussenseiter ist.

Best fake smile (9) – Makemehappy (6) – Power Like (5)

Einschätzung: 9-6-5-7-2-4-1-8-3

5.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 17:15

Santiago Diamond (7)
hat auf Grund seines mächtigen Antrittes gute Aussichten auf einen Start-Ziel Erfolg. Margarete Venus (13) kann vorne weg von einem sehr zügigen Rennen profitieren um ihren starken Speed auszuspielen und unter die ersten Drei zu gelangen. Seyffenstein (5) trifft es natürlich deutlich leichter an als bei seinen letzten Prüfungen, muss aber dennoch ein wenig mehr zeigen um siegreich hervorgehen zu können. Wonder Boy (6) befindet sich in guter Form, hat es in dieser Prüfung mit ein wenig stärkerer Gesellschaft zu tun womit für einen abermaligen vollen Erfolg alles passen muss, ein Platzgeld ist aber allemal möglich. Sulley (4) gewann zuletzt in ein wenig leichterer Gesellschaft, eine Wiederholung des Sieges ist daher nicht wahrscheinlich nicht auszuschliessen jedoch abermals eine sehr gute Prämie. Sedus (3) kann von seinem guten Antritt profitieren um sich eine gute Ausgangslage an der Innenkante zu verschaffen, um bei rechtzeitig freier Fahrt zu einem besseren Geldgewinn zu gelangen. Monas Number One (11) zeigt sehr unterschiedliche Leistungen, kann von einem schnellen Tempo vorne weg aber profitieren um im Speed noch den einen oder anderen Gegner um ein kleineres Geld einzusammeln. Tosca King (12) hat aus der zweiten Reihe eine wohl zu schwere Aufgabe zu bewältigen und kommt eher nur für eine kleinere Prämie in Betracht. JS Individuality (10) zeigte beim Ehrenplatz eine immens starke Schlusshalbe, hat in dieser Prüfung aber doch einige stärkere Gegner zu „umkurven“ womit eine Bestätigung dieser Platzierung nur schwer möglich sein wird. Geraldine SR (8) ist nie komplett ausser Acht zu lassen, hat jedoch eine sehr schlechte Ausgangslage womit unterwegs wohl nicht mit einer optimalen Lage zu rechnen ist. Zeppelin Venus (2) ist für ein kleineres Geld sicherlich nicht komplett auszuschliessen, hat es aber doch eine Spur schwerer als zuletzt. Speedy As (14) kommt nach einer Pause an den Ablauf und wird sicherlich nicht überfordert werden. Keystone Venus (9) hat mit dem Startplatz in der zweiten Reihe eine schlechte Ausgangslage und ist ebenso für eine vordere Platzierung nicht leicht vorstellbar wie auch Kurt Cobain (1) der über die Sprintstrecke wesentlich stärker agiert.

Santiago Diamond (7) – Margarete Venus (13) – Seyffenstein (5)

Einschätzung: 7-13-5-6-4-3-11-12-10-8-2-14-9-1


6.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 17:45

Omega Man (6)
war bei den letzten Starts über die Kurzstrecke nie zu gefährden und sollte mit ähnlicher Taktik wie bei den Siege auch über die Mitteldistanz reüssieren. Hour of Power (3) kann seinen Antritt nutzen um diesmal hinter dem Piloten zu liegen zu kommen um so wieder einen Top-3 Platz zu holen. Love You Venus (5) trifft diesmal auf eine Spur stärkere Gegner als zuletzt, sollte aber dennoch wieder eine gute Figur abgeben und wieder um ein Platzgeld zu laufen. Hot Hulk (2) zeigte sich zuletzt beim Ehrenplatz wieder stärker an und ist bei Bestätigung dieser Leistung wieder im Vordertreffen zu finden. Cok Jet Venus (4) hatte bei seinen letzten Auftritten kein Rennglück und ist bei besseren Bedingungen durchaus auch ein Kandidat der um ein besseres Geld mitmischen kann. Mariah’s Baby K.V. (8) hat eine schlechte Ausgangslage und wird alles ideal vorfinden müssen um eine Prämie ergattern zu können. Blättermann (7) holte bei seinen letzten Starts jeweils kleinere Gelder, wird hierfür jedoch alles passend benötigen. Floor Charisma (1) trifft auf wohl zu starke Konkurrenz und gilt gemeinsam mit dem wohl abermals ein Aufbaurennen bekommenden Ing Baier (9) als krasser Aussenseiter.

Omega Man (6) – Hour of Power (3) – Love You Venus (5)

Einschätzung: 6-3-5-2-4-8-7-1-9


7.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 18:15 – PMU Premium Race 1

Eve de Veluwe (2)
ist nun bereits sechs Rennen hintereinander ungeschlagen und hat in ihrer Karriere bisher überhaupt noch nicht viel falsch gemacht, siegte sie doch acht Mal bei zehn Starts, womit es um die Favoritin des Rennens wohl kein Thema gibt. Luna Sunrise (1) kam der Seriensiegerin zuletzt aber doch noch sehr nahe und kann mit denselben Rennverlauf wie zuletzt bei vielleicht sogar früherer freier Fahrt einen Strich durch die Rechnung machen. Fehlerfrei ist der heuer sehr stark laufende Magic Paradis (8) jedoch ebenfalls ein harter Konkurrent, der allerdings über die Sprintstrecke schon heuer einmal das Nachsehen hatte, zuletzt scheiterte er an einem Fehler im ersten Bogen womit das Rennen für ihn schon früh gelaufen war. Faster than Usain (4) wir es um den Sieg abermals schwer haben, zeigt sich aber gut in Schuss und sollte bei passenden Bedingungen abermals um einen Top-3 Platz laufen können. Good Fellow (7) kann diesmal aus der ersten Reihe abstarten und vielleicht eine bessere Position unterwegs finden, dennoch muss auch dann alles passen um ein Platzgeld erobern zu können. Indian Mo (6) läuft in guter Verfassung, mehr als ein kleiner Geldgewinn wie bei den letzten Auftritten wird allerdings auch hier wieder schwierig. The River H (3) sollte durch das letzte Rennen ein wenig gefördert sein und hat durchaus das Zeug um eine Überraschung bringen zu können. Yesterday Venus (10) kam zuletzt nach 10-monatiger Pause erstmals wieder an den Ablauf und kann durchaus besser entsprechen, hat jedoch das Handikap der zweiten Startreihe womit es für eine vordere Platzierung ganz ideal ablaufen muss. Je taime H (11) hat es auf Grund der Gegnerschaft und der Ausgangslage wohl zu schwer, scheint vom größeren Aussenseiter-Trio aber noch am chancenreichsten für eine Überraschung. Madness (9) läuft seit einigen Monaten seiner Form hinterher und ist wie die momentan sehr fehlerhaft agierende C’est Tout Simoni (5) wohl ohne Möglichkeiten eines der besseren Gelder mitzunehmen.

Eve de Veluwe (2) – Luna Sunrise (1) – Magic Paradis (8)

Einschätzung: 2-1-8-4-7-6-3-10-11-9-5


8.Rennen – 2100 Meter (Autotart) – Startzeit: 18:45 – PMU Premium Race 2

Aaron (6)
läuft momentan in sehr starker Form und konnte bereits vor zwei Wochen gegen ähnliche Konkurrenz leicht gewinnen, womit er klarer Favorit ist. Dellaria Venus (3) zeigt bei ihren beiden heurigen Starts mit jeweils zweiten Plätzen sehr starke Vorstellungen, muss für eine Formumkehr gegen Aaron aber wohl alles ganz optimal antreffen war sie zuletzt doch sehr leicht geschlagen. Folies Bergère (9) war im direkten Aufeinandertreffen mit Aaron hinter diesen am 03.01. auf Rang drei gelandet, womit es für ihn aus der zweiten Reihe ebenfalls nicht leicht werden wird diesmal vor dem Favoriten zu landen, er aber auf alle Fälle auch ein sehr heißer Top-3 Kandidat ist. Seppi Barosso (2) wird ähnlich wie zuletzt seinen starken Antritt wohl nutzen um an die Spitze zu gehen um im Windschatten eines der Favoriten sich ziehen zu lassen um abermals ein Platzgeld zu erobern. Bleu Roi (5) zeigte vor zwei Wochen kein so schlechtes Rennen und könnte diesmal durch den Startplatz in der ersten Reihe gefördert sein um vielleicht in dieser Prüfung unter den ersten Drei zu landen. Rio de Alar (1) kann mit der innersten Startnummer von seiner Startschnelligkeit profitieren um eine günstige Lager an der Innenkante zu erhalten und um ein kleineres Geld zu erobern. Olena (7) hat momentan keine großartige Form zur Hand, kann aber mehr als das Formenbild zeigt womit demnächst mit einer Überraschung zu rechnen ist. O Mia Bella (4) muss deutlich mehr zeigen als bei ihren letzten Auftritten um Chancen auf eine bessere Prämie zu haben. Almondo SR (8) kommt nach knapp einjähriger Rennpause an den Ablauf und wird ein ruhiges Aufbaurennen erhalten.

Aaron (6) – Dellaria Venus (3) – Folies Bergère (9)

Einschätzung: 6-3-9-2-5-1-7-4-8


9.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 19:15 – PMU Premium Race 3

Kiwi Superstar (4)
fand beim Jahresdebüt erst sehr spät freie Fahrt vor und war somit nicht annähernd an den Sieger herangekommen, sollte in der weiterhin anhaltend starken Form diesmal aber ein heißer Siegkandidat sein. Wolphi Autriche (2) kann die gute Startnummer gepaart mit seiner Antrittsschnelligkeit nutzen um das Rennen diesmal von der Spitze aus zu gestalten und kann mit dieser Taktik auch zum Erfolg kommen. Fly to the Top (5) zeigte bei allen seinen bisherigen Auftritten in Deutschland sehr ordentliche Leistungen und sollte auch beim Österreich-Debüt eine gute Figur abgeben können, einzig die Sprintstrecke ist wohl eher ein kleines Handikap womit es für einen Sieg schwer werden wird. Wotan Casei (6) läuft in starker Form jedoch hat er in dieser Prüfung eine schlechte Startnummer ausgefasst und trifft zudem auf stärkere Konkurrenz als bei seinen Siegen, womit es selbst für einen Top-3 Platz sehr passend ablaufen muss. Orange Venus (8) hat mit der äussersten Startnummer über die Sprintstrecke eine schlechte Ausgangslage, sollte bei etwas Rennglück aber um ein Platzgeld eingreifen können. Sammi MS (7) ist nach zwei ruhigen Aufbaurennen diesmal stärker zu beachten, jedoch benötigt er für eine Spitzenplatzierung ein wenig Rennglück mit der äusseren Startnummer. Stravinskij Bigi (3) zeigte beim dritten Platz mit Rennen in zweiter Spur ohne Führpferd eine starke Vorstellung, hat es hier aber mit stärkerer Gegnerschaft zu tun und muss daher diese Leistung erst bestätigen. No Gelt Face (1) verfügt über einen sehr starken Antritt und kann sich bei günstigen Rennen an der Innenkante wie zuletzt ein kleineres Geld sichern.

Kiwi Superstar (4) – Wolphi Autriche (2) – Fly to the Top (5)

Einschätzung: 4-2-5-6-8-7-3-1


10.Rennen – 2600 Meter (Bänderstart) – Startzeit: 19:45 – PMU Premium Race 4

Pferde 1-6: 2600 Meter; Pferd 7: 2620 Meter; Pferd 8: 2640 Meter; Pferde 9-10: 2660 Meter

DJ D’Urfist (9)
muss zwar 60 Meter Zulage leisten, befindet sich aber in sehr starker Form und diese auf der Steherstrecke durchaus gutmachen um einen weiteren Sieg zu feiern. Flying Dream (10) ist mit Sicherheit vom läuferischen Vermögen her ein starker Herausforderer, wird nach der längeren Rennpause aber wohl einmal ein ruhigeres Anstartrennen erhalten, kann bei idealem Rennverlauf aber durchaus auch gewinnen. Avatar Vet (8) kommt nach einer Pause an den Ablauf, zeigte auf längeren Distanzen aber auch stets gute Vorstellungen womit er ebenfalls weit vorne zu erwarten ist. Delta d’Urfist (7) gefiel beim Debüt nach der Pause mit Rang fünf nicht so schlecht und sollte durch dieses Rennen gefördert diesmal weiter vorne mitmischen können. Felicio Tejy (4) zeigt konstant gute Leistungen und sollt auf alle Fälle wieder eine gute Prämie mitnehmen können, bei idealem Rennverlauf ist er wie zuletzt auch wieder für eine Top-3 Platzierung möglich. Andalou (6) zeigt sich sehr unterschiedlich, ist vom ersten Startband aber auch einer der stärkeren Pferde und sollte somit eine gute Rolle spielen können wenn alles passend abläuft. Elite de la Vitard (2) verfügt über einen guten Antritt und kann wenn sie lange Zeit vorne weg ohne Druck agieren kann wie zuletzt um ein Platzgeld kämpfen, hat es ansonsten aber zu schwer. Boogie Pat (5) hatte bei seinen letzten Starts nicht immer das Rennglück auf seiner Seite womit er überraschen kann, vermutlich aber eher um ein kleineres Geld laufen wird. D Day du Rochy (1) konnte bei den letzten Auftritten nicht überzeugen und muss sich klar gesteigert präsentieren um weiter vorne landen zu können. Fantastic Chalerie (3) zeigte sich bisher zwei Mal fehlerhaft und zudem ohne großartigen Ansätze womit sie als Aussenseiterin gilt.

DJ D’Urfist (9) – Flying Dream (10) – Avatar Vet (8)

Einschätzung: 9-10-8-7-4-6-2-5-1-3

20171022 107