Startseite »Aktuell »Beiträge

Am Sonntag den 11. April stehen ab 15:45 Uhr neun Rennen im Trabrennpark Krieau am Programm, darunter vier höher dotierte PMU Premium Races. Folgende Jackpots und Auszahlungsgarantien gibt es diesmal:

JP AZG 11042021

Die beste Klasse des Tages ist im neunten Rennen über 2.100 Meter am Start. In diesem „Frei für Alle“-Bewerb favorisieren wir die Neuerwerbung Angle of Attack mit dem österreichischen Champion Gerhard Mayr im Sulky. Der neunjährige schwedische Wallach hat in seiner Karriere bereits über 300.000 Euro gewonnen. Dahinter sehen wir die treuen Lord Brodde mit Christoph Fischer und Jagaro Mo mit Mario Zanderigo, die stets mit guten Leistungen aufwarten. Auch Orange Venus mit Ari Kaarlenkaski und King of the World mit Harald Sykora sind nicht zu vernachlässigen.

Da derzeit aufgrund der Corona-Pandemie keine Zuschauer im Trabrennpark Krieau erlaubt sind, können Sie die Rennen ausschließlich online über den Internet-Livestream unter www.krieau.at sowie die Streams unserer Wettpartner verfolgen. Zwischen den Rennen bieten wir Ihnen die Rennwiederholungen mit tollen Zeitlupenstudien sowie interessante Interviews mit den Fahrern und Trainern. Schalten Sie ein und verschaffen Sie sich die entscheidenden Informationen für Ihre Wetten. Diese können Sie direkt bei unseren Wettpartnern wie www.trotto.de sowie www.pferdewetten.de platzieren. Jede Wette unterstützt den österreichischen Trabrennsport!

Alle Informationen zu diesem Renntag finden Sie hier. Wir wünschen viel Erfolg beim Abschluss Ihrer Wetten!

Hier die Experteneinschätzungen zu den Rennen von Alexander Sokol:

1.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 15:45

Paytime (8)
läuft seit einigen Starts in ansteigender Form und kann in dieser Prüfung durchaus zum ersten Lebenserfolg gelangen. Don’t Worry (1) gibt nach einem ordentlichen Probelauf ihr Jahresdebüt und wird sich wohl mit Paytime um den Sieg duellieren. Mombasa (5) zeigte beim dritten Rang einen klaren Aufwärtstrend und sollte bei Bestätigung dieser Leistung wieder ein gutes Geld erobern können. Rhett Butler (4) muss sich gegenüber des Jahresdebüts ein wenig gesteigert zeigen, hat dann aber ebenfalls gute Platzaussichten. Heros de Bry (6) konnte sein Laufvermögen schon einige Male zeigen, muss jedoch erst einmal glatt über den Kurs finden. MJ’s Lemoyne Fighter (3) gefiel im Probelauf nicht so schlecht und kann durchaus gleich beim Jahresdebüt eine Prämie mitnehmen. Mantovani Bo (7) gefiel beim dritten Rang zuletzt nicht so schlecht, muss diese Leistung jedoch erst bestätigen. Isaac Mo (2) muss bei seinem Lebensdebüt mehr zeigen als in der Quali um gleich im Vordertreffen mitmischen zu können.

Paytime (8) – Don’t Worry (1) – Mombasa (5)

Einschätzung: 8-1-5-4-6-3-7-2


2.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 16:15

Amigo Venus (11)
muss diesmal wieder aus der zweiten Reihe antreten, sollte bei passendem Rennverlauf aber wie vor zwei Wochen siegreich bleiben können. Seyffenstein (8) war damals erst nach Kampf unterlegen, hat diesmal aber den Vorteil aus der ersten Reihe antreten zu können um möglicherweise seinen starken Antritt zu nutzen um eine bessere Lage als zuletzt vorzufinden mit der er als Sieger hervorgehen kann. Margarete Venus (12) befindet sich nun wieder in besserer Form und kann bei zügigem Rennen und passender Position unterwegs wieder eine Top-3 Platzierung holen. Zanetti Venus (2) wird die diesmal ein wenig besserer Nummer versuchen auszunutzen um wieder mit Start-Ziel Taktik zum Erfolg zu kommen. Kiwi’s Rascal (4) ist in derzeitiger Form auch wieder ein Anwärter auf eine bessere Platzierung hat es aber doch eine Spur schwerer als zuletzt, was allerdings seine Chancen auf ein gutes Geld nicht großartig schmälert. Ella F (6) konnte bei ihren beiden Starts in dieser Saison mit einem Sieg und Rang drei zuletzt gefallen und sollte mit Sicherheit auch nicht unterschätzt werden wenn es um eine bessere Prämie geht. Grace Attack Venus (5) kennt ebenso nur gute Leistungen und ist bei idealen Bedingungen für eine vordere Platzierung abermals wieder gut genug. Geraldine SR (7) muss ein wenig auf Rennglück hoffen, kann sich dann aber zumindest um ein kleineres Geld einschalten. Harsateur (1) ist zwar immer für eine Überraschung gut, trifft aber wohl auf zu starke Gegnerschaft. Tosca King (9) ist nach einem tollen Dezember heuer noch nicht so recht in Schwung und wird es  aus der zweiten Reihe zu schwer haben in die dotierten Ränge zu laufen. Rebell Venus (3) ist wie bei den letzten Vorstellungen nur schwer vorstellbar und zählt ebenso als Aussenseiter wie auch Talky’s Gold Venus (10) dessen letzte wirklich gute Leistung schon über ein Jahr zurück liegt.

Amigo Venus (11) – Seyffenstein (8) – Margarete Venus (12)

Einschätzung: 11-8-12-2-4-6-5-7-1-9-3-10


3.Rennen – 2100 Meter (Bänderstart) – Startzeit: 16:45

Pferde 1-4: 2100 Meter; Pferde 5-7: 2120 Meter; Pferde 8-10: 2140 Meter

Stravinskij Bigi (10)
befindet sich in starker Verfassung und kann daher durchaus auch mit 40 Meter Zulage zum zweiten Jahreserfolg gelangen. Santiago Diamond (8) läuft ebenso in guter Form und mit einem guten Start aus dem Band diesmal wieder unter den ersten Drei zu finden sein. Guliano Bo (6) siegte in einem ähnlichen Bewerb am 07.02. und ist natürlich wieder zu beachten, hat aber vor allem mit Stravinskij Bigi diesmal einen starken Gegner im Rennen. Touchdown OK (7) hat kein aufregendes Formenbild anzubieten, zeigte sich in der Vorsaison jedoch mit guten Speedleistungen an und kann bei glattem Gang auch für die Favoriten gefährlich werden. Just like Heaven (9) kommt nach einer längeren Pause an den Ablauf und wird dieses Rennen womöglich noch benötigen, ist nach alter Klasse aber natürlich trotz der Zulage chancenreich. Blättermann (5) hatte es bei seinen letzten zwei Starts zu schwer angetroffen, kann in dieser Gesellschaft aber durchaus wieder weiter vorne landen. Floor Charisma (4) ist auf Grund ihres starken Antritts von vorne noch am ehesten für eine Überraschung vorstellbar. Zampano As (2) muss sich deutlich besser zeigen als bei den letzten Auftritten um eine Prämie ergattern zu können. Princess AS (3) wird wohl nur bei einem Windschattenrennen Chancen auf ein kleines Geld haben. Vanessa P (1) ist nach den letzten Vorstellungen nach nur krasse Aussenseiterin.

Stravinskij Bigi (10) – Santiago Diamond (8) – Guliano Bo (6)

Einschätzung: 10-8-6-7-9-5-4-2-3-1


4.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 17:15

Melody’s Best Way (1)
konnte in der Vorsaison im „Mautner“ eine starke Leistung mit Rang zwei zeigen und gefiel auch im Probelauf ausgezeichnet, die für ihn erstmals in einem Rennen zu bewältigende Mitteldistanz scheint nach den bisherigen Eindrücken zumindest kein Nachteil zu sein womit er gleich beim Jahresdebüt gewinnen kann. Grace du Bisson (6) läuft weiterhin von Start zu Start gesteigert und sollte in aktueller Form wieder unter den ersten Drei landen. Hofburg (7) wurde im Probelauf noch nicht voll gefordert und sollte ebenso eine heiße Top-3 Anwärterin sein. Lady No Name (10) muss diesmal aus der zweiten Reihe antreten, kann ihre gute Form aber zu einem abermaligen besseren Geldgewinn nutzen. Spectra (2) konnte zuletzt in ein wenig leichterer Gesellschaft mit einer guten Speedleistung zu Rang zwei kommen, kann aber von einer zügigen Fahrt profitieren um abermals eine bessere Prämie zu ergattern. Oriflame Venus (4) holte beim Jahresdebüt mit Rang fünf ein kleineres Geld und kann durch diesen gefördert diesmal sogar noch weiter vorne landen. Lady Dyanne (5) ist derzeit fehlerhaft unterwegs und muss einmal wieder fehlerfrei über den Kurs kommen, ist dann aber auch jederzeit für einen Geldgewinn gut. Black Rocket (8) konnte schon länger nicht überzeugen, muss vor allem einmal wieder glatt über den Kurs finden. Jimmy Jim (3) konnte zuletzt nach zwei Fehlern eine starke Schlusshalbe zeigen und verriet wieder einen besseren Ansatz, muss diesen aber erst gegen diesmal stärkere Konkurrenz bestätigen um für eine Überraschung sorgen zu können. Franklin Venus (9) zeigte zuletzt im September des Vorjahres eine bessere Leistung, fiel danach eigentlich nur noch durch Fehler auf und muss einmal ein fehlerfrei bleiben.

Melody’s Best Way (1) – Grace du Bisson (6) – Hofburg (7)

Einschätzung: 1-6-7-10-2-4-5-8-3-9


5.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 17:45

Terra Metro (11)
agierte zuletzt immer wieder fehlerhaft, kommt er glatt über den Kurs sollte er klassemässig diese Prüfung jedoch an seine Fahnen heften. American Dream (7) ist bei Bestätigung der vorwöchigen Leistung abermals eine Sieganwärterin. Namibia (5) zeigte einen sehr starken Probelauf, muss diese Vorstellung aber erst einmal in einem Rennen bestätigen, dann wird mit ihr unter den ersten Drei zu rechnen sein. Quuenie (6) trifft es in diesem Bewerb wieder eine Spur leichter an als zuletzt und sollte somit zumindest um ein Platzgeld mitmischen können. Ardo Goal (10) ist Kurzstreckenspezialist und somit trotz zweiter Reihe ein Kandidat für eine bessere Prämie. Dallas Venus (12) hat keine einfache Ausgangslage, kann bei günstiger Position unterwegs aber besser abschneiden als beim Jahresdebüt. Ill Rapide Mo (4) kann seinen guten Antritt nutzen um zumindest ein kleines Geld mitzunehmen. Dandy Venus (9) ist in dieser Prüfung nicht so schlecht untergekommen um nach einigen Starts bei glattem Gang wieder einmal eine Überraschung zu bringen. Boogie Woogie (1) kann mit der günstigen Startnummer wie zuletzt zu einem Geldgewinn laufen. CC O (8) und Stallgefährte Victorius (2) sind auf der Sprintstrecke für eine kleine Prämie nicht unmöglich, zählen aber wie Andover Mo (3) nach einer Pause erstmals wieder antretend als Aussenseiter.

Terra Metro (11) – American Dream (7) – Namibia (5)

Einschätzung: 11-7-5-6-10-12-4-9-1-8-2-3


6.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 18:15 – PMU Premium Race 1

Magic Paradis (4)
musste sich die letzten beiden Male knapp geschlagen geben, läuft aber in guter Gesamtform um diesmal vielleicht zum dritten Jahreserfolg zu gelangen. Luggi Venus (9) zeigte sich nach der kurzen Pause mit Platz drei gleich stark und sollte trotz zweiter Startreihe der erste Herausforderer in diesem doch sehr offenen Bewerb sein. Luna Sunrise (1) mischte bisher bei allen Jahresstarts unter den ersten Vier mit, und sollte auf Grund ihres guten Antritts und der Startnummer auch diesmal wieder eine Lage vorfinden um eine Topplatzierung zu holen. How Nice S.R. (10) wird nach der Pause wohl noch nicht zu hart angefasst, dennoch kann sie bei optimalen Bedingungen gleich eine sehr gute Rolle spielen. Saved by Andrea (5) machte beim Jahresdebüt schon sehr früh einen Fehler, konnte danach aber noch flotte Gänge zeigen und Rang fünf holen, zudem ist er auf der Mitteldistanz sicherlich stärker sodass er fehlerfrei überraschen kann. Indian Mo (6) befindet sich in guter Form benötigt mit der äusseren Startnummer jedoch alles passend um auch in dieser Prüfung eine prominente Rolle zu spielen, zumal er auf der Kurzstrecke heuer bisher besser zu gefallen wusste. Power Vital (8) benötigt mit der schlechten Startnummer ein wenig Rennglück, ist aber durchaus auch für einen besseren Geldgewinn gut genug. Anabelle Venus (7) gibt ihr Jahresdebüt und wird in dieser starken Gesellschaft wohl dieses Rennen noch benötigen. Samuel (3) kommt nach einer Pause erstmals an den Ablauf und wird ein sehr defensives Rennen erhalten, um ihn aus dem Feld heraus regulierbarer zu machen. Monas Number One (11) ist sicherlich nicht komplett ohne Chance, hat jedoch mit dem Startplatz in der zweiten Reihe eine schlechte Ausgangslage was in dieser sehr gut besetzten Prüfung mit Sicherheit als Speedpferd ein großer Nachteil ist. Yesterday Venus (2) konnte zuletzt ein wenig besser gefallen, muss sich aber weiter steigern um weiter vorne landen zu können womit er als Aussenseiter gilt.

Magic Paradis (4) – Luggi Venus (9) – Luna Sunrise (1)

Einschätzung: 4-9-1-10-5-6-8-7-3-11-2


7.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 18:45 – PMU Premium Race 2

Rammstein (6)
wird nach einem ruhigen Jahresdebüt diesmal wieder mehr gefordert und sollte daher diesmal wieder dort beginnen wo er letztes Jahr aufgehört hat, nämlich mit einem Sieg. Hulk Venus (3) läuft in sehr starker Verfassung und wird mit einem Rennen aus dem Windschatten heraus rechtzeitig versuchen eine Lücke zu erhalten um seinerseits die Siegchancen zu wahren. Power BMG (5) wirkte zuletzt nicht mehr ganz im Vollbesitz seiner Kräfte wenn es um die Siegfrage geht, wird aber dennoch wieder ein gutes Laufen zeigen um zumindest eine Top-3 Platzierung zu holen. Cok Jet Venus (7) hat es in dieser Garnitur nicht einfach, zeigt aber dennoch sehr konstante Leistungen um zumindest wieder um ein Platzgeld zu kämpfen. Virgil Venus (1) hatte zuletzt ein starkes Rennen in der zweiten Spur ohne Führpferd und Rang drei gezeigt und läuft auch zumeist sonst um die Ränge 3-5, was auch in dieser Prüfung der Fall sein sollte. Osey Venus (8) muss aus der zweiten Reihe antreten und wird es von hinten heraus schwer haben, ein kleiner Geldgewinn ist in diesem nicht allzu großen Feld aber mit Sicherheit möglich. Olena (2) konnte ihren guten Ansatz vom 07.03. zuletzt trotz nicht so schlechten Rennverlaufes nicht bestätigen und muss sich ein wenig stärker zeigen um eine bessere Prämie erlaufen zu können. Gallanatics (4) kann einzig auf Grund ihres guten Antritts eine gute Position erlaufen um ein kleines Geld zu holen, trifft es aber im Gesamten gesehen zu schwer an.

Rammstein (6) – Hulk Venus (3) – Power BMG (5)

Einschätzung: 6-3-5-7-1-8-2-4


8.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 19:15 – PMU Premium Race 3

Power Mariechen (5)
zeigte beim fünften Platz beim Jahresdebüt eine ordentliche Leistung mit Rang fünf und sollte durch dieses Rennen gestärkt über gute Siegaussichten verfügen. Pure Dream Venus (3) konnte zuletzt mit dem Sieg endlich die starken Trainingsleistungen bestätigen und ist bei passender Lage unterwegs für einen weiteren Erfolg vorstellbar. Xaver Venus (7) musste sich zuletzt nur knapp beugen und ist bei nicht allzu aufwendigen Rennverlauf auch mit Siegchancen behaftet. Tammy Wynette (6) wird auf Grund ihrer Unsicherheiten am Start die Distanz mit Sicherheit zu kurz sein, womit es bei ihr eher um ein Platzgeld gehen wird. Meli G Goes (4) zeigt sehr unterschiedliche Leistungen, ist bei Bestätigung des letztmals erzielten dritten Ranges aber wieder für eine bessere Prämie möglich. Glide Affair (2) hat keine leichte Prüfung vor sich und wird sich in der Startphase wohl mit Valentina O (1) um eine Ausgangslage im Windschatten eines favorisierten Gespannes bemühen, verfügen doch beide Stuten über einen sehr guten Antritt, haben es für eine besser Platzierung nach den letzten Vorstellungen nach aber zu schwer. Adessa (8) ist für einen kleinen Geldgewinn nicht auszuschliessen, benötigt es mit der äussersten Startnummer über die Sprintstrecke aber doch sehr ideal.

Power Mariechen (5) – Pure Dream Venus (3) – Xaver Venus (7)

Einschätzung: 5-3-7-6-4-2-1-8


9.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 19:45 – PMU Premium Race 4

Angle of Attack (7)
gibt sein Österreich-Debüt, zeigte aber einen starken Probelauf und kann daher gleich siegreich in seiner neuen Heimat bleiben. Lord Brodde (5) hatte bei den letzten Auftritten nicht die wirklich optimalen Rennverläufe, sollte in diesem kleinen Feld aber stärker agieren und gilt gemeinsam mit den hier sicherlich auch wieder ein wenig besser untergekommenen Jagaro Mo (4) als Herausforderer. Orange Venus (3) wird wie bei ihren letzten Auftritten im Bereich eines Platzgeldes mitmischen. King of the World (6) kann von einem flotten Rennen profitieren um im Speed ein besseres Geld mitzunehmen. Rebound (1) wird nach der längeren Startpause das Rennen noch benötigen, während No Gelt Face (2) wohl nur mit einer Steigerung zu einer besseren Prämie gelangen kann.

Angle of Attack (7) – Lord Brodde (5) – Jagaro Mo (4)

Einschätzung: 7-5-4-3-6-1-2

 99 2589 2

Foto: IG @markus.rist & @aerris.fotos
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!