Startseite »Aktuell »Beiträge »Derby 2019 Special

Nero Maximus gewann am Sonntag den 16. Juni mit Conrad Lugauer im Sulky das 134. Österreichische Traber-Derby in der km-Zeit von 1:16,6 Minuten mit siebeneinhalb Längen Vorsprung überlegen vor Hot Hulk mit Trainer Johann Lichtenwörther. Amigo Venus mit Franz Konlechner wurde vor rund 2.800 Besuchern Dritter.

Von Beginn an übernahm der ebenfalls von Conrad Lugauer trainierte und von seinem Sohn Marc Elias gesteuerte Cesare Borgia das Kommando. Dahinter gab es einige Positionswechsel, ehe aus dem Mittelfeld Nero Maximus außen immer weiter vorrückte. Vor dem Schlussbogen kam auch der chancenreiche Hot Hulk gut auf. Im Einlauf übernahm Nero Maximus schnell die Führung und setzte sich ab, während Hot Hulk den zweiten Platz noch knapp vor dem aufrückenden Amigo Venus verteidigen konnte. Cesare Borgia hatte am Schluss keine Reserven mehr.

Das detaillierte Ergebnis zum 134. Österreichischen Traber-Derby finden Sie hier.

Das Hermann-Holzwarth-Gedenkrennen, auch bekannt als "Derby der Amateure", gewann der Favorit Dragon Darche mit Manfred Stebel überlegen mit acht Längen Vorsprung auf Alpha Pan mit dem jungen Josef Rupp jun. Dahinter wurde Fast Moi mit Matthias Walcher Dritter.

Unglaublich spannend war das Derby der Mini-Traber. Jimmy mit Sefanie Mayr und Black mit Leon Schwarzbraun lieferten sich fast das gesamte Rennen ein packendes Duell. Aus diesem ging Blacky als Sieger hervor, da Jimmy kurz vor dem Ziel kurz den Gang verlor und disqualifiziert werden musste.

Einige Herausforderungen gab es durch einen Stromausfall sowohl für das Publikum als auch für das Team des Wiener Trabrennvereins. Einer der beiden Hauptschalter der Wiener Netze, der zum Stromverteiler in der Krieau führt, war plötzlich defekt. Dadurch funktionierte nur noch einer der Stromkreise. Ein Notfall-Team der Wiener Netze war vor Ort, hätte jedoch den gesamten Strom im Trabrennpark Krieau für 10 Minuten abschalten müssen, um den Fehler zu beheben. Ein Hochfahren aller Systeme hätte weitere 30 Minuten in Anspruch genommen. Aufgrund dieser langen Zeit und der bevorstehenden Live-Übertragung im ORF wurde entschieden, mit dem einen Stromkreis weiter zu arbeiten. Das Team des WTV hat es in kurzer Zeit geschafft, die wichtigsten Funktionen auf diesen Stromkreis umzuleiten, damit der Renntag planmäßig abgehalten werden konnte. Ein Dank an alle, die daran mitgewirkt haben sowie an das Publikum, das trotz einiger Einschränkungen an diesem Tag für eine tolle Stimmung sorgte.

Mit dem Derby-Renntag geht es nun in die Krieauer Sommerpause, wobei man hier auf Trabrennen keinesfalls verzichten muss. Vorrangig in Baden, aber auch auf zahlreichen anderen Rennbahnen wird über den Sommer toller Sport geboten. Alle Termine finden Sie hier. Im Trabrennpark Krieau geht es am 6. Oktober mit dem "Österreichische Lotterien" Renntag mit dem KR Hermann Waldbaur GR 2019, dem Theodor Mautner Markhof GR 2019 und der Tour Trotteur Francais weiter. Wir wünschen einen schönen Sommer!

Hier die Impressionen zum Derby-Renntag:

Derby 2019 Einlauf

Derby 2019 Nero Maximus

Derby 2019 Nero Maximus 3

Derby 2019 Siegerehrung 2

Derby 2019 Siegerehrung 3

Neromaximus

20190616 117

Tribüne Derby 2019

20190616 025

20190616 035

20190616 032

20190616 085

20190616 084

20190616 023

20190616 100

b2005018 4cac 497a 86ad 203911c2c449

d879b64b fe4b 4fce aa07 5d58b1f7b244

08eb36f0 a593 4f79 81b7 0a12d22b6201

8cd94870 2b74 4ed5 8503 363fc3c33661

23861d53 871e 4cf1 99f8 dcdc83fc58e4

438f818b 6798 4456 80d1 91151896edd0

(c) Foto Risavy und privat