Startseite »Aktuell »Beiträge

An diesem Renntag ist einiges los im Trabrennpark Krieau. Das Programm beginnt um 16 Uhr mit dem Besuch vom Nikolaus. Er wird mit dem Sulky vorfahren und die Kinder bei der Tribüne begrüßen, eine Geschichte vorlesen und Nikolaussäckchen verteilen. Um Anmeldung der Kinder wird gebeten www.foerderverein-krieau.at/nikolaus.

Nikolaus

Das erste Rennen startet um 16:40 Uhr. Hier sind in dem ersten von vier höher dotierten PMU-Premium-Races die Amateure am Start. Die besten Chancen werden dem vierfachen Seriensieger Love You Venus eingeräumt, der mit dem designierten Amateur-Champion Johann Preining jun. am Ablauf ist. Vor allem Aquila Venus und Margarete Venus sowie acht weitere Starter werden versuchen, die Siegesserie des Favoriten zu beenden.

Das Tour Trotteur Francais Rennen wird als Freies Handikap mit Bänderstart ausgetragen. Die acht Starter gehen aus insgesamt fünf Bändern in das Rennen. Bonheur du Vivier scheint mit 20 Meter Zulage recht günstig zu starten. Bei Boccaccio darf man gespannt sein, ob er die 80 Meter wettmachen und ein Wörtchen um den Sieg mitreden kann.

Abgeschlossen wird der Renntag im neunten Rennen mit der starken Garnitur bis 66.000 Euro, in der es auf einen Zweikampf der Hunyady-Starter Jagaro Mo und Dragon Darche hinausläuft. Auch Santiago Diamond und die zuletzt wieder siegreiche Orange Venus sowie Evita Viking mit dem designierten Profi-Champion Gerhard Mayr sind chancenreich.

An diesem Renntag warten auch tolle Jackpots:

  • 4.275,60 Euro in der Super-6-Wette (2. – 7. Rennen)
  • 1.094,00 Euro in der Dreierwette des 3. Rennens
  • 1.508 Euro in der Viererwette des 5. Rennens.

Darüber hinaus erwartet Sie der Charity Keks- und Kuchenstand von Art4Charity zugunsten des JUCA-Jungendhauses der Caritas. Tolle Kekse- und Kuchenvariationen können gegen eine Spende im Trabrennpark erworben werden. Auch wunderschöne Christbaumanhänger in Form von Kugeln, Schneeflocken und Sternchen aus edlem Pappelholz werden gegen Spende von 3,50 Euro zu einem tollen Erinnerungs- oder Dekostück.

!!! ALLE ERLÖSE des Standes gehen an das Jugendhaus der Caritas - das JUCA.!!!

Das JUCA in Wien bietet obdachlosen Jugendlichen und jungen Erwachsenen:
- Unterkunft
- Begleitung durch SozialarbeiterInnen
- Zukunftsplanung
- Unterstützung im Alltag und Hilfe in persönlichen Krisensituationen
- Einbindung in Caritas Projekte gegen Taschengeld

Individuelle Ziele unterstützen bei den Schritten in Richtung selbstständiges Leben. Das gemeinsame Arbeiten an einer Veränderung der Lebenssituation und an der Zukunftsplanung steht in diesem Betreuungsverhältnis stets im Vordergrund.

Das JUCA ist größtenteils spendenfinanziert. Helfen Sie mit einer Konsumation dabei, diese Einrichtung zu unterstützen. Gemeinsam für den Menschen.

Alle Informationen zu diesem Renntag finden Sie hier.

Charity

Hier zur Einstimmung die Expertentipps von Alexander Sokol:

1.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 16:40 – PMU Premium Race 1

Love You Venus (4) ist in aktueller Verfassung wohl nur schwer zu schlagen. Als härteste Widersacherin gilt abermals Aquila Venus (6) die allerdings mit der schlechteren Ausgangslage ins Rennen geht und auf ideale Bedingungen hoffen muss um die Chance zu bekommen den Favoriten zum Kampf zu stellen. Margarete Venus (2) kann von einer zügigen Fahrt profitieren um im Speed wie zuletzt ein Platzgeld zu erobern. Errakis (1) gibt sein Österreich-Debüt und kann sogar den favorisierten Gespannen das Leben schwer machen sofern er glatt über den Kurs kommt. Malina Way (3) zeigte sich bei den letzten Starts sehr gut in Schuss und ist bei passendem Rennverlauf abermals für ein Platzgeld vorstellbar. Mister Magic (9) zeigte sich bei seinen letzten Starts sehr unterschiedlich und ist bei günstiger Position unterwegs ebenso ein Anwärter auf ein besseres Geld. Azov (7) geht mit nicht so günstiger Ausgangslage in den Bewerb und muss auf ein ideales Rennen hoffen um weiter vorne landen zu können. Floor Charisma (5) versprang sich zuletzt in der Startphase, konnte davor aber mit Platzierungen gefallen womit zumindest ein kleinerer Geldgewinn möglich ist. Amicellina (11) konnte mit Rang drei wieder ein Lebenszeichen von sich geben, muss diese Leistung aus der zweiten Reihe abstartend aber erst bestätigen. Speedy Lendalund (10) konnte heuer noch keine überragende Vorstellung bieten weshalb er wie die mit schlechter Nummer am Ablauf befindliche Robinia Diamant (8) für eine Platzierung im Vordertreffen kaum vorstellbar ist.

Love You Venus (4) – Aquila Venus (6) – Margarete Venus (2)

Einschätzung: 4-6-2-1-3-9-7-5-11-10-8


2.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 17:14 – PMU Premium Race 2

Aaron (10)
setzte sich zuletzt mit starker Speedleistung sehr sicher durch und kann gleich einen weiteren Erfolg hinzufügen. American Dream (9) hat hinter zwei recht guten Beginnern einen nicht so schlechten Startplatz in der zweiten Reihe ausgefasst und sollte bei passendem Rennverlauf den Favoriten fordern können. The River H (1) zeigt immer wieder gute Ansätze und ist fehlerfrei ein heißer Top-3 Kandidat. Pik Dame (6) liefert sehr unterschiedliche Leistungen ab, ist bei bester Tagesverfassung und optimalen Bedingungen aber sicherlich für ein besseres Geld möglich. Passionate Dream (7) hat nach der längeren Pause nun ein Rennen in den Beinen und kann daher diesmal schon besser abschneiden. Yesterday Venus (8) geht mit schlechter Startnummer in den Bewerb und muss auf ein wenig Rennglück hoffen, hat dann aber durchaus das Laufvermögen um ein Platzgeld zu erobern. Zeta Jones Venus (4) agiert derzeit sehr fehlerhaft und muss erst glatt über den Kurs kommen, kann dann aber überraschen. Victorius (11) konnte seine guten Ansätze mit Rang drei zuletzt bestätigen, trifft es in dieser Prüfung jedoch ein wenig schwerer an und und wäre mit einem kleineren Geldgewinn schon gut dran. Chuppa Chups (2) konnte nach einer Verletzungspause in der ersten Jahreshälfte nicht mehr wirklich überzeugen und muss sich schon deutlich gesteigert präsentieren um Chancen auf eine bessere Prämie haben zu wollen. Kimboy Mo (3) hat wie bei seinen letzten Starts keine leichte Prüfung vor sich und geht mit dem hier ebenfalls nicht gut untergekommenen Höwings Wakan (5) als Aussenseiter in die Prüfung.

Aaron (10) – American Dream (9) – The River H (1)

Einschätzung: 10-9-1-6-7-8-4-11-2-3-5


3.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 17:49 – PMU Premium Race 3

Skeeter Venus (7)
war zuletzt nach schlechtem Start und kurzen Fehler bereits aus dem Rennen, zeigte aber noch eine starke Schlusshalbe und sollte glattgehend auf die Siegerstraße zurückfinden. Meydan (11) kommt mit zuletzt guten Platzierungen aus stärkerer Garnitur an den Ablauf und kann bei Idealbedingungen zum zweiten Jahreserfolg gelangen. Anabelle Venus (3) geht diesmal mit recht günstiger Ausgangslage ins Rennen und sollte nach den kleineren Geldgewinnen in den Zuchtrennen in diesem Bewerb eine bessere Rolle spielen können. Bleu Roi (10) hatte bei seinen letzten Auftritten nicht immer Glück mit den Rennverläufen, findet er passende Bedingungen vor ist er durchaus ein Top-3 Kandidat. O Mia Bella (5) sollte wie bei den meisten ihrer Starts heuer im Bereich eines Platzgeldes und eines kleineren Geldgewinns mitmischen. Miles (9) benötigt aus der zweiten Reihe alles passend, kann dann seine aktuell gute Form aber für ein besseres Geld ausnutzen. Folies Bergère (4) wurde zuletzt nachträglich wegen mangelnder Gangart aus der Wertung genommen, zeigte dabei aber einen kleinen Ansatz und kann vielleicht überraschen. Ella Mo (2) ist für einen Geldgewinn nie auszuschliessen, trifft aber doch auf sehr starke Konkurrenz gegen die sie ihre gute Ausgangslage erst verteidigen muss. Vamos Fks (6) konnte auf der Mitteldistanz bisher kaum in Erscheinung treten, kündigte sich aber mit guten Arbeitsleistungen an und kann bei Umsetzung dieser eine Überraschung bringen. Rio de Alar (1) kann als flotter Beginner recht lange im Vordertreffen mitmischen, wird aber wohl auch dieses Rennen nach der Pause noch benötigen um demnächst wieder eine bessere Rolle zu spielen. Komtess Bo (8) hat wie zuletzt eine schlechte Ausgangslage und wird es daher für einen besseren Geldgewinn zu schwer haben.

Skeeter Venus (7) – Meydan (11) – Anabelle Venus (3)

Einschätzung: 7-11-3-10-5-9-4-2-6-1-8


4.Rennen – 2100 Meter (Bänderstart) – Startzeit: 18:25 – PMU Premium Race 4

Pferde 1-3: 2100 Meter; Pferde 4-5: 2120 Meter; Pferd 6: 2140 Meter; Pferd 7: 2160 Meter; Pferd 8: 2180 Meter

Boccaccio (8)
muss enorm viel Vorgabe leisten, kann aber auf Grund des kleinen Starterfeldes rasch vorwärts kommen um dennoch zum Sieg zu gelangen. Ami du Pressoir (7) ist ebenso mit hoher Zulage am Ablauf, kann aber auch rasch einiges an Boden gut machen um im Endkampf ganz vorne zu landen. D Day du Rochy (1) läuft momentan konstant auf die vorderen Plätze und ist mit der günstigen Ausgangslage vorne weg sicherlich einer der Favoriten in diesem Feld. Avatar Jet (6) tritt erstmals in Österreich an, kann bei glattem Gang jedoch sein enormes Laufvermögen für eine Spitzenplatzierung nutzen. Bonheur du Vivier (5) konnte nach der Verletzungspause nicht überzeugen und muss sich von deutlich besserer Seite präsentierten um diesmal deutlich weiter vorne zu landen. Danse le Rock (3) ist sehr fehleranfällig, bei glattem Gang aber für eine Überraschung nicht auszuschliessen. Abetka TF (2) hat trotz der guten Ausgangslage aus dem ersten Band keine leichte Aufgabe vor sich. Borsalino du Bourg (4) gibt sein Österreich-Debüt und war in den letzten Saisonen nur wenig eingesetzt und konnte dabei überhaupt nicht überzeugen, womit er als krasser Aussenseiter gilt.

Boccaccio (8) – Ami du Pressoir (7) – D Day du Rochy (1)

Einschätzung: 8-7-1-6-5-3-2-4


5.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 18:52

Magic Paradis (3)
zeigte mit noch stärkerer Leistung als im AROC Derby zuletzt im „Poschacher“ wieder auf, und sollte fehlerfrei zum zweiten Lebenserfolg gelangen. Saved by Andrea (6) kommt gemeinsam mit Indian Mo (9) aus ein wenig stärkeren Rennen, womit sie bei Versagen des Favoriten um den Sieg kämpfen sollten. Luna Sunrise (2) hatte zuletzt mit dem Rennen in zweiter Spur ohne Führpferd und schlussendlich Rang fünf keine so schlechte Leistung abgeliefert, womit es diesmal bei besseren Bedingungen zu einem Top-3 Ergebnis reichen kann. How Nice S.R. (4) kommt mit sehr starkem Formenbild an den Ablauf, muss sich nun aber in der höheren Gewinngarnitur erst beweisen. Kronos Vivienne (1) lieferte bei den letzten Auftritten bei glattem Gang sehr starke Leistungen ab und ist fehlerfrei für ein besseres Geld möglich. Callina Mystere (7) konnte in der zweiten Jahreshälfte kaum überzeugen und ist daher als Aussenseiterin am Ablauf. Power Sofie (5) trifft es wie bei den letzten Starts sehr schwer an und geht gemeinsam mit der heuer überhaupt noch nicht wirklich auffallenden Undine (8) als krasser Aussenseiter an den Ablauf.

Magic Paradis (3) – Saved by Andrea (6) – Indian Mo (9)

Einschätzung: 3-6-9-2-4-1-7-5-8


6.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 19:19

Voldemort Venus (7)
kann seine Startschnelligkeit nutzen um das Rennen von vorne zu diktieren und zu entscheiden. Valentina O (8) geht mit schlechter Startnummer an den Ablauf, zeigte sich aber bei den letzten zwei Starts von guter Seite und ist bei optimalem Rennverlauf unter den ersten Drei zu erwarten. Mombasa (1) hinterließ in Quali und Probelauf einen recht guten Eindruck und kann gleich bei seinem Lebensdebüt in den Top-3 landen. Indigo Mo (11) hat zwar das Handikap aus der zweiten Reihe antreten zu müssen, verkaufte sich aber bei seinen bisherigen Starts in dieser Saison recht gut und kann wie bei seinen letzten Auftritten um ein Platzgeld kämpfen. Santiano Viking (9) zeigte sich von Start zu Start gesteigert, muss jedoch aus der zweiten Reihe antreten und somit auf einen idealen Rennverlauf hoffen. Oriflame Venus (6) konnte nach ihrem Sieg beim Lebensdebüt nur noch beim dritten Rang am 29.09. gefallen, agierte aber ansonsten sehr fehlerhaft womit sie erstmals in Wien antretend erst einmal glatt über den Kurs finden muss, dann aber durchaus ein gutes Geld sehen kann. Tammy Wynette (5) agierte bei ihren letzten Starts sehr fehleranfällig und muss erst einmal glatt über den Kurs finden, muss aber auch dann mehr zeigen als beim bisher einzigen Ehrenplatz um ein besseres Geld mitzunehmen. Alamon (10) konnte bisher in seiner Karriere vereinzelt schon gute Ansätze bringen und kleinere Geldgewinne holen, muss für eine abermalige Prämie jedoch alles passend antreffen. Sydney (3) kommt in neuer Trainer- und Fahrerhand an den Ablauf und kann bei glattem Gang vielleicht überraschen. Incadance (12) konnte bei seinen bisherigen Starts in Österreich nur am 24.03. in Ebreichsdorf überzeugen, blieb ansonsten aber bisher stark unter den Erwartungen womit er eine deutliche Steigerung verraten muss. CS Think Pink (4) ist über den kurzen Weg auf alle Fälle besser aufgehoben als über die Mitteldistanz, muss aber auch da wieder mehr zeigen um eine Prämie mit in den Stall nehmen zu können. Morley (2) hatte bei seinem Lebensdebüt einen guten Moment, zog jedoch nicht durch und wird wohl noch ein wenig Rennerfahrung sammeln müssen um in Zukunft weiter vorne landen zu können.

Voldemort Venus (7) – Valentina O (8) – Mombasa (1)

Einschätzung: 7-8-1-11-9-6-5-10-3-12-4-2


7.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 19:46

Primadonna Venus (9)
agiert derzeit in bestechender Form und sollte trotz des Startplatzes in der zweiten Reihe sehr gute Siegaussichten besitzen. Nordman (3) hatte bei seinen zwei Starts in der zweiten Saisonhälfte jeweils das Pech in äusseren Spuren hängen geblieben zu sein, findet er passende Bedingungen vor ist er seinerseits ebenso ein heißer Sieganwärter. Royal Jet (10) hat es aus der zweiten Reihe für den Sieg nicht leicht, trifft in diesem Bewerb aber auf nicht ganz so starke Konkurrenz womit eine Topplatzierung realisierbar sein sollte. Pinocchi O (6) konnte bei seinen letzten Starts mit Platzgeldern gefallen und ist auch in dieser Prüfung für eine Top-3 Platzierung möglich. Ria Venus (7) gefiel beim Ehrenplatz am vergangenen Sonntag wieder besser und ist bei ähnlicher Leistung abermals sehr weit vorne zu erwarten. Arizona DR (2) konnte ihren Ansatz vom 10.11. mit einem Ehrenplatz zuletzt bestätigen, trifft in dieser Prüfung aber auf ein wenig stärkere Gegnerschaft womit sie sicherlich einen idealen Rennverlauf benötigt um abermals weiter vorne mitzumischen. Attila Venus (5) ist auf kürzerer Distanz sicherlich ein wenig stärker einzuschätzen, kann aber bei passenden Bedingungen um ein gutes Geld mitmischen. Fiesta Venus (8) geht mit schlechter Ausgangslage in die Prüfung und konnte zudem bei ihren heurigen Antreten noch nicht überzeugen, womit eine deutliche Steigerung gegenüber der letzten Leistungen kommen muss um in den Geldrängen landen zu können. MS Zeus (4) konnte in der zweiten Jahreshälfte nur vereinzelt kleine Ansätze bringen und ist auf Grund der letzten Vorstellungen eher als Aussenseiter zu handeln. Mister Bemms (1) hat es trotz des zuletzt erzielten vierten Ranges in diesem Bewerb wohl zu schwer und geht als krasser Aussenseiter an den Start.

Primadonna Venus (9) – Nordman (3) – Royal Jet (10)

Einschätzung: 9-3-10-6-7-2-5-8-4-1


8.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 20:13

Mentor Venus (9)
konnte bei seinen letzten zwei Starts auf Grund der Zulagen bei den Bänderstartbewerben nicht ganz vorne mitmischen, sollte in dieser Prüfung bei der es wieder passender sein sollte, jedoch wieder auf die Siegerstraße zurückfinden können. Feel the Wind (4) war bei seinen letzten Starts gegen sehr starke Konkurrenz unterwegs, trifft es in dieser Prüfung jedoch wieder passender an und kann bei optimalem Rennverlauf ebenso um den Sieg kämpfen. MS Batman (7) sollte durch den Start nach der Pause gefördert sein um an die starken Leistungen aus der ersten Jahreshälfte wieder anknüpfen zu können und einen Top-3 Platz zu holen. Diavoletto SR (2) kommt nach einer Pause wieder an den Ablauf und sollte bei glattem Gang gleich eine prominente Rolle spielen können. Toni (5) befindet sich in sehr starker Form, muss mit der nicht ganz so idealen Startnummer jedoch auf einen passenden Rennverlauf hoffen um auch hier wieder mit einem besseren Geld in den Stall zurückkehren zu können. Sherlock (6) hat seine Form ein wenig verloren, trifft es hier jedoch passender an als bei den letzten Starts und kann überraschen. Image Venus (1) befindet sich derzeit in sehr guter Form, trifft jedoch auf wesentlich stärkere Gegnerschaft als bei den Topplatzierungen zuletzt und muss sich erst beweisen. Royal Crown Venus (3) hatte heuer zumeist nicht das Rennglück auf seiner Seite, zeigt aber immer wieder gute Ansätze womit er für einen Geldgewinn nicht auszuschliessen ist. Ardo Goal (8) konnte nach Pause mit dem Ehrenplatz gefallen, muss diese jedoch mit diesmal deutlich schlechterer Ausgangslage aber erst bestätigen.

Mentor Venus (9) – Feel the Wind (4) – MS Batman (7)

Einschätzung: 9-4-7-2-5-6-1-3-8


9.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 20:40

Dragon Darche (6)
hatte im Hunyady nicht das Rennglück auf seiner Seite, überzeugte heuer aber ansonsten bei allen Starts und ist wohl das zu schlagende Pferd im Bewerb. Als erster Herausforderer gilt der heuer wieder einmal eine glänzende Saison abliefernde Jagaro Mo (10), der aus der zweiten Reihe für den möglichen 10. Jahressieg allerdings alles optimal antreffen muss. Evita Viking (9) läuft ebenso wieder einmal eine sehr starke Rennsaison und sollte bei passendem Rennverlauf wieder in den Top-3 zu finden sein. Orange Venus (8) siegte zuletzt in sehr guter Gesellschaft Start-Ziel, muss diesmal jedoch das Rennen mit schlechter Startnummer in Angriff nehmen und somit auf einen optimalen Rennverlauf hoffen um abermals ganz vorne mit von der Partie zu sein. Rolando Venus (4) kommt nach einer knapp dreimonatigen Pause wieder an den Ablauf, ist bei schnellem Rennen in verdeckter Lage aber jederzeit für eine Spitzenplatzierung gut. Santiago Diamond (5) kann nach dem nach längerer Rennpause erhaltenen Rennen nun gefördert agieren um diesmal wie in der ersten Jahreshälfte wieder ganz vorne mitzumischen. Guliano Bo (2) benötigt optimale Bedingungen, ist dann aber zumindest für ein kleineres Geld möglich. Special (7) trifft wohl auf zu starke Konkurrenz und ist auf Grund der schlechten Startnummer bzw. Ausgangslage nur als Aussenseiter zu sehen. Saskatdchewan (3) hat es ebenso wie auch No Gelt Face (1) in dieser Prüfung wohl deutlich zu schwer.

Dragon Darche (6) – Jagaro Mo (10) – Evita Viking (9)

Einschätzung: 6-10-9-8-4-5-2-7-1-3