Startseite »Aktuell »Beiträge

Am Sonntag den 12. Juni kämpfen die besten vierjährigen Traber zum 137. Mal um das traditionsreiche blaue Band. Dieser Renntag zählt zu den traditionsreichsten Sportveranstaltungen in ganz Österreich. Nur einmal in seiner Karriere hat ein österreichischer Traber die Möglichkeit dieses mit 50.000 € dotierte Rennen zu gewinnen.

Traber Derby 2022 Flyer A6 1 001 k

Beim letzten Einzahlungstermin wurden noch die Einsätze für 28 Pferde geleistet. Mit Janinka Misi, Klein Sommerfuchs und Love is in the air stehen noch drei Pferde in der Liste die bisher noch keinen einzigen Start in ihrer Karriere absolviert haben, womit die Wahrscheinlichkeit eines Starts als sehr gering einzustufen ist. Rubino der ebenfalls noch in der Liste aufscheint, wird ganz sicher nicht antreten.

Die Gewinnrangliste, die ausschlaggebend für die Verlosung der Startnummern ist, führt Shining Star an, der mit acht Siegen auch am häufigsten von den noch mit Nennung fürs Derby versehenen Pferden auf die Siegerparade gehen konnte. Mit drei von fünf Zuchtrennsiegen ist er im Jahrgang auch hier die klare Nummer eins. Dahinter in der Gewinnrangliste rangiert Charmy Charly AS, der sich im Karl Bürger-Gedenkrennen durchgesetzt hatte und beim ersten diesjährigen Aufeinandertreffen beim Hambletonian vor acht Tagen das bessere Ende für sich hatte. Diese beiden haben ebenso einen Fixplatz wie mit Sicherheit auch Melody’s Best Way und Fortuna Venus, die in den ersten Jahrgangsvergleichen mit Platzierungen nicht nur nach Gewinnen, sondern wohl auch nach den bisher gezeigten Gesamtleistungen hinter den beiden Favoriten als erste Herausforderer zu nennen sind.

Die gewinnmäßige Nummer drei des bisherigen Jahrgangs Joana lieferte heuer nämlich mit zwei sehr enttäuschenden Leistungen noch gar nicht ab und müsste sich in den nächsten Wochen doch sensationell verbessern, um wie bisher mit guten Platzierungen in den Zuchtrennen auch im Derby eine bessere Rolle spielen zu können. Mercedes Venus muss um einen Startplatz in der ersten Reihe wohl ebenso nicht bangen, ist der geldmäßige Abstand zu den weiteren chancenreichen Anwärtern auf die erste Reihe wohl zu groß, die allesamt schon im Derby-Versuchsrennen als Sieger hervorgehen müssen um noch an ihr vorbeizuziehen.

Auch wenn Power Shaman bisher bei sechs Antreten in diesem Jahr noch ungeschlagen ist, weiß man in seinem Umfeld noch nicht zu 100% ob man den Schritt ins Derby wagt bzw. wagen will, kommt der kometenhafte Aufstieg ja quasi aus der Maidenklasse heraus. Geht man nach den letzten Meldungen aus dem Trainingsquartier Robert Gramüller/Josef Sparber gilt Pralla Michi als Fixstarter im Derby. Selbiges hat man bei Big GB vernommen. Und beim ersten Lebenssieg von One Hell of a Ride hat auch Georg Gruber mit einem möglichen Start im „Blauen Band“ geliebäugelt.

Bei Flair Venus wird man sich bis zum letzten Moment die Option offenlassen, dem Vernehmen ihres Trainers nach wird sie wie auch Trainingsgefährtin Orlandos Angel Z das Antreten im Derby aber wohl eher nicht wahrnehmen. Bei den in der Gewinnrangliste auf den Plätzen 10 und 11 stehenden Armando RS sowie Donata Victory ist hingegen ein Start im Rennen der Rennen nicht vom Tisch. Nach dem ersten Lebenssieg von Lewis Kronos ist ebenso davon auszugehen, dass es ins Derby geht. Bei den restlichen schon gewinnreichen noch nicht erwähnten Teilnehmern – also Rocco Venus, Dancing Star Venus, Tusk, Kiwi’s Take Five, Aufunddavon, Varenna, Par Avion Venus, CS Vendetta und Gabrielle ist ein Start noch nicht ganz auszuschließen, bei den meisten jedoch sehr unwahrscheinlich.

Nach dem letzten Test mit dem Derby-Versuchsrennen am 29. Mai kann man dann weitere Schlüsse ziehen.

Gewinnrangliste – Stand: 23.05.2022 (ohne Gewähr)

Ranking

Pferd

Starts

Siege

Platz

Geldränge

Gewinnsumme

1

Shining Star

13

8

2

1

30.873,00 €

2

Charmy Charly AS

8

4

2

1

22.994,00 €

3

Joana

13

0

7

4

13.685,00 €

4

Melody's Best Way

12

2

5

3

10.340,00 €

5

Fortuna Venus

13

5

3

3

8.724,00 €

6

Mercedes Venus

11

1

5

1

7.215,00 €

7

Power Shaman

11

6

1

3

5.541,00 €

8

Pralla Michi

13

5

1

3

4.468,00 €

9

Flair Venus

12

3

5

3

4.373,00 €

10

Armando RS

15

3

3

2

4.319,00 €

11

Donata Victory

7

4

0

1

3.140,00 €

12

Big GB

5

3

1

1

2.840,00 €

13

Rocco Venus

12

1

4

5

2.195,00 €

14

Dancing Star Venus

11

1

3

3

2.059,00 €

15

Orlandos Angel Z

5

2

0

1

1.820,00 €

16

Tusk

5

2

0

3

1.800,00 €

17

Lewis Kronos

7

1

1

2

1.360,00 €

18

Kiwi's Take Five

4

2

0

0

1.340,00 €

19

One Hell of a Ride

2

1

1

0

1.240,00 €

20

Aufunddavon

8

0

3

4

930,00 €

21

Varenna

8

0

4

0

780,00 €

22

Par Avion Venus

5

0

2

2

720,00 €

23

CS Vendetta

2

0

0

1

687,00 €

24

Gabrielle

3

0

1

0

380,00 €

25

Janinka Misi

0

0

0

0

0,00 €

25

Klein Sommerfuchs

0

0

0

0

0,00 €

25

Love is in the Air

0

0

0

0

0,00 €

25

Rubino

1

0

0

0

0,00 €

 

Bericht: Alexander Sokol
Redaktion: Andreas Binder